IdeaPad Yoga Produktbild

Ø Befriedigend (2,7)

Tests (24)

Ø Teilnote 2,4

(44)

Ø Teilnote 2,9

Produktdaten:
Displaygröße: 13,3"
Mehr Daten zum Produkt

Lenovo IdeaPad Yoga im Test der Fachmagazine

    • Computer Bild

    • Ausgabe: 20/2015
    • Erschienen: 09/2015
    • 100 Produkte im Test

    Dauertest: 2 von 5 Sternen

    Getestet wurde: IdeaPad Yoga 13

    „... Leider war die größte Stärke gleichzeitig auch die größte Schwäche: Nach einigen Monaten intensiver Klappschwenkerei brach das rechte Scharnier ab. Lenovo stattete zwar die Nachfolger-Modelle mit einem stabileren Mechanismus aus. Aber meine Enttäuschung ist irreparabel.“  Mehr Details

    • OFFIXX

    • Ausgabe: 3/2013
    • Erschienen: 09/2013
    • 6 Produkte im Test
    • Seiten: 2

    ohne Endnote

    „Alex-Hit“

    Getestet wurde: IdeaPad Yoga 13

    „Zwischen vier verschiedenen Modi kann der Nutzer beim Yoga wechseln – und dabei das klappbare Touch-Display um 360 Grad drehen. Mittels ‚Lenovo Transition‘ werden die Systemeinstellung und die Tastatur automatisch an die jeweilige Einstellung angepasst.“  Mehr Details

    • Stiftung Warentest (test)

    • Ausgabe: 7/2013
    • Erschienen: 06/2013
    • 19 Produkte im Test
    • Seiten: 9

    „gut“ (2,5)

    Getestet wurde: IdeaPad Yoga 13 (MAM2RGE)

    Rechenleistung (30%): „gut“ (2,3);
    Handhabung (20%): „gut“ (2,2);
    Display (15%): „befriedigend“ (2,9);
    Akku (15%): „gut“ (2,1);
    Umwelteigenschaften (10%): „gut“ (2,3);
    Vielseitigkeit (10%): „ausreichend“ (3,7).  Mehr Details

    • c't

    • Ausgabe: 17/2013
    • Erschienen: 07/2013
    • 11 Produkte im Test

    ohne Endnote

    Getestet wurde: IdeaPad Yoga 13 (MAM2NGE)

    „Plus: flexibel einsetzbar; großes Touchpad.
    Minus: ohne Stift, LAN, VGA, UMTS & 5-GHz-WLAN; relativ schwer.“  Mehr Details

    • Konsument

    • Ausgabe: 8/2013
    • Erschienen: 07/2013
    • Produkt: Platz 5 von 7

    „gut“ (60%)

    Getestet wurde: IdeaPad Yoga 13 (MAM2RGE)

    „Sonderfall mit um 360 Grad nach hinten kippbarem Touchscreen-Display. Das erlaubt im Kachel-Modus von Windows 8 die Nutzung à la Tablet-PC per Finger-Berührung des Displays; solide Lösung. 8 GB Arbeitsspeicher. Eigenwillige Auflösung von 1600 x 900 Bildpunkten und durchschnittliche Displayqualität sowie Lärmentwicklung. Sehr leichte Inbetriebnahme und kürzeste Akku-Ladezeit. Kaum Software vorinstalliert.“  Mehr Details

    • PC NEWS

    • Ausgabe: Nr. 4 (Juni/Juli 2013)
    • Erschienen: 05/2013
    • 10 Produkte im Test
    • Seiten: 6

    ohne Endnote

    Getestet wurde: IdeaPad Yoga 13

    „Auffällig beim IdeaPad Yoga 13 sind die lange Akkulaufzeit und die vier Betriebsarten.“  Mehr Details

    • Computer Bild Spiele

    • Ausgabe: 5/2013
    • Erschienen: 04/2013
    • Produkt: Platz 4 von 8
    • Seiten: 7

    „befriedigend“ (2,50)

    Getestet wurde: IdeaPad Yoga 13 (MAM2RGE)

    Performance (24%): 2,40;
    Bild-/Tonqualität (19%): 2,55;
    Mobilität (24%): 1,81;
    Ausstattung (21%): 3,33;
    Bedienung (12%): 2,52.  Mehr Details

    • PC Magazin

    • Ausgabe: 3/2013
    • Erschienen: 02/2013
    • 2 Produkte im Test
    • Seiten: 3

    ohne Endnote

    Getestet wurde: IdeaPad Yoga 13 (i5-3317U 1.7GHz, 4096MB RAM, 128GB SSD)

    „... Die Auflösung des IPS-Panels reicht für ein 13,3-Zoll-Gerät vollkommen aus. Die Handballenablage, die Unterseite des Geräts und die Displayrückseite sind mit einem gummiartigen Kunststoff überzogen, das Gerät liegt so auch im Tablet-Modus gut in der Hand. ... In der Performance liegt das Yoga mit seinem Core i5-3317U hinter dem Asus, die Leistung ist mit 4295 Punkten im PCMark7 für ein Ultrabook aber immer noch gut. ...“  Mehr Details

    • E-MEDIA

    • Ausgabe: 2/2013
    • Erschienen: 01/2013
    • Seiten: 1

    „gut“ (4 von 5 Sternen)

    Preis/Leistung: „gut“ (4 von 5 Sternen)

    Getestet wurde: IdeaPad Yoga 13 (MAM2NGE)

    „Die Konstruktion des Yoga 13 erlaubt viele Anwendungsszenarien, die im Alltag Spaß machen. Einmal umklappen, und aus dem Notebook wird ein Tablet oder praktischer Bildschirm für Videos oder Präsentationen. Die Verarbeitung ist robust, das Gerät macht einen sehr wertigen Eindruck. Einzig der hohe Preis wird so manchen dann doch vom Kauf abhalten.“  Mehr Details

    • CHIP

    • Ausgabe: 2/2013
    • Erschienen: 01/2013
    • 2 Produkte im Test
    • Seiten: 5

    ohne Endnote

    Getestet wurde: IdeaPad Yoga 13

    Mit Windows 8 loten die Hersteller die Möglichkeiten der Touch-Bedienung in Kombination mit einem mobilen Rechner immer weiter aus. So auch Lenovo mit dem IdeaPad Yoga 13. Das Modell lässt sich problemlos umklappen und als Tablet-Rechner nutzen. Dabei zeigt sich das Scharnier als sehr robust, was man nicht von allen Produkten auf dem Markt behaupten kann. Allerdings kann man sich durch diese erhöhte Mobilität und das Umklapp-Konzept auch schnell einmal Schrammen abholen. - Zusammengefasst durch unsere Redaktion.  Mehr Details

    • Computer - Das Magazin für die Praxis

    • Ausgabe: 3/2013
    • Erschienen: 01/2013
    • Produkt: Platz 1 von 2

    „gut“ (1,91)

    Preis/Leistung: „teuer“

    Getestet wurde: IdeaPad Yoga 13 (MAM2RGE)

    „Positiv: Sehr vielseitig einsetzbar; Schnell im Büro & bei Multimedia.
    Negativ: Deutlich hörbares Lüftergeräusch.“  Mehr Details

    • connect

    • Ausgabe: 1/2013
    • Erschienen: 12/2012
    • Produkt: Platz 2 von 2
    • Seiten: 4

    „gut“ (393 von 500 Punkten)

    Getestet wurde: IdeaPad Yoga 13 (i5-3317U 1.7GHz, 4096MB RAM, 128GB SSD)

    Ausdauer: „gut“ (103 von 125 Punkten);
    Ausstattung: „befriedigend“ (88 von 125 Punkten);
    Handhabung: „gut“ (100 von 125 Punkten);
    Leistung: „gut“ (102 von 125 Punkten).  Mehr Details

    • notebookcheck.com

    • Erschienen: 12/2013

    „gut“ (86%)

    Getestet wurde: Yoga 2 Pro (Core i5-4200U, 128GB, 4GB RAM)

     Mehr Details

    • Computer Bild

    • Ausgabe: 18/2013
    • Erschienen: 08/2013
    • Produkt: Platz 1 von 2
    • Seiten: 15

    „befriedigend“ (2,50)

    Getestet wurde: IdeaPad Yoga 13

    Arbeitsgeschwindigkeit: „gut“ (2,40);
    Bild-/Tonqualität: „befriedigend“ (2,55);
    Mobilität: „gut“ (1,81);
    Ausstattung: „befriedigend“ (3,33);
    Bedienung: „befriedigend“ (2,52).  Mehr Details

    • TecChannel

    • Erschienen: 02/2013

    ohne Endnote

    Getestet wurde: IdeaPad Yoga 13 (MAM2RGE)

     Mehr Details

Angebote zu ähnlichen Produkten

  • Lenovo YOGA S740 35, 6 cm (14, 0 Zoll Full HD IPS) Ultraslim Notebook (Intel

    Intel Core i7 - 1065G7 Prozessor (bis zu 3, 90 GHz mit Intel Turbo - Boost - Technik 2. 0, 8 MB Intel Cache) Nvidia ,...

Kundenmeinungen (44) zu Lenovo IdeaPad Yoga

44 Meinungen
(Gut)
Eigene Meinung verfassen
5 Sterne
23
4 Sterne
15
3 Sterne
3
2 Sterne
6
1 Stern
3
Eigene Meinung verfassen

Einschätzung unserer Autoren

IdeaPad Yoga 13

Ultrabook-Convertible mit Windows 8

Flexibilität ist Trumpf beim neuen IdeaPad Yoga 13 von Lenovo. Der Grund: Das samt Windows 8 ausgelieferte Ultrabook hat einen Bildschirm im Gepäck, der sich um 360 Grad umklappen lässt. Man kann das Gerät folglich auch als Tablet nutzen.

Klappmechanismus und Touchscreen

Praktisch ist der Klappmechanismus noch aus einem weiteren Grund. Zum Beispiel lässt sich das Ultrabook dadurch in einer Zeltposition aufstellen, um bequem Fotos und Videos anzuschauen oder eine Präsentation durchzuführen. Die Scharniere wiederum sind robust und ziemlich stabil, allerdings wird sich natürlich erst nach längerer Nutzung zeigen, wie es mit dem Verschleiß aussieht. Der Touchscreen indes misst 13,3 Zoll und löst mit 1.600 x 900 Pixeln auf, allerdings hat der Hersteller leider auf eine mattierte Oberfläche verzichtet. Negative Konsequenz: Wer das Ultrabook unter freiem Himmel oder bei ungünstigen Lichtverhältnissen nutzt, muss also mit Reflexionen rechnen.

Ausstattung und Maße

Rein technisch sind ein Core i5 oder i7 aus Intels Ivy Bridge-Reihe an Bord, zudem darf man sich auf bis zu acht GByte RAM und eine bis zu 256 GByte große SSD freuen. Letztere sichert den schnellen Zugriff auf Daten, drückt den Stromverbrauch – und sorgt somit dafür, dass man eine ordentliche Akkulaufzeit erwarten kann. Ebenfalls positiv: Das Ultrabook präsentiert sich anschlussfreudig. So gibt es zum Beispiel verschiedene Schnittstellen (HDMI, USB 2.0 und 3.0, Kartenleser) und einen Netzwerkbereich, der neben WLAN auch den Funkstandard Bluetooth umfasst. Rein äußerlich schließlich erreicht das Gerät eine Bauhöhe von knapp 17 Millimetern, das Gewicht indes beträgt stattliche 1.540 Gramm.

Unterm Strich weckt das Lenovo IdeaPad Yoga 13 definitiv Interesse. Zwar könnte das Gewicht geringer sein, dafür überzeugt das Anschlussportfolio, die Hardware und vor allem der pfiffige Klappmechanismus. Erhältlich ist das Ultrabook ab November 2012, die Preise beginnen voraussichtlich bei rund 1.300 EUR.

Lenovo Idea-Pad Yoga

Neue Convertible-Konstruktion

Bereits im Januar stellte Lenovo auf des CES 2012 in Las Vegas den Prototypen eines Windows 8 Convertible-PCs vor. Von der Grundstruktur handelt es sich beim Yoga um ein Ultrabook m it einer Bauhöhe von nur 16,8 Millimetern. Während sich andere Hersteller bislang bei der Umklapp-Technik des Displays der üblichen Dreh-Klappscharniere bedienen, entwickelte der chinesische Hersteller eine ganz neue Mechanik, genannt Flip-and-Fold.

Wer schon einmal ein Convertible benutzt hat, kennt die Befürchtungen um die Lebensdauer und Stabilität der herkömmlichen Scharniere. Das patentierte Doppelscharnier des Herstellers ist da wesentlich vertrauenserweckender und bietet ein Höchstmaß an Stabilität. Die Marketing-Experten des größten Computer-Herstellers der Welt waren beim Anblick des neuen Scharniers und dessen Nutzungsmöglichkeiten zu neuen Wortschöpfungen inspiriert worden. So soll das Yoga 13 Zoll kein klassisches Convertible sein, sondern ein Multimode-Notebook. Der neuartige Begriff erklärt sich aus den vier verschiedenen Aufstellpositionen: „Notebook“ in herkömmlicher Nutzung, „Stand“ mit um 270 Grad umgeklapptem Display als Ständer ohne Nutzung der Tastatur, „Tablet“ mit voll gedrehtem Display und „Zelt“ was selbsterklärend ist. Sicherlich kann man solche Positionen mit einem Convertible auch einnehmen, wenn auch etwas wackeliger.

Bei der Vorstellung war bereits das Windows 8 Betriebssystem in der Vorab-Version installiert und folglich wird das Yoga erst mit dem Erscheinen des neuen System von Microsoft zur Verfügung stehen – man rechnet mit Spätsommer 2012. Gerüchten zu Folge soll gleichzeitig das erste Windows 8 Tablet der Welt erscheinen, womit Lenovo diesmal schneller als Asus wäre. Die Hardware-Ausstattung für das 1.470 Gramm leichte Yoga-Multimode-Notebook steht noch nicht endgültig fest, jedoch garantiert der Hersteller den Einsatz eines stromsparenden Ivy Bridge-Prozessors, der eine Akkulaufzeit von mindestens acht Stunden ermöglichen und gleichzeitig eine ausgezeichnete Performance anbieten soll. Zum zügigen Arbeiten unter dem neuen Betriebssystem werden acht GByte Arbeitsspeicher zur Verfügung stehen und die Grafikeinheit des Prozessors wird den Desktop mit 1.600 x 900 Bildpunkten auflösen. Das kapazitive 13,1 Zoll große Display ist als 10-Punkt-Touchscreen ausgelegt und soll hohen Bedienungskomfort bieten. Das Sahnestückchen des für rund 1.200 US-Dollar angekündigten „Wie-auch-immer-Notebooks“ besteht aus einer 256 GByte großen SSD als Massenspeicher.

Wenn die Erwartungen der Nutzer gegenüber dem neuen Yoga 13 erfüllt werden, könnte das Convertible der anderen Art ein echter Verkaufsschlager werden – es ist nicht teuer, bietet eine Top-Hardware und eine Vielzahl von Nutzungsmöglichkeiten, die vergleichbare Ultrabooks nicht besitzen.

Passende Bestenlisten

Datenblatt zu Lenovo IdeaPad Yoga

Notebook-Typ
Einsatzbereich
Business-Notebook fehlt
Gaming-Notebook fehlt
Multimedia-Notebook fehlt
Office-Notebook fehlt
Outdoor-Notebook fehlt
2-in-1-Geräte
Convertible vorhanden
Bauform
Subnotebook fehlt
Ultrabook vorhanden
Netbook fehlt
Ausstattung
Betriebssystem Windows 8

Weiterführende Informationen zum Thema Lenovo Idea-Pad Yoga können Sie direkt beim Hersteller unter lenovo.com finden.

Weitere Tests & Produktwissen

Tests zu ähnlichen Produkten:

Packard Bell EasyNote TS44Asus N55SL-S1016VApple PowerBook G4 12“Apple PowerBook G4 17“Apple MacBook Pro 15,4" (Frühjahr 2006)Apple MacBook Pro 15,4" (Frühjahr 2008)Apple MacBook (Frühjahr 2008)Toshiba Portégé R600Toshiba Portégé R830Medion Akoya P6634 (MD98930)