KTM Sportmotorcycle Freeride im Test

(Motorrad)
Freeride Produktbild
  • ohne Endnote
  • 9 Tests
0 Meinungen
Erste Meinung verfassen
Produktdaten:
Hubraum: 249 cm³
Zylinderanzahl: 1
ABS: Nein
Mehr Daten zum Produkt
Produktvarianten
  • Freeride 250 R [Modell 2015]
  • Freeride E-SM (11 kW) [Modell 2015]
  • Freeride E-SX (11 kW) [14]

Tests (9) zu KTM Sportmotorcycle Freeride

    • Motorrad News

    • Ausgabe: 7/2015
    • Erschienen: 06/2015
    • Seiten: 2

    ohne Endnote

    Getestet wurde: Freeride E-SM (11 kW) [Modell 2015]

    „Die Freeride E-SM ist ... supergeil. Man merkt sofort, dass dieses Motorrad von Leuten entwickelt wurde, die dem E-Antrieb mehr als nur eine Rolle im ökologischen Pendelverkehr zutrauen. Die Kombination aus gelungenem Antrieb und Top-Fahrwerk macht ab dem ersten Meter Laune. Trotzdem ist die E-SM eher ein Experiment, da die geringe Reichweite und der stattliche Preis sie zum Liebhaberobjekt machen.“  Mehr Details

    • TÖFF

    • Ausgabe: 6/2015
    • Erschienen: 05/2015
    • Seiten: 2

    ohne Endnote

    Getestet wurde: Freeride E-SM (11 kW) [Modell 2015]

    „Plus: Simpel zu fahren, umweltfreundlich; Gewohnt gutes KTM-Fahrwerk; Volles Drehmoment aus dem Stand.
    Minus: Reichweite mit einer Akkuladung; 80 Minuten Ladezeit; Ladegerät kostet 820 Franken extra.“  Mehr Details

    • MOTORRAD

    • Ausgabe: 1/2015
    • Erschienen: 12/2014

    ohne Endnote

    Getestet wurde: Freeride E-SM (11 kW) [Modell 2015]

    „... Der ... Motor bietet kräftigen, unmittelbaren Punch aus dem Stand. Bei niedrigen Geschwindigkeiten ist die Freeride dank der kompakten Abmessungen und des niedrigen Gewichts extrem handlich. ...“  Mehr Details

    • MOTORETTA

    • Ausgabe: motorBike 2/2015
    • Erschienen: 07/2015
    • Seiten: 2

    ohne Endnote

    Getestet wurde: Freeride E-SM (11 kW) [Modell 2015]

    „... Das mit 111 Kilo extrem leichtgewichtige Gefährt nimmt die Kurven in fast beliebigen Radien, lässt sich punktgenau einlenken und ohne jeglichen Kraftaufwand umlegen. Wechselkurven und Haarnadelkehren durchschneidet der Elektro-Floh wie das heiße Messer die weiche Butter. Die sehr straffe Fahrwerksauslegung sorgt für ein hohes Maß an Stabilität, besonderen Komfort darf man allerdings nicht erwarten. ...“  Mehr Details

    • mountainbike rider Magazine

    • Ausgabe: 7/2015
    • Erschienen: 06/2015

    ohne Endnote

    Getestet wurde: Freeride E-SM (11 kW) [Modell 2015]

    „... Natürlich sind 11.595 Euro für die Maschine ... auf den ersten Blick kein Schnäppchen. Rechnet man aber Fahrleistung und Spaß in Benzin und Nebenkosten um, sieht das schon wieder ganz anders aus. ...“  Mehr Details

    • Motorradfahrer

    • Ausgabe: 7/2015
    • Erschienen: 06/2015

    ohne Endnote

    Getestet wurde: Freeride E-SM (11 kW) [Modell 2015]

    „... Was die Supermoto hier bietet, ist die Essenz des Motorradfahrens: Geschwindigkeit einstellen, Einlenkpunkt suchen, über den Scheitelpunkt und dann auf Drehmoment hinausziehen. Schalten oder Kuppeln hat keiner vermisst, im Gegenteil. Wenn der Mist mit den Akkus nicht wäre, würde ich nur noch so Motorrad fahren. Das schmale Chassis erlaubt enorme Schräglagen ...“  Mehr Details

    • MotorradABENTEUER

    • Ausgabe: 1/2015
    • Erschienen: 12/2014
    • 2 Produkte im Test

    ohne Endnote

    Getestet wurde: Freeride 250 R [Modell 2015]

    „... Die KTM Freeride 250 R bietet ein gutes Handling, die Leistung setzt für einen Zweitakter relativ weich und kontrollierbar ein. Das Fahrwerk arbeitet bei niedrigem Tempo sensibel, ist aber nicht durchschlagresistent und das Federbein in der Dämpfung nicht einstellbar. Die KTM stellt eine gute Kombination aus Trial und Enduro dar, ist aber für ihren Einsatzzweck ‚Freeride‘ viel zu laut. ...“  Mehr Details

    • Motorrad News

    • Ausgabe: 1/2015
    • Erschienen: 12/2014
    • Seiten: 2

    ohne Endnote

    Getestet wurde: Freeride 250 R [Modell 2015]

    „... Der Motor liefert in der Drehzahlmitte reichlich Druck, hängt toll am Gas und entfaltet seine Kraft gleichmäßig. ... Und das Fahrwerk schluckt jeden Kekskrümel, was beim Knattern über groben Unrat Kraft spart. 250 Millimeter Federweg gibt's vorne und 280 Millimeter hinten. Ein winziger Druck am Lenker und die Freeride winkelt ab wie ein Mountainbike. ...“  Mehr Details

    • TÖFF

    • Ausgabe: 11/2014
    • Erschienen: 10/2014
    • Seiten: 2

    ohne Endnote

    Getestet wurde: Freeride E-SX (11 kW) [14]

    „Plus: Gelungenes neues Fahrzeugkonzept; Extrem hoher Grins-Faktor; Simpel zu fahren, umweltfreundlich; Gewohnt gutes KTM-Fahrwerk.
    Minus: Reichweite mit einer Akkuladung; 80 Minuten Ladezeit; Anschaffungspreis.“  Mehr Details

Datenblatt zu KTM Sportmotorcycle Freeride

Hubraum 249 cm³
Nennleistung Bis 15 kW
Zylinderanzahl 1
ABS fehlt
Leistung in PS 15
Leistung in kW 11
Schaltung Manuelle Schaltung

Weiterführende Informationen zum Thema KTM Sportmotorcycle Freeride können Sie direkt beim Hersteller unter ktm.com finden.

Weitere Tests & Produktwissen

E-Legal

TÖFF 6/2015 - Sie wollen Spannung? Dann greifen Sie doch in eine Steckdose. Oder besser zur neuen KTM Freeride E-SM.Im Check befand sich ein Motorrad mit Elektroantrieb, das keine Endnote erhielt. Als Testkriterien wurden Motor, Fahrwerk, Bremsen und Ergonomie herangezogen. …weiterlesen

Freies Fahren

MOTORETTA motorBike 2/2015 - KTM bringt mit der puristischen Freeride E-SM das dritte Modell der österreichischen Stromerbande. Die leichte Elektro-Supermoto bringt Hochspannung in die City, denn ihr herzerfrischender Fahrspaß passt perfekt zu ambitionierten Stadtguerillas.Im Praxistest befand sich ein Elektrobike, das nicht benotet wurde. …weiterlesen

Stadt-Stromer

Motorrad News 7/2015 - Letztes Jahr enterte KTM mit der Freeride-E den Markt der Elektromotorräder. Nun laden die Österreicher eine Straßenvariante nach. Was kann die E-SM?Getestet wurde ein Elektromotorrad, das keine Endnote erhielt. …weiterlesen

KTM elektrisiert

mountainbike rider Magazine 7/2015 - Wenn KTM etwas macht, dann richtig, egal ob Racing- oder Konsumer-Bike. ...Auf dem Prüfstand befand sich ein E-Bike. Eine Endnote wurde nicht vergeben. …weiterlesen

Orange wird grün

MOTORRAD 1/2015 - Elektromotorrad zum Ersten, zum Zweiten, zum Dritten. Nach den bereits erhältlichen Freeride E-SX und E-XC kündigt KTM mit der Freeride E-SM einen Elektrostraßenflitzer auf deren Basis an. Alan Cathcart fuhr das Vorserien-Elektromotorrad.Näher untersucht wurde eine Enduro mit Elektroantrieb. Eine Benotung blieb aus. …weiterlesen