Land Rover Defender [90] Test

(Geländewagen)
Defender [90] Produktbild
  • ohne Endnote
  • 10 Tests
0 Meinungen
Produktdaten:
  • Allradantrieb: Ja
  • Manuelle Schaltung: Ja
Mehr Daten zum Produkt
Nachfolgeprodukt
Produktvarianten
  • Defender 110 (90 KW)
  • Defender 110 Isländer (120 kW)
  • Defender 110 Matzker (118 kW)
  • Defender 130 TD4 Allrad 5-Gang manuell (118 kW) [90] umgebaut von Offroad-Extrem
  • Defender Cabrio II (90 kW)
  • Defender TD5 (90 kW) [90]

Tests (10) zu Land Rover Defender [90]

    • 4x4action

    • Ausgabe: 5/2013 (September/Oktober)
    • Erschienen: 08/2013
    • Mehr Details

    ohne Endnote

    Getestet wurde: Defender 130 TD4 Allrad 5-Gang manuell (118 kW) [90] umgebaut von Offroad-Extrem

    „... Der Monster-Defender fährt sich erstaunlich agil. Der chipgetunte TD5-Motor schiebt den Koloss dank der kurzen Übersetzung zügig voran. ... Es ist bemerkenswert, mit welcher Leichtigkeit das Fahrwerk tiefe Unebenheiten ausbügelt. ... Die satte Straßen- oder besser gesagt Pistenlage verleiht dem Fahrzeug ein sicheres Fahrgefühl. Der Defender 130 von Offroad-Extrem ist eine Gelände-Maschine, die süchtig macht.“

    • OFF ROAD

    • Ausgabe: 7/2008
    • Erschienen: 06/2008
    • 2 Produkte im Test
    • Mehr Details

    ohne Endnote

    Getestet wurde: Defender 110 (90 KW)

    „... Der Defender ist ... das entschieden komfortablere Auto. ...“

    • Auto Bild allrad

    • Ausgabe: 11/2013
    • Erschienen: 10/2013
    • Mehr Details

    ohne Endnote

    „Niedriger Wertverlust und viel Nutzwert sprechen für den Defender. Schrulliges Fahr- und Lenkverhalten sowie der schlechte Sitzkomfort machen ihn aber zum Fall für Liebhaber, die viel Toleranz für kleine bis mittlere Unzulänglichkeiten und Defekte mitbringen sollten. Seit Mitte 2008 rollen die qualitativ besten Defender aus Solihull.“

    • AUTOStraßenverkehr

    • Ausgabe: 19/2009
    • Erschienen: 08/2009
    • 6 Produkte im Test
    • Mehr Details

    ohne Endnote

    Getestet wurde: Defender TD5 (90 kW) [90]

    „Der britische Klassiker verlangt von seinem Fahrer Kompromissbereitschaft, denn überragende Geländegängigkeit erkauft man mit nicht mehr zeitgemäßer Sicherheitsausstattung (ABS nicht serienmäßig, Airbags und ESP nicht lieferbar) und dem Verzicht auf Fahrkomfort. ...“

    • Auto Bild allrad

    • Ausgabe: 8/2009
    • Erschienen: 07/2009
    • Seiten: 3
    • Mehr Details

    ohne Endnote

    „... was Sie erwarten kann: schnelle Korrosion, feuchter Innenraum, Öltropfen am Boden und diverse kleinere Elektriküberraschungen. Wessen Nerven das auf Dauer nicht aushalten, sollte vom Defender die Finger lassen.“

    • OFF ROAD

    • Ausgabe: 11/2006
    • Erschienen: 10/2006
    • 2 Produkte im Test
    • Mehr Details

    ohne Endnote

    Preis/Leistung: „gut“
    Getestet wurde: Defender 110 (90 KW)

    „Die hervorragenden Offroad-Eigenschaften sprechen natürlich für den Klassiker. Aber die Lautstärke on- wie offroad schreckt doch ab. Innen herrscht Nutzwert, statt Luxus - so soll's sein.“

    • OFF ROAD

    • Ausgabe: 8/2006
    • Erschienen: 07/2006
    • Mehr Details

    ohne Endnote

    Preis/Leistung: „gut“
    Getestet wurde: Defender 110 Isländer (120 kW)

    „Akribische Feinarbeit ist die Grundlage für diesen gut funktionierenden Isländer-Umbau. Heschs Expeditionsauto ist außerdem ein klug konstruiertes Gelände-Reisefahrzeug.“

    • OFF ROAD

    • Ausgabe: 7/2006
    • Erschienen: 06/2006
    • Produkt: Platz 2 von 3
    • Mehr Details

    ohne Endnote

    Getestet wurde: Defender Cabrio II (90 kW)

    „Sondermodell mit guter Offroad-Leistung und viel Kofferraum. Nur zwei Plätze, teuer in Steuer und Kaufpreis.“

    • OFF ROAD

    • Ausgabe: 4/2006
    • Erschienen: 03/2006
    • Produkt: Platz 2 von 3
    • Mehr Details

    ohne Endnote

    Getestet wurde: Defender 110 (90 KW)

    „Sobald der Defender ins Gelände fährt, macht die ungewöhnliche Sitzposition Sinn: Hier zeigt er vielen, wo es langgeht.“

    • OFF ROAD

    • Ausgabe: 10/2005
    • Erschienen: 09/2005
    • Mehr Details

    ohne Endnote

    Preis/Leistung: „gut“
    Getestet wurde: Defender 110 Matzker (118 kW)

    „Wer mit gezücktem Taschenrechner Autos kaufen geht, für den ist der Matzker-Defender sicher nichts. Suchtgefährdete Genießer verfallen jedoch sofort in eine unheilbare Abhängigkeit.“

Benachrichtigung bei neuen Testergebnissen

zu Neu- und Gebrauchtwagen

  • Land Rover Defender 110 SW TD5 SUV/Geländewagen (90 kW)

    Landrover Defender 110 TD5, 2. 5, 122 PSStationwagon 9 SitzerAllrad mit MittendifferentialsperreanthrazitRiffelblech ,...

  • Land Rover Defender 110 Td5 Hardtop SUV/Geländewagen (90 kW)
  • Land Rover Defender 90 Td5 STANDHEIZUNG Sitzheiz AHK SUV/Geländewagen (90 kW)

    * Motor springt nicht an !! * ( ( Mit Starthilfe JA aber qualmt dann weiss ) ) * Eine Düse wurde getauscht und seitdem ,...

  • Land Rover Defender Hardtop, viele Neuteile,

    Land Rover Defender mit Servolenkung5 Gang Schaltgetriebepermanenter Allradantriebneuer Reserveradträger am ,...

  • Land Rover Defender 130 Td5 Crew Cab SUV/Geländewagen (90 kW)

    Dieses Fahrzeug finden Sie in unserer Zweit - Niederlassung: 52382 Niederzier, Niederziererstrasse 78 , Tel: ,...

  • Land Rover Defender 110 E Station Wagon SUV/Geländewagen (90 kW)

    * Klimaanlage * Fahrerairbag * Beifahrerairbag * Radiovorbereitung * Unterfahrschutz * Leichtmetallfelgen * ,...

Datenblatt zu Land Rover Defender [90]

Allradantrieb vorhanden
Antriebsprinzip Dieselmotor
Automatik fehlt
Frontantrieb fehlt
Heckantrieb fehlt
Hubraum 2495 cm³
Leistung in kW 118
Leistung in PS 160
Manuelle Schaltung vorhanden
Typ Geländewagen, Tuning-Modell

Passende Bestenlisten

Bleiben Sie auf dem Laufenden

Testalarm: Wir benachrichtigen Sie kostenlos bei Testberichten zum Thema:


  • Aktuelle Themen
  • Spannende Produkttests

Weitere Tests & Produktwissen

Das große Abenteuer Auto Bild allrad 11/2013 - Nicht nur das Fahren ist ein großes Abenteuer, sondern schon der Kauf eines Defender. Es gibt viel zu beachten, um nicht einem Rost- und Defektteufel aufzusitzen.Im Check war ein gebrauchter Geländewagen, der keine Endnote erhielt. …weiterlesen


Der Sonderling von der Insel Auto Bild allrad 8/2009 - Der britische Traditionsgeländewagen leistet sich auch heute noch eine recht laxe Einstellung zum Thema Regenwasser und Schmieröle. Daran konnten bislang auch die Besitzerwechsel der Marke nichts Grundlegendes ändern: Egal ob BMW (1994 bis 2000) oder Ford (bis 2008) der Hausherr war, immer wollte Wasser in den Defender hinein und dafür Öl wieder heraus. Das klingt zunächst lustig, kann für die Besitzer eines Defender aber zur Plage werden. …weiterlesen


Land Rover Discovery 4 3.0 TDV6 SE autoTEST 3/2010 - Land-Rover-Fans gelten gemeinhin als gemütlich und lieben das gediegene Understatement - very british eben. Manchmal darf man aber auch über seinen Schatten springen und den Verlockungen des Besseren erliegen. ... …weiterlesen