LBS Baden-Würtemberg Bausparkasse Test

(Baufinanzierung)
Bausparkasse Produktbild
  • Gut (1,8)
  • 1 Test
0 Meinungen

Test zu LBS Baden-Würtemberg Bausparkasse

    • Finanztest

    • Ausgabe: 2/2015
    • Erschienen: 01/2015
    • Produkt: Platz 1 von 20
    • Seiten: 7
    • Mehr Details

    „gut“ (1,8)

    Erfassung Kundenstatus (10%): „befriedigend“ (2,8);
    Qualität des Angebots (55%): „sehr gut“ (1,1);
    Kundeninformation (30%): „befriedigend“ (2,8);
    Begleitumstände (5%): „sehr gut“ (1,5).

Benachrichtigung bei neuen Testergebnissen

Bleiben Sie auf dem Laufenden

Testalarm: Wir benachrichtigen Sie kostenlos bei Testberichten zum Thema:


  • Aktuelle Themen
  • Spannende Produkttests

Weitere Tests & Produktwissen

Voraussetzungen für Darlehenskündigung aus wichtigem Grund Grundpfandrechtlich besicherte Darlehen mit Zinsbindung lassen sich nicht ohne Weiteres kündigen. Sieht der Darlehensvertrag keine abweichenden Regelungen vor, greift die gesetzliche Grundlage: Kredite mit Zinsbindung können erstmals nach 10 Jahren gekündigt werden, ohne dass die Bank dafür eine praktisch beliebig hohe Vorfälligkeitsentschädigung in Rechnung stellen darf.


Die Fehler der Bausparkassen Finanztest 2/2015 - Ein Berater des Testsiegers LBS Baden-Württemberg empfahl folgende Kombination aus zwei Verträgen: Einen Riester-Vertrag mit einer Bausparsumme von 50 000 Euro (Tarif FG5-R), auf den der Bausparer monatlich 162,17 Euro zahlt. Einen "normalen" Bausparvertrag (Tarif FG5) mit einer Bausparsumme von 65 000 Euro und einer Sparrate von 237,83 Euro im Monat. Ein Blick ins Detail zeigt, dass der Berater hier alles richtig gemacht hat: Richtige Tarifwahl. …weiterlesen


Selten gut beraten Finanztest 7/2013 - Können Sie einen Teil noch nicht flüssigmachen, ist ein Zwischenkredit bis zur Fälligkeit des Geldes meist die beste Lösung. Riesige Zinsunterschiede Die besten Angebote im Test kamen von der Frankfurter Volksbank, der Sparda Baden-Württemberg und der BW Bank. Bei einigen Banken hätten die Kunden dagegen tief in die Tasche greifen müssen. Teils waren die Zinssätze für die Kredite überhöht, teils wurde die Finanzierung durch schlechte Beratung viel teurer als nötig. …weiterlesen


Zinsfestschreibung - Zinsstruktur optimal ausnutzen Immobilienkredite mit Zinsbindung bieten Kreditnehmern Sicherheit – unabhängig davon, wie sich das Zinsniveau am Markt später entwickelt, kann mit konstanten Finanzierungskosten gerechnet werden.


Mutige tilgen mit Fondssparplan Endfällige Kredite bieten die Chance, die Kosten der Finanzierung deutlich zu senken. Das Prinzip: Die Tilgungsleistung wird nicht durch eine direkte Rückzahlung gebunden, sondern in Wertpapiere investiert. Erwirtschaften diese eine attraktive Rendite, machen Kreditnehmer einen Gewinn.


Spardarlehen - Nicht immer sind die Zinsen günstiger Früher galt, dass die Zinsen von Bauspardarlehen immer deutlich günstiger waren als die Zinssätze gewöhnlicher Hypothekenkredit. In den vergangenen Jahren war dies allerdings sehr häufig nicht der Fall. Durch das niedrige Zinsniveau an den Kreditmärkten reduzierte sich die Differenz deutlich.


Jede Bewertungszahl ist anders – worauf deshalb Bausparer achten müssen Die Bewertungszahl eines Bausparvertrags gibt an, wie weit der Vertrag noch von der Zuteilungsreife entfernt ist. In jedem Bausparvertrag ist ein bestimmter Wert festgelegt, den die Bewertungszahl vor der Auszahlung von Guthaben plus Darlehen erreichen muss.


Große Kostenunterschiede bei Forward Darlehen Eigentümer, die sich das günstige Zinsniveau am Markt für Hypothekenfinanzierungen durch den Abschluss eines Forward Darlehens sichern möchten, sollten besonders viel Zeit in den Vergleich verschiedener Angebote investieren. Anders als bei gewöhnlichen Hypothekendarlehen ist es mit der Transparenz des Forward-Marktes nicht weit her – auch im Internet finden sich nur wenige konkrete Konditionen.