LG 32LD420 Test

(Fernseher)
Vergleichen
Merken
32 LD 420
  • ...
Produktdaten:
  • Bildschirmgröße: 32"
  • Auflösung: Full HD
  • DVB-T2-HD: Nein
  • DVB-C
  • Features: 1080p/24
  • Gewicht: 10,6 kg
  • Mehr Daten zum Produkt
Erste Meinung schreiben
Die besten Fernseher
Alle Fernseher anzeigen

Einschätzung unserer Autoren

LG 32 LD 420

HDTV-fähiger DVB-T- & DVB-C-Tuner

Auf moderne Features wie 3D-Unterstützung, USB-Anschluss und Netzwerkzugriff muss man beim LG Electronics 32LD420 zwar verzichten, dafür wird das Gerät schon für relativ kleines Geld angeboten. Mit an Bord des 32-Zöllers ist außerdem ein HDTV-fähiges Empfangsteil für DVB-T- und DVB-C.

Wer neben den Standardprogrammen auch die hochauflösenden Sender anschauen will, braucht einen Kabelanschluss, denn via DVB-T (Antenne) werden in Deutschland – anders als in Frankreich - zur Zeit noch keine HDTV-Inhalte ausgestrahlt. Auch PayTV-Sender gelangen nicht terrestrisch ins Wohnzimmer, insofern ist der für die Entschlüsselung notwendige CI-Plus-Schacht vorerst nur für DVC-C-Kunden von Bedeutung. Externe Zuspieler werden über zwei HDMI-Buchsen mit dem Fernseher verbunden, wobei eine Buchse seitlich und die zweite hinten am Gehäuse verbaut wurde. Der Hersteller hat dem Gerät außerdem einen Komponenten- und einen Composite-Video-Eingang, VGA und Scart spendiert. Der Ton wird über zwei integrierte und mit jeweils 10 Watt belastete Lautsprecher ausgegeben, alternativ greift man zum optischen Digitalausgang oder zum Kopfhöreranschluss. Der Klang lässt sich mit fünf vordefinierten Sound-Modi (EZ-Sound) weiter optimieren. In Sachen Bildqualität setzt LG auf die volle HD-Auflösung von derzeit 1920 x 1080 Pixeln, verspricht ein dynamisches Kontrastverhältnis von 60.000:1 und eine Reaktionszeit von vier Millisekunden. Man kann die Farbtemperatur verändern, je nach Signal einen passenden Bildmodus aktiveren oder das Display im ISF-Modus individuell kalibrieren beziehungsweise von einem ISF-Experten kalibrieren lassen. Der 1080/24p-Kinomodus wird ebenfalls unterstützt. Ansonsten darf man sich auf die üblichen Features freuen, darunter ein elektronischer Programmführer mit Multi-Timer, eine Funktion zum automatischen Ausschalten, Videotext und Kindersicherung. Ohne seinen Standfuß ist der Fernseher, der im Betrieb rund 84 Watt Leistung aufnehmen soll, knapp acht Zentimeter tief.

Für Multimedia-Fans, die ihre Dateien direkt über das TV-Gerät abspielen wollen, ist der 32LD420 sicher nicht die beste Wahl, denn LG hat laut Datenblatt weder USB-Anschluss noch Kartenleser verbaut. Eine Ethernet-Buchse für den Zugriff auf Heimnetz oder Internet bleibt ebenfalls außen vor. Wer damit leben kann, bekommt den 32-Zöller bei amazon zur Zeit für 330 Euro.

Autor: Jens

zu LG 32LD420