ohne Note
2 Tests
keine Meinungen
Meinung verfassen
Aktuelle Info wird geladen...
MM-​Sys­tem: Ja
MC-​Sys­tem: Ja
Tech­no­lo­gie: Tran­sis­tor
Mehr Daten zum Produkt

Lake People Electronic Violectric PPA V600 im Test der Fachmagazine

    • Erschienen: Juni 2012
    • Details zum Test

    ohne Endnote

    „... Tonal und dynamisch setzt der V 600 das um, was der Tonabnehmer anliefert, Schönfärberei ist seine Sache nicht. Der PPA V 600 ist ein ganz feiner, vielfältig anpassbarer Phono-Pre, der Tonabnehmern ein hervorragendes, ehrliches Klangbild entlockt. Sein Preis ist mehr als fair. Eine Empfehlung ohne Wenn und Aber. Tipp: Bestellen Sie den 5-Pol-Stecker gleich mit.“

    • Erschienen: Mai 2012
    • Details zum Test

    Klang-Niveau: 87%

    Preis/Leistung: „exzellent“ (4 von 5 Sternen)

    „Eine höchst musikalische und praxisorientierte Phonostufe, am Bodensee entwickelt und gebaut. Eigenständige Technik ergänzt den hervorragenden Gesamteindruck.“

Datenblatt zu Lake People Electronic Violectric PPA V600

Systeme & Technologie
MM-System vorhanden
MC-System vorhanden
Technologie Transistor

Weiterführende Informationen zum Thema Lake People Electronic Violectric PPA V600 können Sie direkt beim Hersteller unter lake-people.de finden.

Weitere Tests & Produktwissen

Phono vom See

hifi & records - Die Studio-Profis von Lake People können auch ‚analog‘: der Phonoverstärker Violectric PPA V 600 im Praxistest.Getestet wurde ein Phonoverstärker. Er erhielt keine Endnote …weiterlesen

Figaros Hochzeit

AUDIOphile - Selbstredend: Eine Kopie der Kennlinien-Messung liegt jedem System bei. Mit seiner Ausgangsspannung von etwa 0,4mV harmoniert das Figaro mit den meisten MC-tauglichen Phonoverstärkern - mit dem Transrotor-eigenen Phono 8.2 MC SYM indes besonders gut. Der Vorverstärker nutzt nach wie vor das selbe Platinen-Layout wie die Mark 1-Variante - wenngleich hier und da optimiert -, und besitzt im Vergleich dazu nun auch symmetrische XLR-Ausgänge. Doch genug von der Technik. …weiterlesen

Ring of fire

AUDIO - Von Diamanten in Rillen graviert und wieder zum Leben erweckt, verlangt analoge Musik förmlich nach dem warmen Feuer der Röhrenverstärkung – am besten gleich in der ersten Instanz, der Phono-Vorstufe.Testumfeld:Im Check waren vier Phonovorstufen aus unterschiedlichen Preisklassen mit Klangbewertungen von 113 bis 117 Punkten. Als Testkriterien dienten Klang Cinch / XLR, Ausstattung, Bedienung sowie Verarbeitung. …weiterlesen