Lexibook Findet Dory 0 Tests

(Kinderkamera)
  • keine Tests
3 Meinungen
Produktdaten:
Typ: Kin­der­ka­mera
Auflösung: 1,3 MP
Mehr Daten zum Produkt

Es liegt leider noch kein Test vor. Wenn Sie sich hier eintragen, informieren wir Sie, sobald ein Test erscheint.

Einschätzung unserer Autoren zum Produkt Findet Dory

Lexibook DJ017DO

Für wen eignet sich das Produkt?

Spaß am Fotografieren sollen bereits die Jüngsten mit der Digitalkamera von Lexibook haben, deren Gehäuse mit Motiven aus dem Trickfilm „Findet Dory“ verziert ist. Hiermit und mit ihren Features ist die Kamera in erster Linie für Kindergarten- und Vorschulkinder gedacht. Älteren Kindern werden vermutlich die Auflösung und die Funktionen nicht mehr ausreichen, vor allem, wenn sie ein ernsthaftes Interesse an der Fotografie entwickeln.

Stärken und Schwächen

Die Kamera von Lexibook arbeitet mit einem CMOS-Sensor und liefert damit Bilder mit einer maximalen Auflösung von 1,3 Megapixeln. Das ist weit weniger als viele Smartphones und einfache Kompaktkameras inzwischen leisten, sodass die Kinderkamera mit diesen kaum noch konkurrieren kann. Bei einer empfohlenen Punktdichte von 300 dpi sind gute Ausdrucke von Papierfotos damit gerade mal in einer Größe von 10 x 8 Zentimetern möglich. Vor der Aufnahme kann das Motiv auf einem 1,4 Zoll großen Farbdisplay kontrolliert werden. Bilder und Videos werden in einem mit 8 Megabyte sehr kleinen Speicher abgelegt. Zum Übertragen der Medien auf den Computer ist ein USB-Port vorhanden, der mit dem Übertragungsstandard 1.1 allerdings hoffnungslos veraltet ist. Immerhin ist der aktuelle Standard bereits 3.1. Die Folge ist eine langsame Übertragungsgeschwindigkeit.

Preis-Leistungs-Verhältnis

Eine Kamera für ernsthafte junge Fotografen ist die Lexibook mit ihren Features wahrlich nicht, sondern sie kann mit der etwas veralteten Technik nur als Spielzeug angesehen werden. Die Frage stellt sich daher, für wen die Ausgabe von rund 30 Euro sinnvoll ist. Der Spaß am Fotografieren wird mit den geringen Möglichkeiten sicher kaum geweckt, für ein Spielzeug ist der Betrag hingegen recht hoch.

Angebote zu ähnlichen Produkten

  • Lexibook® »Disney Cars« Kinder-Kopfhörer

    Anschlüsse Typ Audio - Anschluss , 3, 5 mm Klinke, | Farbe Farbe , rot, | Ton Frequenzbereich Kopfhörer von , 20 Hz, ,...

  • Olympus Tough TG-6 Digitalkamera (12 MP, 25-100mm 1: 2, 0 Objektiv, GPS,

    Erweiterte Tough Leistung (stoßfest bis 2, 1m, wasserdicht bis 15m, unverformbar bis 100kg, frostsicher bis - 10 Grad, ,...

Kundenmeinungen (3) zu Lexibook Findet Dory

3 Meinungen
(Sehr gut)
Eigene Meinung verfassen
5 Sterne
2
4 Sterne
0
3 Sterne
1
2 Sterne
0
1 Stern
0
Eigene Meinung verfassen

Passende Bestenlisten

Datenblatt zu Lexibook Findet Dory

Typ Kinderkamera
Interner Speicher 8 MB
Sensor
Auflösung 1,3 MP
Video
Videoauflösung (Max.) SD
Videoformate AVI
Speicherung
Bildformate
  • JPEG
  • AVI
Gehäuse
Größe & Gewicht
Gewicht 76 g

Weiterführende Informationen zum Thema Lexibook DJ017DO können Sie direkt beim Hersteller unter lexibook.com finden.

Weitere Tests & Produktwissen

Wunschliste

COLOR FOTO 12/2011 - Die hohe Kunst der Benutzerführung hat Panasonic dabei perfektioniert – alles ist leicht zugänglich und übersichtlich. An der Bildqualität haben wir wenig zu bemäkeln, auch wenn echte Bestwerte nur bei den Kurtosiswerten zu verbuchen sind. Die Bilder sind visuell sehr gut abgestimmt, so dass Artefakte wirklich nur bei hoher Vergrößerung sichtbar sind. Fazit: Mit 62 Punkten ist die Panasonic Lumix FZ150 neuer Champion in der Megazoom-Klasse. Kauftipp Bildqualität. …weiterlesen

Ein Ring, der verbindet

DigitalPHOTO 1/2011 - Neben dem schon in der S90 verbauten, im Weitwinkel lichtstarken, im Tele etwas schwächeren Zoomobjektiv (28-105mm) bringt die Nachfolgerin einige Verbesserungen und Neuheiten mit. Hierzu zählen unter anderem das von Canon entwickelte HS-System und ein optischer Hybrid-Bildstabilisator, der sich in der Praxis als sehr vorteilhaft erweist. …weiterlesen

Neue Hybrid- und Spiegelreflexkameras

FOTOWELT 2/2010 - Normalerweise wird für HDRs eine Belichtungsreihenfolge am PC zusammengesetzt. Bei der A450 geschieht das in der Kamera. Ähnlich funktioniert der Panoramamodus der A450. Dazu wird der Kamerauslöser durchgedrückt und die Kamera dann langsam in Panoramarichtung bewegt. Das Resultat ist ein Bild im Breitformat. Die A450 erreicht eine Auflösung von 14,2 Megapixeln und eine Lichtempfindlichkeit von maximal ISO 12.800. …weiterlesen

Eine Frage der Größe

DigitalPHOTO 6/2010 - Mit ihrem großen APS-C-Sensor dürften Kameras wie die Samsung NX10 künftig kräftig im Revier der kleinen Spiegelreflex- sowie der Bridge- und Superzoomkameras fischen. Superzoomkameras Fujifilm Finepix HS10 Sie bevorzugen eine Kompaktkamera mit fest verbautem Objektiv, möchten aber nicht auf eine extreme Telebrennweite verzichten? Die deutlich kleinere Sensorebene der kompakten Superzoomoder Bridgekameras erlaubt qualitativ hochwertige Objektive mit einem sehr engen Bildwinkel. …weiterlesen

Besonders kompakte Digicam

FOTOWELT 2/2010 - Insgesamt erzielte die DMC-ZX1 damit im Test einen nur ausreichenden Wirkungsgrad. Das Rauschverhalten war bei unseren Messungen ebenfalls unterdurchschnittlich. Das beste Ergebnis ergab kurioserweise die Messung bei ISO 800. Die Eingangsdynamik war sehr hoch, die Ausgangsdynamik war nur ausreichend. Das bedeutet, dass die Panasonic DMC-ZX1 eine nur begrenzte Anzahl an Helligkeitsstufen zwischen den hellsten und dunkelsten Bildbereichen darstellt. …weiterlesen

Geraffte Fotos

fotoMAGAZIN Nr. 3 (März 2013) - Das führt zu einzigartigen Resultaten, die unseren Blick auf die Welt verändern können. Das Grundprinzip von Zeitraffer-Videos ist einfach: Abläufe werden fotografisch in Einzelbildern festgehalten und anschließend mit deutlich erhöhter Geschwindigkeit wiedergegeben. So werden Veränderungen sichtbar, die dem Auge sonst verborgen bleiben. 1. Aufnahmetechnik Am einfachsten lassen sich Zeitrafferaufnahmen mit Kameras machen, die über eine entsprechende Funktion verfügen. …weiterlesen

Panasonic und Leica im Test - Preispolitik bemängelt

Dass die Panasonic Lumix DMC-FX37 und die Leica C-Lux 3 identische Kameras in leicht abgewandelten Gehäusen sind, ist eigentlich bekannt. Die Zeitschrift ''PC Pr@xis'' fragt dennoch nach den Unterschieden – und finden bei den inneren Werten keine. Der Test zeigt die gemeinsamen Stärken und Schwächen der Zwillingsmodelle und beklagt den hohen Preis, den das Label 'Leica' kostet.