• Gut 1,8
  • 7 Tests
  • 1 Meinung
Gut (1,8)
7 Tests
ohne Note
1 Meinung
Displaygröße: 15,6"
Displayauflösung: 1366 x 768 (16:9 / WXGA)
Mehr Daten zum Produkt

Varianten von ThinkPad Edge 15

  • ThinkPad Edge 15 (NVM2CGE) ThinkPad Edge 15 (NVM2CGE)
  • ThinkPad Edge 15 (NVM3KGE) ThinkPad Edge 15 (NVM3KGE)
  • ThinkPad Edge 15 (Intel Core i3-450M, 500 GB, 4GB RAM) ThinkPad Edge 15 (Intel Core i3-450M, 500 GB, 4GB RAM)
  • ThinkPad Edge 15 (NVL7SGE) ThinkPad Edge 15 (NVL7SGE)
  • ThinkPad Edge 15 (NVL7XGE) ThinkPad Edge 15 (NVL7XGE)
  • ThinkPad Edge 15 (NVLB3GE) ThinkPad Edge 15 (NVLB3GE)
  • ThinkPad Edge 15 (NVLDFGE) ThinkPad Edge 15 (NVLDFGE)
  • ThinkPad Edge 15 (NVLDGGE) ThinkPad Edge 15 (NVLDGGE)
  • ThinkPad Edge 15 658D814 ThinkPad Edge 15 658D814
  • ThinkPad Edge NVL7VGE ThinkPad Edge NVL7VGE
  • Mehr...

Lenovo ThinkPad Edge 15 im Test der Fachmagazine

  • „befriedigend“ (845 von 1000 Punkten)

    Preis/Leistung: 147 von 150 Punkten

    Platz 4 von 7 | Getestet wurde: ThinkPad Edge 15 (Intel Core i3-450M, 500 GB, 4GB RAM)

    „Plus: günstiger Preis, gute Benchmarkwerte und Akkuleistung.
    Minus: kleine Schwächen bei der Verarbeitung (Tastatur).“

  • ohne Endnote

    3 Produkte im Test | Getestet wurde: ThinkPad Edge NVL7VGE

    Laufzeit: „gut“;
    Rechenleistung Büro / 3D-Spiele: „gut“ / „schlecht“;
    Ergonomie / Geräuschentwicklung: „gut“ / „sehr gut“.

    • Erschienen: Juli 2011
    • Details zum Test

    „gut“

    Preis/Leistung: „sehr gut“

    Getestet wurde: ThinkPad Edge 15 (NVM2CGE)

    „Ein Lenovo Thinkpad für rund 400 Euro – das kann keine Eierlegende Wollmilchsau sein, doch der Blick unter die Haube hat sich gelohnt. Verbaut ist nicht die neueste und schnellste Technik, ist aber mehr als ausreichend für den alltäglichen privaten Einsatz. Begeistern können daneben die Eingabegeräte, von denen besonders die Tastatur hervorzuheben ist. Eindeutige Druckpunkt und nicht zu kleiner Hub sind die Vorzüge des Keyboards. Auf einen extra Nummernblock muss verzichtet werden. ...“

    • Erschienen: März 2011
    • Details zum Test

    „gut“ (2,5)

    Getestet wurde: ThinkPad Edge 15 658D814

    „Das Lenovo Thinkpad Edge 15 ist ein insgesamt gutes Business-Notebook mit Stärken und Schwächen. Wobei die Stärken überwiegen. Dazu gehören das matte und zugleich helle HDReady-Display, die auf Büroanwender zugeschnittenen Eingabegeräte und die akzeptablen Emissionen bei der Wärme- und Geräuschentwicklung. Die Leistung fällt mit dem AMD-Athlon-II-P320-Prozessor und den zwei Gigabyte DDR3-Arbeitsspeicher nur mittelmäßig aus. Business-Notebooks mit Intel-Core-i3-Prozessoren rechnen schneller, sind aber auch teurer. ...“

    • Erschienen: Oktober 2010
    • Details zum Test

    „gut“ (81%)

    Getestet wurde: ThinkPad Edge 15 (NVLDFGE)

    „... Mit zusätzlichen Serviceoptionen und cleveren Zubehördetails wie dem multifunktionalen Netzteil bietet Lenovo interessante Upgrades. Diese sucht man in diesem Preissegment bei der Konkurrenz meist vergeblich. Trotz aller Billigheimerei liefert Lenovo ein insgesamt rundes Paket. Bezüglich der serienmäßig gebotenen Features macht dem Edge in diesem Preissegment so schnell wohl kein Hersteller Konkurrenz. ...“

    • Erschienen: August 2010
    • Details zum Test

    „befriedigend“ (3,12)

    Preis/Leistung: „noch preiswert“

    Getestet wurde: ThinkPad Edge 15 (NVLB3GE)

    „Das Lenovo Thinkpad Edge 15 überzeugt als Arbeits-Notebook, bringt aber ein frischeres Design mit. Für Profi-Anwender lässt es mit ordentlichem Tempo, guter Netzwerk- und Schnittstellenausstattung sowie sehr angenehmer Tastatur kaum Wünsche offen.“

    • Erschienen: August 2010
    • Details zum Test

    „gut“

    Preis/Leistung: „gut“

    Getestet wurde: ThinkPad Edge 15 (NVL7XGE)

    „Das Lenovo ThinkPad Edge NVL7XGE ist ein leistungsfähiges Office-Notebook, welches mit einem übersichtlichen, aufgeräumten Design und einer guten Ausstattung überzeugen kann.“

Kundenmeinung (1) zu Lenovo ThinkPad Edge 15

4,0 Sterne

1 Meinung in 1 Quelle

5 Sterne
2 (200%)
4 Sterne
0 (0%)
3 Sterne
0 (0%)
2 Sterne
0 (0%)
1 Stern
0 (0%)

5,0 Sterne

2 Meinungen bei Amazon.de lesen

Bisher keine Bewertungen

Helfen Sie anderen bei der Kaufentscheidung. Erste Meinung verfassen

Eigene Meinung verfassen

Einschätzung unserer Autoren

ThinkPad Edge 15 (NVM3KGE)

Akzep­ta­bles Ein­stei­ger-​Note­book

Das ThinkPad Edge 15 von Lenovo bietet eine gute Anschlussleiste, ein mattes Panel, einen passablen Intel-Prozessor und kostet bei verschiedenen Internet-Händlern derzeit knapp 350 Euro. Kurzum: Ein akzeptables Notebook für Einsteiger mit begrenztem Budget.

Natürlich gehört der verbaute Pentium P6200 in Sachen Performance nicht zu den schnellsten Vertretern aus Intels CPU-Sortiment. Doch wer das 2,5 Kilogramm schwere Notebook lediglich für Office und Internet nutzen will, der dürfte mit dem 2,13 GHz taktenden Zweikern-Prozessor durchaus glücklich werden. Ansonsten bietet die Hardware vier GByte RAM, eine 500 GByte große Festplatte und eine simple Intel HD Grafik. Auch hier reicht die Leistungsfähigkeit lediglich für einfache Tools mit geringem Datendurchsatz (HD-Videos). Das Panel wiederum bringt es auf eine Bilddiagonale von 15,6 Zoll und liefert mit 1.366 x 768 Pixeln die typische Auflösung der Einsteigerklasse, allerdings ist die matte Oberfläche im Gegenzug ein echter Pluspunkt. Bei tief stehender Sonne muss man sich dadurch nicht mehr über lästige Reflexionen ärgern. Richtig gut bestückt ist die Anschlussleiste. Während die drei USB 2.0-Buchsen, der multiplen Kartenleser und der analogen VGA-Port zum Standard gehören, sieht das bei dem digitalen HDMI-Anschluss und der eSATA/USB-Kombo schon anders aus. Gerade letztere ist praktisch, gibt sie Anwendern doch die Möglichkeit, große Dateien wesentlich schneller auf das Notebook zu überspielen. Im vorliegenden Preissegment ist dieses Feature nicht gerade oft zu finden. Ebenfalls überzeugen kann schließlich der Netzwerkbereich. Hier steht nicht nur integriertes WLAN zur Verfügung, sondern auch der Funkstandard Bluetooth. Beim Anschluss externer Peripheriegeräte spart man sich also den Kabelsalat.

Office-Dokumente bearbeiten, durchs World Wide Web surfen, dazu ab und an eine DVD schauen – wer nicht mehr von einem Notebook erwartet, ist mit dem Lenovo ThinkPad Edge 15 sicher gut bedient. Anwender mit höheren Ansprüchen müssen dagegen tiefer in die Tasche greifen.

ThinkPad Edge 15 (NVM2CGE)

Fai­rer Deal

Ein ausgewiesenes Performance-Wunder ist das Multimedia-Notebook ThinPad Edge 15 von Lenovo zwar nicht, angesichts der moderaten Anschaffungskosten - knapp 400 Euro bei diversen Internet-Händlern - kann sich die Ausstattung jedoch trotzdem sehen lassen.

Beim Prozessor setzt der Hersteller nicht auf ein aktuelles Modell der zweiten Intel-Generation, sondern auf einen etwas älteren Core i3-370M, der über zwei Rechenkerne verfügt und mit 2,4 GHz taktet. Älter ist in diesem Zusammenhang gar nicht negativ gemeint, schließlich muss man die CPU-Performance immer vor dem Hintergrund betrachten, wie viel das Notebook tatsächlich kostet. Und für die zügige Erledigung der gewohnten Anwendungen (Office, Surfen, HD-Filme) reicht die Leistung des Prozessors allemal aus. Abgerundet wird die Hardware schließlich von vier GByte RAM, einer 500 GByte großen Festplatte und der im Prozessor integrierten Intel HD Grafik.

Ansonsten bietet das Notebook ein 15,6 Zoll großes Panel mit der klassischen Auflösung im Einsteigersegment (1.366 x 768 Pixel), wobei die Oberfläche komplett entspiegelt wurde. Leider lässt sich dieser Vorteil kaum nutzen, denn das Display ist – zumindest nach Einschätzung des Fachmagazins notebookjournal.de – mit einer durchschnittlichen Helligkeit von 167 cd/m² schlichtweg zu dunkel. An Schnittstellen wiederum sticht eine USB/eSATA-Kombo hervor, über die sich schnelle Datentransfers realisieren lassen. Darüber hinaus gibt es drei weitere USB 2.0-Ports, eine analoge VGA- und eine digitale HDMI-Buchse sowie einen Kartenleser. Der Zugriff aufs Internet erfolgt schließlich per integriertem WLAN, außerdem kann das Notebook via Bluetooth 2.0 drahtlos mit kompatiblen Peripheriegeräten kommunizieren.

Wie gesagt, für Verbraucher mit höheren Ansprüchen ist das Lenovo ThinkPad Edge 15 kaum geeignet, doch mit seinem soliden Prozessor, der eSATA-Buchse und der Bluetooth-Unterstützung kann sich das Notebook in der Einsteiger-Klasse ohne Zweifel sehr gut positionieren.

Passende Bestenlisten

Datenblatt zu Lenovo ThinkPad Edge 15

Bit (Betriebssystem) 64 Bit
UMTS fehlt
Display
Displaytyp Matt
Displayauflösung 1366 x 768 (16:9 / WXGA)
Hardwarekomponenten
Prozessor
Prozessor-Kerne 2
Konnektivität
WLAN fehlt
LTE fehlt
Bluetooth vorhanden
NFC fehlt

Weiterführende Informationen zum Thema Lenovo ThinkPad Edge 15 können Sie direkt beim Hersteller unter lenovo.com finden.

Weitere Tests & Produktwissen

Grenzenlos mobil

FACTS 2/2011 - Ein Schwachpunkt ist auf den zweiten Blick allerdings die Tastatur. Die Auflage für die Handballen gibt sehr schnell nach und macht das Schreiben etwas gewöhnungsbedürftig. Auch das R-580 von Samsung macht einen hochwertigen Eindruck. Bei diesem Notebook ist der Redaktion allerdings auch das nicht entspiegelte HD-Ready-Display aufgefallen. Schon der kleinste Sonnenstrahl erschwert das Arbeiten mit dem sonst sehr guten Gerät. …weiterlesen