Essential C455 Produktbild
ohne Note
1 Test
keine Meinungen
Meinung verfassen
Aktuelle Info wird geladen...
Bau­art: All-​in-​One
Sys­tem­kom­po­nen­ten: AMD-​CPU
Pro­zes­sor­mo­dell: AMD A8-​6410
Gra­fik­chip­satz: Nvi­dia GeForce 800A
Mehr Daten zum Produkt

Variante von Essential C455

  • Essential C455 (57330504) Essential C455 (57330504)

Lenovo Essential C455 im Test der Fachmagazine

  • ohne Endnote

    3 Produkte im Test
    Getestet wurde: Essential C455 (57330504)

    „Plus: ergonomischer Standfuß; RAM und Festplatte zugänglich.
    Minus: energiehungrig.“

Benachrichtigung bei neuen Tests zu Lenovo Essential C455

Einschätzung unserer Autoren

Essential C455

Mäßige Auf­lö­sung

All-in-One-PCs vereinen Hardwaretools und Display in einem Gehäuse und sind entsprechend praktisch. Aber: Vor allem Modellen der Einsteigerklasse mangelt es häufig an einer adäquaten Auflösung. Ein gutes Beispiel dafür ist der neue Essential C455 von Lenovo.

21,5 Zoll Bilddiagonale

Laut Datenblatt löst das Display mit 1.600 x 900 Pixeln auf – und zwar auf einer Bilddiagonale von 21,5 Zoll. Zum Vergleich: Selbst für ein Notebook im 17,3 gilt dieser Wert im Grunde nicht wirklich als vertretbar. Unabhängig davon äußert sich der Hersteller nicht zur Bautiefe des Gehäuse, aber immerhin zu jener des Gesamt-PCs inklusive Standfuß. Konkret benötigt der Rechner auf dem Schreibtisch knapp 20 Zentimeter Platz. Weiterhin wichtig: Eine Touchoberfläche hat das Display nicht – und das, obwohl als Betriebssystem Windows 8 mit seiner neuartigen Kachelsystematik installiert ist. Konsequenz: Die Bedienung per Maus ist ungewöhnlich und - das zeigt zumindest die Erfahrung - selbst nach einer gewissen Eingewöhnungszeit umständlich.

Leider kein HDMI-Eingang

Von den insgesamt sechs USB-Buchsen liegen zwei als moderne 3.0-Versionen vor, über die man große Datenpakete von externen Peripheriegeräten flott downloaden kann. Schade jedoch: Zwar ermöglicht ein optionaler HDMI-Ausgang die Bildausgabe an einen Fernseher, die Option auf einen HDMI-Eingang hingegen gibt es nicht. Der Anschluss eines DVD-Players ist also nicht drin. Die Hardwareauswahl schließlich umfasst eine bis zu zwei TByte große Festplatte sowie bis zu acht GByte RAM, während das CPU-Angebot anscheinend durchweg von AMD stammt. Ein A6 mit vier Kernen bildet dabei die Speerspitze. Und als Grafik? Arbeitet bei Bedarf eine dedizierte Lösung samt eigenem Speicher aus dem Hause Nvidia (bis zu Nvidia GeForce 705A).

Sowohl die Hardwareauswahl als auch der Anschlussbereich des Essential C455 sind alles in allem alltagstauglich, der fehlende HDMI-Eingang bleibt jedoch ein Wermutstropfen. Gleiches gilt für die Auflösung des Displays. Wann und zu welchen Konditionen der PC in Deutschland auf den Markt kommt, hat Lenovo bisher noch nicht bekannt gegeben.

Aus unserem Magazin

Datenblatt zu Lenovo Essential C455

Betriebssystem Windows 8
Betriebssystem Windows 8
Schnittstellen Rückseite 2 x USB 3.0, 4 x USB 2.0, Kartenleser, LAN, Kopfhörer, Mikrofon
Geräteklasse
Bauart All-in-One
Hardware & Betriebssystem
System PC
Betriebssystem Windows
Systemkomponenten AMD-CPU
Optische Laufwerke DVD-Brenner
Displaygröße 21 Zoll

Weitere Tests und Produktwissen

Tests zu ähnlichen Produkten: