Lenovo Essential C360 im Test

(PC-System)
  • keine Tests
0 Meinungen
Erste Meinung verfassen
Produktdaten:
Bauart: All-​in-​One
Systemkomponenten: Intel-​CPU
Mehr Daten zum Produkt

Es liegt leider noch kein Test vor. Wenn Sie sich hier eintragen, informieren wir Sie, sobald ein Test erscheint.

Einschätzung unserer Autoren

Essential C360

All-in-One mit mäßiger Auflösung

Lenovo hat vor kurzem einen neuen All-in-One-PC in sein Sortiment aufgenommen. Das Modell heißt Essential C360 und zählt mit seinem 19,5 Zoll-Panel eher zu den kleineren Exemplaren auf dem Markt, zudem ist die Auflösung leider relativ überschaubar.

Display und Anschlüsse

Laut Datenblatt bietet das Display 1.600 x 900 Pixel – was in Relation zur Größe einigermaßen in Ordnung ist, aber eben auch nicht mehr. Als Option indes steht ein Exemplar mit Touchoberfläche zur Verfügung. Angesichts des installierten Windows 8.1 sollte man darüber definitiv nachdenken, schließlich lässt sich die Kacheloberfläche per Finger wesentlich besser bedienen wie per Maus. Der Anschlussbereich wiederum umfasst einen LAN-Port, Buchsen für Kopfhörer und Mikro, einen Kartenleser sowie sechs USB-Slots, wobei zwei der Letztgenannten (3.0) schnelle Datentransfers erlauben – etwa von einer externen Festplatte oder einem MP3-Player. Weiterhin wichtig: Optional lässt sich der PC mit einem HDMI-Ausgang ausstatten.

Weitere Details

DVDs wiedergeben und brennen kann man über ein Laufwerk, zudem enthält der Lieferumfang eine Maus und eine Tastatur, die sich anscheinend kabellos an den Rechner anschließen lassen. Das sorgt für einen aufgeräumten Schreibtisch. Das Gehäuse ist 50 bzw. (mit Touchscreen) 57 Millimeter dick, was zwar nicht unbedingt elegant wirkt, verglichen mit vielen Konkurrenzmodellen aber in Ordnung ist. Das CPU-Angebot wiederum reicht bis zu einem Core i7 aus Intels Haswell-Familie, zudem sind bis zu acht GByte RAM sowie bis zu zwei TByte Festplattenspeicher an Bord. Schade: Ein Hybridpaket inklusive SSD-Modul gibt es optional leider nicht. Abgerundet wird das Paket von der Grafik, wobei man den PC mit einem separaten Chip samt eigenem Videospeicher bestücken kann. Eine Nvidia GeForce 705A der Einsteigerklasse ist dabei das „Topmodell“.

Unterm Strich richtet sich der Lenovo Essential C360 mit seinem mäßig auflösenden und etwas kleinen Display, dem durchschnittlichen Design sowie der überschaubaren Grafikperformance bevorzugt an Einsteiger und Alltagsuser. Die Konditionen sind noch nicht bekannt, gleiches gilt für den Verkaufsstart.

zu Lenovo Essential C360

  • Lenovo ideacentre A340-24I All in One »60,5 cm (23.8) Intel Core,

    Mit seinem schlanken, modernen Standfuß und dem Display mit dünnem Rahmen ist der IdeaCentre A340 ein wahrer Blickfang. ,...

Datenblatt zu Lenovo Essential C360

Betriebssystem Windows 8.1
Betriebssystem Windows 8
Schnittstellen Rückseite 2 x USB 3.0, 4 x USB 2.0, Kartenleser, LAN, Kopfhörer, Mikrofon
Geräteklasse
Bauart All-in-One
Hardware & Betriebssystem
System PC
Betriebssystem Windows
Systemkomponenten Intel-CPU
Optische Laufwerke DVD-Brenner
Displaygröße 19 Zoll

Weiterführende Informationen zum Thema Lenovo / IBM Essential C360 können Sie direkt beim Hersteller unter lenovo.com finden.

Weitere Tests & Produktwissen