Lenovo ThinkPad Edge E325 (NWX3MGE) Test

(Notebook)
ThinkPad Edge E325 (NWX3MGE) Produktbild
  • keine Tests
0 Meinungen
Erste Meinung verfassen
Produktdaten:
  • Displaygröße: 13,3"
  • Displayauflösung: 1366 x 768 (16:9 / WXGA)
  • Prozessor-Modell: AMD E-450
  • Arbeitsspeicher (RAM): 2048 MB
Mehr Daten zum Produkt

Es liegt leider noch kein Test vor. Wenn Sie sich hier eintragen, informieren wir Sie, sobald ein Test erscheint.

Einschätzung unserer Autoren

ThinkPad Edge E325 (NWX3MGE)

Mäßige Performance

Wer sich für das Lenovo ThinkPad Edge E325 entscheidet, darf in puncto Leistungsfähigkeit nicht allzu viel erwarten. Der Grund: Mit an Bord des Subnotebooks ist ein recht schwacher E-450 aus dem Hause AMD.

Konkret handelt es sich um eine Accelerated Processing Unit (APU), also eine Kombination aus Prozessor und integrierter Grafikkarte. Die CPU-Komponente verfügt über zwei Kerne, taktet mit 1,65 GHz und eignet sich im Grunde nur für simple Anwendungen. Sofern man lediglich Office-Dokumente bearbeitet, durchs Internet surft oder Musik und Videos abspielt, gibt es also keine Probleme. Jobs mit höherer Datenintensität benötigen dagegen recht viel Zeit. Ebenfalls nur begrenzt leistungsfähig: die integrierte Grafik (Radeon HD 6320). Bei einem Subnotebook kann man diesen Nachteil allerdings vernachlässigen. Eine 320 GByte große Festplatte und zwei GByte RAM runden die Hardware ab.

Das Panel des Notebooks überzeugt mit seiner komplett entspiegelten Oberfläche, Anwender müssen sich also nicht über störende Lichtreflexionen ärgern. Die Auflösung wiederum liegt bei 1.366 x 768 Bildpunkten. Ein mäßiger Wert, der angesichts der geringen Größe des Displays (13,3 Zoll) allerdings vertretbar ist. Bei den Schnittstellen gibt es HDMI zur verlustfreien Bildübertragung an ein externes Panel, VGA, Kartenleser, zwei mal USB 2.0 und eine eSATA/USB-Kombo. Über letztere lassen sich flotte Datentransfers realisieren. Ins Internet geht es schließlich per WLAN, außerdem kann der 1.740 Gramm leichte 13-Zöller via Bluetooth drahtlos mit Maus, Headset und Co. kommunizieren.

Bei diversen Internet-Händlern findet man das Lenovo ThinkPad Edge E325 derzeit für knapp 430 EUR. Ein akzeptabler Deal, allerdings gibt es zu vergleichbaren Konditionen bereits Subnotebooks mit flotterer Intel-CPU. Wer Interesse hat, kann hier nach entsprechenden Alternativen suchen.

Datenblatt zu Lenovo ThinkPad Edge E325 (NWX3MGE)

Notebook-Typ
Einsatzbereich
Business-Notebook fehlt
Gaming-Notebook fehlt
Multimedia-Notebook fehlt
Office-Notebook fehlt
Outdoor-Notebook fehlt
Bauform
Subnotebook vorhanden
Ultrabook fehlt
Netbook fehlt
Display
Displaygröße 13,3"
Displaytyp Matt
Displayauflösung 1366 x 768 (16:9 / WXGA)
Hardwarekomponenten
Prozessor
Prozessor-Modell AMD E-450
Prozessor-Kerne 2
Basistakt 1,65 GHz
Grafik
Grafikchipsatz AMD Radeon HD 6320
Speicher
Festplattenkapazität (gesamt) 320 GB
Arbeitsspeicher (RAM) 2048 MB
Konnektivität
Anschlüsse 1 x eSATA/USB, 2 x USB 2.0, HDMI, VGA, Kopfhörer/Mikrofon
WLAN fehlt
LTE fehlt
Bluetooth vorhanden
NFC fehlt
Ausstattung
Betriebssystem Windows 7
Subwoofer fehlt
Webcam vorhanden
Ziffernblock fehlt
Tastaturbeleuchtung fehlt
Fingerabdrucksensor fehlt
Kartenleser vorhanden
Optisches Laufwerk Kein optisches Laufwerk
Dockingstation im Lieferumfang fehlt
Abmessungen & Gewicht
Gewicht 1740 g

Passende Bestenlisten

Bleiben Sie auf dem Laufenden

Testalarm: Wir benachrichtigen Sie kostenlos bei Testberichten zum Thema:


  • Aktuelle Themen
  • Spannende Produkttests

Weitere Tests & Produktwissen

Hochmobile Business Class Hardwareluxx [printed] 2/2012 - Ultrabooks sind tolle Geräte. Klein, flach, handlich und enorm durchgestylt. Office-Usern wird aber doch das ein oder andere Feature sowie eine umfangreiche Software-Suite fehlen, weshalb wir uns zwei kompakte Arbeiter genauer angesehen haben, die alle in der Größenklasse der Ultrabooks spielen, teilweise aber leider deutlich teurer sind. Ob sich der Mehrpreis auch für den Consumer lohnt oder das Ultrabook im Umkehrschluss auch businessfähig ist, das zeigt unser zweiter Teil des Mobile Meetup 2012.Testumfeld:Im Test waren zwei Business-Notebooks, die keine Endnoten erhielten. …weiterlesen