LBS Hessen-Thüringen Bausparkasse im Test

(Baufinanzierung)
Bausparkasse Produktbild
  • Befriedigend 2,9
  • 1 Test
0 Meinungen
Erste Meinung verfassen

Test zu LBS Hessen-Thüringen Bausparkasse

    • Finanztest

    • Ausgabe: 2/2015
    • Erschienen: 01/2015
    • Produkt: Platz 4 von 20
    • Seiten: 7

    „befriedigend“ (2,9)

    Erfassung Kundenstatus (10%): „befriedigend“ (2,8);
    Qualität des Angebots (55%): „gut“ (2,2);
    Kundeninformation (30%): „mangelhaft“ (4,6);
    Begleitumstände (5%): „sehr gut“ (0,7).  Mehr Details

Weiterführende Informationen zum Thema LBS Hessen-Thüringen Bausparangebot können Sie direkt beim Hersteller unter lbs.de finden.

Weitere Tests & Produktwissen

Eigentumswohnung: „Ein Königreich für einen Lift“

Finanztest 6/2014 - Außerdem muss die Modernisierungsankündigung drei Monate vor der Baumaßnahme erfolgen und Angaben zu den Betriebskosten enthalten, die umgelegt werden. Unser Rat Versammlung. Wenn Sie als Eigentümer den Einbau eines Aufzugs erreichen wollen, bitten Sie den Verwalter, das Thema auf die Tagesordnung der nächsten Eigentümerversammlung zu setzen. Sprechen Sie vorher möglichst viele Ihrer Miteigentümer im Haus an, um sie auf Ihre Seite zu ziehen. Ausgleich. …weiterlesen

Riester-Bausparen: „Riester-Hits fürs Eigenheim“

Finanztest 11/2012 - Sie führt dazu, dass er die Bausparsumme schneller zugeteilt bekommt oder eine niedrige Kreditrate wählen kann. Bei der neuen Bausparkasse würde er wieder bei null anfangen. Die Nachteile zusammengenommen, wird sich ein Wechsel der Bausparkasse kaum lohnen. Bausparer sollten aber von Zeit zu Zeit prüfen, ob ihr bestehender Vertrag noch zu ihren Zielen passt. Wollen sie zum Beispiel früher als ursprünglich geplant in die eigenen vier Wände, ist es wichtig, die Zuteilung zu beschleunigen. …weiterlesen

Günstige KfW-Darlehen für erneuerbare Energien für Privathaushalte

Die bundeseigene Kreditanstalt für Wiederaufbau (KfW) fördert mit ihrem Darlehensprogramm „Erneuerbare Energien“ auch Privathaushalte, die Anlagen zur Erzeugung von Energie installieren. Wer auf dem Dach seines Hauses etwa eine Solarkollektoranlage installiert, kann diese mit einem Kredit der Förderbank finanzieren. Lukrativ sind die niedrigen Zinsen und die lange Laufzeit.

KfW fördert Eigentümer bei der CO-2-Reduktion

Der Staat fördert Immobilienbesitzer bei energetischen Sanierungen, und zwar bei Komplettsanierungen und bei Einzelmaßnahmen. Wer den CO-2-Ausstoss reduziert und den Energiebedarf seines Objekts verringert, kann auf günstige Darlehen der Kreditanstalt für Wiederaufbau (KfW) zählen.

KfW-Programm „Wohnraum modernisieren“

Mit dem Programm „Wohnraum modernisieren“ fördert die Kreditanstalt für Wiederaufbau alle Maßnahmen, die der Modernisierung und Instandsetzung von wohnwirtschaftlich genutzten Immobilien dienen. Die Förderung erfolgt durch zinsgünstige Kredite. Am Programm können nicht nur Eigentümer teilnehmen. Auch Mieter können – die Zustimmung des Vermieters vorausgesetzt – einen Kredit beantragen.