Lenovo IdeaPad Z510 Test

(Notebook)
  • Befriedigend (2,6)
  • 2 Tests
0 Meinungen
Erste Meinung verfassen
Produktdaten:
  • Displaygröße: 15,6"
  • Displayauflösung: 1920 x 1080 (16:9 / Full-HD)
Mehr Daten zum Produkt
Produktvarianten
  • IdeaPad Z510 (Core i5-4200M, 8GB RAM, 1TB HDD)
  • IdeaPad Z510 (Core i7-4702MQ, 1 To, 4096 Mo RAM, Nvidia GeForce GT740M)
  • IdeaPad Z510 (i5-4200M, 8GB RAM, GT 740M, 500GB HDD)

Tests (2) zu Lenovo IdeaPad Z510

    • Stiftung Warentest (test)

    • Ausgabe: 8/2014
    • Erschienen: 07/2014
    • Produkt: Platz 5 von 6
    • Seiten: 9
    • Mehr Details

    „befriedigend“ (3,2)

    Getestet wurde: IdeaPad Z510 (Core i5-4200M, 8GB RAM, 1TB HDD)

    Rechenleistung (30%): „befriedigend“ (2,6);
    Handhabung (20%): „befriedigend“ (2,6);
    Display (15%): „gut“ (2,2);
    Akku (15%): „ausreichend“ (4,2);
    Umwelteigenschaften (10%): „gut“ (2,2);
    Vielseitigkeit (10%): „gut“ (2,0).

    • notebookcheck.com

    • Erschienen: 11/2013
    • Mehr Details

    „gut“ (81%)

    Getestet wurde: IdeaPad Z510 (i5-4200M, 8GB RAM, GT 740M, 500GB HDD)

Benachrichtigung bei neuen Testergebnissen

Einschätzung unserer Autoren

IBM/Lenovo IdeaPad Z510

WiDi an Bord

Zur Standardausstattung jedes Notebooks zählen heutzutage LAN und WLAN. Einige Modelle bieten im Netzwerkbereich jedoch das ein oder andere Extra. Das neue IdeaPad Z510 von Lenovo zum Beispiel unterstützt die kabellose WiDi-Technik aus dem Hause Intel.

Kabellos den Desktop streamen

Nutzer haben dadurch die Option, den Desktop des Notebooks kabellos und damit ohne lästige Fummelei auf einen Fernseher zu streamen. Voraussetzung jedoch: Letzterer muss die Technik ebenfalls unterstützen. Ansonsten ist der weitere Anschlussbereich schnell zusammengefasst. Die kabelgebundene Bildausgabe an einen externen Monitor läuft analog über VGA oder digital über HDMI, zudem sind eine Kopfhörer/Mikrokombi, ein Kartenleser und drei USB-Buchsen an Bord. Von Letzteren sind dabei zwei als 3.0-Version ausgewiesen, mit der sich Datentransfers beschleunigen lassen. Äußerlich indes zählt das Notebook zur 15,6 Zoll-Klasse, das Gewicht beziffert Lenovo dabei mit 2.200 Gramm. Für diese Größe ist das ein moderater Wert.

Hohe Auflösung, solide Hardwareoptionen

Unabhängig davon fällt die gute Auflösung auf. Konkret bekommt man Full-HD, also 1.920 x 1.080 Pixel. Das spricht nicht nur für ein knackiges Bild, sondern schließt auch Platzprobleme aus. Heißt: Es ist etwa ohne Weiteres möglich, mehrere Dokumente nebeneinander zu öffnen und gleichzeitig zu bearbeiten. Die CPU-Auswahl wiederum reicht bis zu einem Core i7 aus Intels Haswell-Reihe, wobei der jeweilige Chip von bis zu 16 GByte RAM ergänzt wird. Als Massenspeicher arbeitet eine Festplatte oder eine Hybridlösung (jeweils bis zu 1 TByte), also eine Kombination aus HDD und flottem Flashmodul. Bei der Grafikauswahl nennt Lenovo schließlich eine Nvidia GeForce GT 740M als Topexemplar, mit dem das ein oder andere Game problemlos drin ist.

Das IdeaPad Z410 ist alles in allem ein interessantes Notebook. Das hochauflösende Display ist Multimedia- und Office-tauglich, zudem klingen die Hardwareoptionen und der Anschlussbereich vielversprechend. Den Verkaufsstart indes hat Lenovo noch nicht genannt, gleiches gilt für die Konditionen.

Datenblatt zu Lenovo IdeaPad Z510

Anschlüsse 2 x USB 3.0, 1 x USB 2.0, HDMI, VGA, LAN, Kopfhörer/Mikrofon
Ausstattung WiDi
Business-Notebook fehlt
Displayauflösung 1920 x 1080 (16:9 / Full-HD)
Displaygröße 15,6"
Displaytyp Spiegelnd
Dockingstation im Lieferumfang fehlt
Fingerabdrucksensor fehlt
Gaming-Notebook fehlt
Gewicht 2200 g
Hardware Intel-CPU
Kartenleser vorhanden
Multimedia-Notebook vorhanden
Netbook fehlt
Office-Notebook vorhanden
Outdoor-Notebook fehlt
Subnotebook fehlt
Subwoofer fehlt
Tastaturbeleuchtung fehlt
Ultrabook fehlt
Webcam vorhanden
Ziffernblock vorhanden

Passende Bestenlisten

Bleiben Sie auf dem Laufenden

Testalarm: Wir benachrichtigen Sie kostenlos bei Testberichten zum Thema:


  • Aktuelle Themen
  • Spannende Produkttests

Weitere Tests & Produktwissen

Das klappt Stiftung Warentest (test) 8/2014 - Angenehme Ausnahme: Notebook-Testsieger Acer Aspire V5 für 690 Euro hat das beste Display im Test. Wer störende Reflexionen auf seinem Notebook reduzieren will, weiß ein mattes Display zu schätzen. Es reflektiert das Umgebungslicht nicht so stark wie ein spiegelnder Bildschirm. Allein der Acer Aspire V5 und das Lenovo IdeaPad verfügen über ein mattes Display. Hybride liegen schwer im Schoß Ein bisschen Notebook, ein bisschen Tablet - Hybridgeräte wollen beides bieten. …weiterlesen


Lenovo IdeaPad Z510 notebookcheck.com 11/2013 - Notebookcheck.com prüfte ein Notebook und vergab eine „gute“ Bewertung. Als Bewertungsgrundlage dienten sowohl Verarbeitung, Tastatur, Mausersatz, Konnektivität, Gewicht und Akkulaufzeit als auch Display, Leistung bei Spielen und Anwendungen, Temperatur, Lautstärke sowie Eindruck als Testkriterien. …weiterlesen