Befriedigend (3,0)
1 Test
ohne Note
4 Meinungen
Aktuelle Info wird geladen...
Dis­play­größe: 27"
Dis­pla­yauf­lö­sung: 1920 x 1080 (16:9 / Full HD)
Panel­tech­no­lo­gie: IPS
Mehr Daten zum Produkt

LG 27EB22PY im Test der Fachmagazine

    • Erschienen: August 2013
    • Details zum Test

    „befriedigend“ (3 von 5 Sternen)

    Preis/Leistung: „gut“

    „Der LG 27EB22PY zeichnet sich vor allem durch solide Leistung in fast allen Bereichen aus. ... Leider fühlt sich die Gesamtkonstruktion etwas wacklig an. Die Höheneinstellung wird teilweise zum Kraftakt. Dass der Bildschirm für den Büroeinsatz konzipiert wurde, ist an den Signaleingängen (kein HDMI) und den minimalistischen OSD Einstellmöglichkeiten erkennbar. Die ergonomischen Verstellmöglichkeiten und die geringe Stromaufnahme passen hier gut ins Bild. Die geringe Pixeldichte ist für ein angenehmes Lesen von Text in der nativen Auflösung jedenfalls gut geeignet. ...“

Testalarm zu LG 27EB22PY

Kundenmeinungen (4) zu LG 27EB22PY

4,5 Sterne

4 Meinungen in 1 Quelle

5 Sterne
2 (50%)
4 Sterne
2 (50%)
3 Sterne
0 (0%)
2 Sterne
0 (0%)
1 Stern
0 (0%)

4,5 Sterne

4 Meinungen bei Amazon.de lesen

Bisher keine Bewertungen

Helfen Sie anderen bei der Kaufentscheidung.
Erste Meinung verfassen

Eigene Meinung verfassen

Einschätzung unserer Autoren

LG 27 EB22PY

Drei Zoll mehr Bild-​ und Arbeits­flä­che für einen mode­ra­ten Auf­schlag

In technischer Hinsicht ist der 27EB22PY ein Bruder im Geiste zu den 24-Zoll-Monitoren 24EB23PY und 24EB23PM. Wie diese setzt auch er auf die IPS-Bildschirmtechnik und ist zudem mit einem flexiblen Standfuß für ein Plus an Ergonomie ausgestattet. Der aus dem Hause LG stammende Bildschirm ist daher eine interessante Alternative für Kunden, die sich gern drei Zoll mehr Bild- und Arbeitsfläche gönnen möchten, dafür allerdings auf keinem Fall allzu tief in die Tasche greifen möchten.

Stabile Bildqualität für Office und Multimedia

Das Panel aller drei Monitore dürften identisch sein, weswegen sich die Testergebnisse der 24-Zöllers auch auf das 27-Zoll-Modell übertragen lassen. Wie für Bildschirme mit IPS-Technik üblich, punkten sie mit satten, kräftigen Farben, die trotzdem nicht „künstlich“ wirken. Ein großer Vorzug gegenüber den Modellen mit TN-Technik besteht weiterhin darin, dass auch Mischfarben gut dargestellt werden, also etwa Hauttöne. Auch in diesem Fall wirkt das Bild sehr „natürlich“. Wie sich gezeigt hat, gelingt den LG-Geräten allerdings die Graustufenanzeige nicht perfekt, auf dem Prüfstand waren leichte Rosa-/Lilatöne festzustellen. Für farbkritische Bildbearbeitungen reicht die Bildqualität demnach nicht aus, für einfache Bildbearbeitungen im privaten Bereich jedoch können alle drei Bildschirme herangezogen werden. Zudem machen sich bei Betrachtungswinkeln von der Seite nur minimale Farb-, Kontrast- und Helligkeitsverfälschungen bemerkbar. Dank Overdrive lässt sich außerdem die Reaktionsgeschwindigkeit tunen, wobei dieses Mittel nur dezent eingesetzt werden sollte, da ansonsten bei bewegten Bildern die gefürchtete Korona-Bild (leichter Saum um die Objekte) einsetzt. Im normalen Multimediabetrieb sei der LG schnell genug, ambitionierten Gamern dagegen scheint der LG leider von sich aus Grenzen für die Bespielbarkeit zu setzen. Dass die Bildqualität wiederum für den Officebetrieb keinerlei Einschränkungen vorgibt, versteht sich fast von selbst.

Ergonomie

Im letzteren Fall kommt dem LG dagegen sein flexibler Standfuß zugute. Das Display lasst sich nämlich in der Höhe verstellen und damit auf die Sitzposition beziehungsweise auf veränderte Blickwinkel mit wenigen Handgriffen bequem ausrichten. Längere Dokumente oder Internetseiten wiederum lassen sich durch die Drehung des Displays um 90 Grad in den Porträtmodus komfortabler anzeigen. An Anschlüssen sind VGA, DVI sowie DisplayPort vorhanden, über einen zusätzlichen USB-Hub können außerdem Periphieriegeräte, etwa externe Festplatten, USB-Sticks oder Maus und Tastatur, unmittelbar am Gehäuse andocken.

Fazit

Unterm Strich hinterlässt der LG für einen Allrounder einen sehr guten Eindruck, Bildqualität und Ausstattung sind stimmig und für die gängigen Anforderungen im Alltag ausreichend potent. Da die Auflösung nur der eines 24-Zöllers entspricht, liefert der Monitor kein differenzierteres, mit mehr Details ausgestattetes Bild, sondern „streckt“ das Bild lediglich auf drei Zoll mehr Bildfläche. Dafür ist der Monitor im Unterschied zu einem 27-Zöller mit beispielsweise 2.560 x 1.440 Pixeln auf für den schmalen Geldbeutel erschwinglich. Aktuell ist er für 285 EUR in Schwarz (Amazon) oder in Weiß (Amazon) zu haben. Die größere Bildfläche kommt also nicht so viel teurer, wie einige befürchtet haben könnten. Denn die erwähnten Vergleichsmonitore LG 24EB23PY (Amazon) und LG 24EB23PM (in Schwarz Amazon oder in Weiß Amazon) liegen bei etwa 240 EUR.

Aus unserem Magazin

Datenblatt zu LG 27EB22PY

Displayeigenschaften
TFT-Monitor vorhanden
Displaygröße 27"
Displayauflösung 1920 x 1080 (16:9 / Full HD)
Displayhelligkeit 250 cd/m²
Bildseitenverhältnis 16:9
Paneltechnologie IPSinfo
LED-Backlight vorhanden
Leistung
Reaktionsgeschwindigkeit (Grau-zu-Grau) 5 ms
Ausstattung
Lautsprecher vorhanden
Grafikanschlüsse
DisplayPort vorhanden
DVI vorhanden
VGA vorhanden
Weitere Anschlüsse
Audio-Anschluss vorhanden
USB-Hub vorhanden
Ergonomie & Abmessungen
VESA-Bohrung vorhanden
Auch zu finden unter folgenden Modellnummern: 27EB22PY-W

Weitere Tests und Produktwissen

Tests zu ähnlichen Produkten: