Lenovo K3 Note Test

(Phablet)
K3 Note Produktbild
keine Tests
Produktdaten:
  • Displaygröße: 5,5"
  • Auflösung Hauptkamera: 13 MP
  • Auflösung Frontkamera: 5 MP
  • Erweiterbarer Speicher: Ja
  • Displayauflösung (px): 1920 x 1080 (16:9 / Full-HD)
  • Arbeitsspeicher: 2 GB
Mehr Daten zum Produkt

Es liegt leider noch kein Test vor. Wenn Sie sich hier eintragen, informieren wir Sie, sobald ein Test erscheint.

Einschätzung unserer Autoren

K3 Note

Starke Ausstattung für sehr kleines Geld

Der Computerexperte Lenovo engagiert sich immer stärker im Bereich der Smartphones. Und ebenso, wie er den Computermarkt mit immer neuen Modellen flutet, vergeht auch bei den Mobiltelefonen kaum ein Monat ohne ein oder zwei neue Geräte. Mit dem K3 Note hat das Unternehmen nun ein Android-Modell vorgestellt, das die Fangemeinde großer Smartphones aufhorchen lassen dürfte. Denn das Gerät bietet eine sehr gute Ausstattung für wirklich kleines Geld. Nur etwa 145 US-Dollar soll das Handy kosten – die Platzhirsche würden solche Hardware für das Doppelte verkaufen.

Full-HD-Display und starkes Kamerapaar

Denn immerhin bietet das Lenovo K3 Note ein 5,5 Zoll großes Full-HD-Display, dessen Schärfe wirklich jeden Benutzer überzeugen sollte. Das Smartlet wartet zudem mit einer starken 13-Megapixel-Kamera auf der Rückseite mit Doppel-LED-Lichtblitz und einer 5-Megapixel-Frontkamera auf, was auch ordentliche Selfies erlauben sollte. Der Speicher ist 16 Gigabyte groß und kann via microSD-Karte um bis zu 32 Gigabyte erweitert werden. Diese Beschränkung erstaunt indes, denn andere hersteller erlauben längst Karten bis 128 Gigabyte Größe.

LTE ist mit an Bord

Trotzdem ist die Ausstattung ordentlich, zumal das Telefon auch noch LTE unterstützt und die Dual-SIM-Technik bietet. Das heißt, es können zwei SIM-Karten gleichzeitig verwendet werden, was beispielsweise die Trennung privater und beruflicher Gespräche erlaubt. LTE wird aber nur auf einer von beiden Karten ermöglicht, die andere beschränkt sich auf einfache GSM-Verbindungen, dient also nur der Telefonie. Stark ist auch der Akku: Satte 3.000 mAh Nennladung fasst er, was trotz des Full-HD-Displays sehr ordentliche Laufzeiten verspricht.

Einfacherer Chipsatz, der aber allemal ausreicht

Erkauft wird diese Ausstattung mit der Verwendung eines einfacheren Chipsatzes. Es kommt also kein teurer Highend-Snapdragon zum Einsatz, sondern ein MediaTek MT6752 mit acht stromsparenden Prozessorkernen á 1,7 GHz Taktrate. Im Zusammenspiel mit 2 Gigabyte Arbeitsspeicher sollte das aber trotzdem für eigentlich alle aktuellen Android-Anwendungsfälle ausreichen, vielleicht von sehr anspruchsvollen 3D-Spielen einmal abgesehen. Angesichts dessen ist das Lenovo K3 Note wirklich verdammt preiswert gehalten. Ob wir das schöne Gerät zu Gesicht bekommen, steht aber noch nicht fest. Erste Lenovo-Smartphones kann man mittlerweile per Amazon beziehen, offiziell wird Deutschland aber noch nicht beliefert. Gut möglich, dass auch das K3 Note wieder nur über Grauimporte hierher findet. Und dann wird es üblicherweise etwas teurer.

Datenblatt zu Lenovo K3 Note

Akkukapazität 3000 mAh
Arbeitsspeicher 2 GB
Auflösung Frontkamera 5 MP
Auflösung Hauptkamera 13 MP
Bauform Barren-Handy
Bedienung Touchscreen
Displayauflösung (px) 1920 x 1080 (16:9 / Full-HD)
Displaygröße 5,5"
Dual-SIM vorhanden
Erhältlich mit Dual-SIM vorhanden
Erweiterbarer Speicher vorhanden
Gewicht 150 g
Interner Speicher 16 GB
Kamera vorhanden
MP3-Player vorhanden
Prozessor-Leistung 1,7 GHz
Prozessor-Typ Octa Core

Passende Bestenlisten

Newsletter abonnieren

Testalarm: Wir benachrichtigen Sie kostenlos bei Testberichten zum Thema:


  • Aktuelle Themen
  • Spannende Produkttests

Weitere Tests & Produktwissen