Legion T530 (Intel) Produktbild
  • ohne Endnote
  • 0 Tests
  • 2 Meinungen
keine Tests
Testalarm
ohne Note
2 Meinungen
Aktuelle Info wird geladen...
Bau­art: Desktop-​PC
Ver­wen­dungs­zweck: Gaming
Sys­tem­kom­po­nen­ten: SSD, Intel-​CPU
Pro­zes­sor­mo­dell: Intel Core i7-​9700
Gra­fik­chip­satz: Nvi­dia GeForce GTX 1660
Mehr Daten zum Produkt

Variante von Legion T530 (Intel)

  • Legion T530-28ICB (90L300L0GF) Legion T530-28ICB (90L300L0GF)

Einschätzung unserer Autoren

Lenovo Legion T530-28ICB

Viel Power zum Ver­nunft­preis

Stärken
  1. gutes Preis-Leistungs-Verhältnis
  2. große SSD
  3. gute Spieleleistung in Full-HD-Auflösung
  4. klassischer DVD-Brenner
Schwächen
  1. eingeschränkte Aufrüstbarkeit

Der Lenovo Legion T530 ist in verschiedenen Varianten erhältlich. Bei Media Markt wird eine ausgewogene Variante feilgeboten, die Sie sich näher angucken sollten, wenn Sie ein erschwingliches und doch leistungsstarkes Gaming-System suchen. Für knapp unter 900 Euro gibt es hier einen Achtkern-Prozessor von Intel, kombiniert mit der Mittelklassekarte GeForce GTX 1660. Die Kombination genügt für alle aktuellen Games – sofern Sie sich bei der Auflösung auf Full HD oder höchstens QHD (2560 x 1440 Pixel) beschränken. Wirklich attraktiv wird dieses Modell durch die großzügig bemessene SSD. Auf ihr ist genug Platz für eine große Spielesammlung oder eine Handvoll echter Hochkaräter mit Installationsgrößen jenseits der 100 GB. Das Netzteil leistet 350 Watt. Das Nachrüsten einer besseren Grafikkarte könnte es schnell überfordern.

Angebote zu ähnlichen Produkten

  • Lenovo ThinkCentre M720s SFF 10ST0081GE - Intel i5-9400, 16GB RAM, 512GB SSD,

Kundenmeinungen (2) zu Lenovo Legion T530 (Intel)

2,9 Sterne

2 Meinungen in 1 Quelle

5 Sterne
1 (50%)
4 Sterne
0 (0%)
3 Sterne
0 (0%)
2 Sterne
1 (50%)
1 Stern
1 (50%)

2,9 Sterne

2 Meinungen bei Amazon.de lesen

Bisher keine Bewertungen

Helfen Sie anderen bei der Kaufentscheidung.
Erste Meinung verfassen

Eigene Meinung verfassen

Passende Bestenlisten

Datenblatt zu Lenovo Legion T530 (Intel)

Geräteklasse
Bauart Desktop-PC
Verwendungszweck Gaming
Hardware & Betriebssystem
System PC
Betriebssystem Windows
Systemkomponenten Intel-CPU
Ausstattungsmerkmale
  • Gehäusebeleuchtung
  • WLAN
  • Bluetooth
Schnittstellen 2x USB 3.1 Gen 2, 4x USB 3.0, 2x USB 2.0, 1x HDMI, 1x LAN, 1x Audio, weitere Grafikanschlüsse abhängig von der Grafikkarte
Abmessungen & Gewicht
Breite 18,45 cm
Tiefe 40,8 cm
Höhe 36,3 cm
Gewicht 11000 g

Weitere Tests & Produktwissen

Ausprobiert: Kompletter PC in einer Tastatur

PC Games Hardware - Damit das Monitorkabel und beispielsweise die USB-Maus nicht versehentlich abgezogen werden können, sind sie von einer festschraubbaren Klappe verdeckt (siehe Bild oben rechts). Im Gegensatz zum Eee Keyboard, dem Tastatur-PC von Asus verfügt das Modell von Joy It nicht über ein integriertes Touch-Display. Zudem ist keine Batterie integriert. Sie sind daher auf eine USB-Maus sowie das mitgelieferte externe Netzteil angewiesen. …weiterlesen

Mini-PCs - Sechs Modelle im Vergleich

Das Computer-Magazin PC go beweist mit sechs Mini-PCs in einem Vergleichstest, dass die kleinen Dinger ihr Geld allemal wert sind. Eigentlich läuft der Acer Veriton L670G außer Konkurrenz, da das Gerät nicht mit einem Intel Atom Prozessor ausgestattet ist, sondern mit dem Core 2 Duo aus dem Vollen schöpfen kann. Und so hebt sich der Acer auch preislich stark vom restlichen Testfeld ab, das überwiegend an der 500-Euro-Grenze angesiedelt ist.

Was tun, wenn der Mac spinnt?

MAC LIFE - Fehler über die Konsole aufspüren Weiteren Aufschluss über mögliche Fehlerquellen liefert das Programm Konsole, das Sie im Ordner "Programme/Dienstprogramme" finden. Nach dem Öffnen sehen Sie in der rechten Fensterhälfte zahlreiche Systemmeldungen. Über die Einträge in der linken Seitenleiste gelangen Sie zu den Protokolldateien von Mac-OS-X-Programmen sowie zu den von Ihnen auf iOS-Geräten installierten Apps. …weiterlesen

All together now!

connect Freestyle - Als Gegenwert bekommt der Kunde Flexibilität, Unabhängigkeit und in manchen Fällen auch Komfort, wenn er beispielsweise nicht mehr aus dem Haus gehen muss, um Überweisungen zu tätigen. Schon bei diesen Beispielen nimmt der Computer eine unverzichtbare Rolle ein. Erst recht bei weiteren Formen des Crowdsourc i n g , b e i d e n e n d e r Mensch erst gar nicht aktiv werden muss. So gibt es mehrere wissenschaftliche Projekte, die sich der Rechenleistung privater Computer bedienen. …weiterlesen