• Befriedigend 2,6
  • 8 Tests
  • 0 Meinungen
Befriedigend (2,6)
8 Tests
ohne Note
Meinung verfassen
Displaygröße: 13,3"
Displayauflösung: 1366 x 768 (16:9 / WXGA)
Mehr Daten zum Produkt

Varianten von Think Pad X1

  • ThinkPad X1 (NWK3QGE) ThinkPad X1 (NWK3QGE)
  • ThinkPad X1 (NWK2NUK) ThinkPad X1 (NWK2NUK)
  • ThinkPad X1 (NWK2NGE) ThinkPad X1 (NWK2NGE)
  • ThinkPad X1 (NWK2PGE) ThinkPad X1 (NWK2PGE)
  • ThinkPad X1 (NWK3LGE) ThinkPad X1 (NWK3LGE)
  • Mehr...

Lenovo Think Pad X1 im Test der Fachmagazine

  • „befriedigend“ (3,21)

    Preis/Leistung: „teuer“

    Platz 7 von 8 | Getestet wurde: ThinkPad X1 (NWK2NGE)

    „Das Thinkpad X1 fühlt sich trotz des flachen Gehäuses robust an, wirkt allerdings wuchtiger als die superflachen Laptops von Apple und Samsung. Es ist fast so schwer wie das Sony SB1, obwohl ihm ein DVD-Brenner fehlt. Eine Docking-Station passt nicht ans Notebook, allerdings lässt sich ein Zusatzakku andocken: Keine schlechte Idee angesichts der schwachen Akkulaufzeit. ...“

    • Erschienen: Juli 2011
    • Details zum Test

    ohne Endnote

    Getestet wurde: ThinkPad X1 (NWK2NGE)

    „... Der Lüfter sirrt hochfrequent, die Gummifüße färben ab, die matten Oberflächen sammeln Fingerabdrücke. Zudem gibt es bei bislang ausgelieferten Geräten offensichtlich ein größeres Problem bei den SIM-Kartenschächten. ...“

    • Erschienen: April 2012
    • Details zum Test

    „gut“ (81%)

    Getestet wurde: ThinkPad X1 (NWK3QGE)

  • ohne Endnote

    2 Produkte im Test | Getestet wurde: ThinkPad X1 (NWK2PGE)

    „... Geht es rein nach der Optik, dürfte das X1 bei den meisten Interessenten die erste Wahl sein. Rein subjektiv - also ohne Einfluss auf die Bewertung - wird das Design eines Samsung 900X3A oder MacBookAir nicht erreicht. Dafür dürfte das X1 aber auch auf den ersten Blick erkannt werden. ...“

    • Erschienen: Juli 2011
    • Details zum Test

    ohne Endnote

    Getestet wurde: ThinkPad X1 (NWK2PGE)

    „Schade, dass der Akku so ein Kurzstreckenläufer ist - das Lenovo Thinkpad X1 ist nämlich im Prinzip für unterwegs und für das Büro ein sehr nützliches Arbeitsgerät. Der verspiegelte Bildschirm ist dabei Geschmackssache.“

    • Erschienen: Juni 2011
    • Details zum Test

    „gut“ (80%)

    Getestet wurde: ThinkPad X1 (NWK2PGE)

    „Das Lenovo ThinkPad X1 möchte sich als dünnster Serienvertreter in die Reihe der bekannten Business-Geräte einreihen, schafft dies aber dann doch nicht vollkommen. Das mattschwarze Gehäuse, die Stabilität, der gebotene Schnittstellenumfang sowie die Eingabegeräte sind neben dem Chassis überzeugende Pluspunkte. Die hochglänzende Glasscheibe vor Bildschirm und der fehlende Dockingport sprechen aber eher für einen Mittelweg á la ThinkPad Edge. ...“

    • Erschienen: Mai 2011
    • Details zum Test

    „befriedigend“

    Preis/Leistung: „befriedigend“

    Getestet wurde: ThinkPad X1 (NWK2PGE)

    „... Für uns ist das Lenovo ThinkPad X1 ein gutes Subnotebook mit vollwertiger Core i5 Hardware, mit der Office-Nutzer wohl selten an die Leistungsgrenzen stoßen werden. Das nette Design spricht Business- und Endkunden gut an und die flache Bauweise weiß zu gefallen. Wären da nicht der hohe Preis von 1599 Euro, das spiegelnde Display und der hochfrequente Lüfter. Die Spitze des Eisbergs zeigt sich mit einer vergleichsweise geringen Akkulaufzeit über dem Wasser. ...“

    • Erschienen: Mai 2011
    • Details zum Test

    „sehr gut“ (7,6 von 10 Punkten)

    Getestet wurde: ThinkPad X1 (NWK2PGE)

    „Mit dem Thinkpad X1 bringt Lenovo ein flaches Business-Notebook auf den Markt, das keine Abstriche bei der Leistung erfordert. Zudem bietet es typische Thinkpad-Qualitäten wie eine komfortable Tastatur sowie eine hohe Stabilität. Negativ fallen das eher hohe Gewicht von 1,7 Kilo sowie die eher kurze Akkulaufzeit auf. Da ist die Schnelllade-Funktion sehr willkommen.“

Einschätzung unserer Autoren

ThinkPad X1 (NWK3LGE)

Spie­geln­des Panel, schwa­cher Akku

Trotz seines geringen Gewichts ist das Subnotebook ThinkPad X1 nicht wirklich mobil. Denn erstens verfügt der mitgelieferte Akku nur über ein Fassungsvermögen von 39 Wattstunden. Und zweitens hat Lenovo das Display mit einer spiegelnden Glasoberfläche ausgestattet.

Mobile Anwender müssen sich also permanent mit störenden Lichtreflexionen herumärgern. Ein klarer Nachteil, vor allem für ein 1.690 Gramm leichtes Subnotebook. Ansonsten misst das Display 13,3 Zoll in der Diagonale, die Auflösung liegt laut Datenblatt bei 1.366 x 768 Bildpunkten. Nichts auszusetzen gibt es an der Anschlussleiste. Hier findet man alle modernen Optionen, von Kartenleser über HDMI bis hin zu USB 3.0. Über letztgenannte Schnittstelle lassen sich flotte Datentransfers realisieren, zum Beispiel zwischen Notebook und einer externen Festplatte. Ins Netz geht es per WLAN (802.11a/g/n), außerdem kann der 13-Zöller via Bluetooth drahtlos mit kompatiblen Peripheriegeräten kommunizieren.

Angetrieben wird das Notebook von einem Intel Core i7-2620M. Der Prozessor verfügt über zwei Kerne, unterstützt die HyperThreading-Technik, taktet im Turbo Boost mit bis zu 3,4 GHz und ist stark genug, um selbst anspruchsvollere Jobs flott zu erledigen. Zu denken wäre hier etwa an die Konvertierung von Videos oder die Verschlüsselung von Daten. Acht GByte RAM sollten zudem dafür sorgen, dass der CPU immer genügend Luft zum Atmen bleibt. Eine Intel HD Graphics 3000 und ein 160 GByte großes Solid State Drive (SSD) runden die Hardware ab. Das SSD verspricht dabei schnelle Zugriffszeiten und ein hohes Maß an Robustheit, zudem existieren praktisch keine Betriebsgeräusche.

Beim Lenovo ThinkPad X1 stimmt die Hardware, dafür ist das spiegelnde Panel enttäuschend. Auch die vom Hersteller angegebene Akkulaufzeit (fünf Stunden) kann nicht überzeugen. Wer sich trotzdem für das Subnotebook interessiert, muss bei diversen Internet-Händlern derzeit satte 1.700 EUR auf den Tisch legen.

Passende Bestenlisten

Datenblatt zu Lenovo Think Pad X1

Bit (Betriebssystem) 64 Bit
Display
Displaygröße 13,3"
Displaytyp Spiegelnd
Displayauflösung 1366 x 768 (16:9 / WXGA)
Hardwarekomponenten
Prozessor
Prozessor-Kerne 2
Konnektivität
Anschlüsse 1 x USB 3.0, 1 x eSATA/USB, 1 x USB 2.0, HDMI, Mini-DisplayPort, VGA, Kopfhörer/Mikrofon
Ausstattung
Betriebssystem Windows 7
Optisches Laufwerk Kein optisches Laufwerk

Weiterführende Informationen zum Thema Lenovo Think Pad X1 können Sie direkt beim Hersteller unter lenovo.com finden.

Weitere Tests & Produktwissen

ThinkPad X1 NWK2PGE: Lautstarker Gorilla mit weichem Fell

Notebookjournal.de 5/2011 - Ein neues, hochpreisiges Subnotebook findet den Weg in unsere Redaktion. Mit dabei - vollwertige Intel Core i5 Hardware und Business-Features wie Fingerprint- und UMTS-Modul. …weiterlesen

Lenovo ThinkPad X1 (NWK3QGE) Notebook

notebookcheck.com 4/2012 - Testgegenstand war ein Subnotebook, dessen abschließendes Urteil „gut“ lautete. Beurteilt wurden Lautstärke, Mausersatz, Leistung Spiele, Leistung Anwendungen, Gewicht und Konnektivität sowie Temperatur, Eindruck, Verarbeitung, Display, Tastatur und Akkulaufzeit. …weiterlesen