1050 Adventure ABS (70 kW) [Modell 2015] Produktbild
  • Gut 2,4
  • 11 Tests
  • 0 Meinungen
Gut (2,4)
11 Tests
ohne Note
Meinung verfassen
Typ: Reise-​Enduro
Hubraum: 1050 cm³
Zylinderanzahl: 2
ABS: Ja
Mehr Daten zum Produkt

KTM Sportmotorcycle 1050 Adventure ABS (70 kW) [Modell 2015] im Test der Fachmagazine

    • Erschienen: August 2015
    • Details zum Test

    ohne Endnote

    „Plus: Leistung aus dem Drehzahlkeller; Preis-Leistungs-Verhältnis; Komplettes Fahrassistenzmenü; Schöner Sound, sparsamer Verbrauch.
    Minus: Designsünden (elektrische Steckverbindungen, unlackierter Heckrahmen); Sitzkomfort.“

  • 698 von 1000 Punkten

    Preis/Leistung: 1,6, „Sieger Motor“,„Sieger Alltag“,„Sieger Sicherheit“

    Platz 1 von 3

    „Drei Kapitelsiege und auch sonst immer mit vorne dabei: die Basis für den KTM-Erfolg. Die Adventure macht richtig viel Spaß. Den lässt sich KTM aber auch ordentlich bezahlen.“

  • ohne Endnote

    Preis/Leistung: 3 von 5 Punkten

    2 Produkte im Test

    „... Die KTM erwacht mit einem heiseren Bellen, das alle Bedenken aus dem Kopf bläst. Spontan und direkt hängt der Kurzhuber am Gas. Adrenalin sickert ins Blut. ... Wer Reisegepäck aufsattelt, kann die Federbasis des WP-Beins per Werkzeug erhöhen. Ansonsten gibt es nichts zu verstellen. Damit kann man gut glücklich werden, in diesem quirligen Gesamtpaket. ...“

  • ohne Endnote

    2 Produkte im Test

    „... Für die KTM sprechen das agile, harmonische Fahrverhalten und der speziell im unteren Drehzahlspektrum ungemein kultiviert laufende V-Twin. ... Mit seinem insgesamt gleichmäßig gespannten Drehmomentverlauf bietet der österreichische Twin ebenso klassische wie gut zu verwaltende Power. Das passende Gegenstück zu dieser harmonischen Leistungsschau stellt das gleichfalls ausgewogen agil abgestimmte Fahrwerk dar. ...“

  • ohne Endnote

    2 Produkte im Test

    „Plus: enorm kräftiger 95-PS-Motor; leicht fahrbar dank prima Handlichkeit; gute Bremsen mit gutem ABS; gut bedienbar und soziustauglich.
    Minus: Ausstattungsverzicht kommt teurer; Turbulenzen beim Serienwindschild; umständliches Bordcomputermenü; Koffersystem klobig und breit.“

    • Erschienen: März 2015
    • Details zum Test

    ohne Endnote

    „Plus: Druckvoller Motor, Leistungsentfaltung; Agiles Handling; Gelungenes Fahrwerks-Grundset-up; Faires Preis-Leistungs-Verhältnis.
    Minus: Windschutz; Kein klappbarer Schalthebel; Menüführung Bordcomputer; ABS ohne Schräglagenerkennung.“


    Info: Dieses Produkt wurde von TÖFF in Ausgabe 9/2015 erneut getestet mit gleicher Bewertung.
    • Erschienen: März 2015
    • Details zum Test

    ohne Endnote

    „... So positiv, wie sich der Treibsatz auf den zum Teil verwinkelten Nebenstraßen über holperigem Asphalt auf unserer ersten Ausfahrt in Szene setzen konnte, so angenehm agiert auch das Fahrwerk. ... Aus der Ruhe bringen lässt sich die 1050 ... nicht. Vielmehr gefällt sie mit ihrem unkomplizierten, direkten Fahrverhalten und spürbar leichtfüßigerem Handling, das einen ziemlich frechen Stiefel erlaubt. ...“

    • Erschienen: März 2015
    • Details zum Test

    ohne Endnote

    „... Der V2 ruft die Leistung bei niedrigen Drehzahlen sanft, aber nachdrücklich ab. Bei einem kräftigen Dreh am Gas erfreut die KTM mit feurigem Antritt, und obwohl die Upside-down-Gabel nicht einstellbar ist, lässt sich das Fahrwerk kaum aus der Ruhe bringen. ... Trotz der doch beachtlichen Ausmaße fährt sich die KTM absolut problemlos und erfreut mit stabiler Kurvenlage. ...“

    • Erschienen: Februar 2015
    • Details zum Test

    ohne Endnote

    „... Auf der Straße beeindruckt die 1050 Adventure dann auch mit rasanten Fahrleistungen, die sich subjektiv nach mehr als 95 PS anfühlen. Das maximale Drehmoment von 107 Nm liegt bereits bei 5750/min an, weshalb sie nicht nach Drehzahlen verlangt. Sie liebt kurvige Strecken, gerne auch mit schlechtem Belag, stürzt sich hungrig auf jede Kurve und kippt fast von alleine in Schräglage. ...“

    • Erschienen: Februar 2015
    • Details zum Test

    ohne Endnote

    „... mit ihrer extrem gut dosierbaren Leistung schnurrt die KTM so sanftmütig über Hindernisse, dass man mit keiner anderen aus der Adventurefamilie lieber in unbekanntes Gelände aufbrechen möchte. Als Trailbike ist die 1050er erste Wahl. Reisetauglich ist sie ohnehin. Gepäckträger, Kofferhalterungen und verstellbares Windschild gibt es ebenso serienmäßig wie verstellbare Lenker- und Fußrastenhalterungen. ...“


    Info: Dieses Produkt wurde von Motorrad News in Ausgabe 6/2015 erneut getestet mit gleicher Bewertung.
  • ohne Endnote

    2 Produkte im Test

    „... Der Drossel-V2 macht auf der Landstraße viel Spaß, kommt von unten ... mit ordentlich Druck. Da fehlt praktisch gar nix. Und er dreht überraschenderweise auch noch lustvoll ...“

Datenblatt zu KTM Sportmotorcycle 1050 Adventure ABS (70 kW) [Modell 2015]

Typ Reise-Enduro
Hubraum 1050 cm³
Nennleistung 51 bis 100 kW
Zylinderanzahl 2
ABS vorhanden
Leistung in PS 95
Leistung in kW 70
Modelljahr 2015

Weiterführende Informationen zum Thema KTM Sportmotorcycle 1050 Adventure ABS (70 kW) [Modell 2015] können Sie direkt beim Hersteller unter ktm.com finden.

Weitere Tests & Produktwissen

Husaren-Stück

TÖFF 9/2015 - Was hat die KTM 1050 Adventure, das neue Basismodell des Reiseenduro-Sortiments, aus Mattighofen drauf? Ein Härtetest über 1050 Kilometer bringt es ans Licht.Es wurde eine Reise-Enduro getestet, jedoch nicht abschließend benotet. …weiterlesen

Medium bitte!

TÖFF 4/2015 - Medium – in der Lebensmittelkunde ein Garzustand – bei KTM ein neues Einsteigerbike mit 1050 ccm in das Segment der Grossenduros.Im Check war eine Reise-Enduro, welche keine Endnote erhielt. Als Bewertungskriterien dienten Motor, Fahrwerk, Bremsen und Ergonomie. …weiterlesen

Kürbis-Kern

Motorrad News 3/2015 - Weniger Hubraum, weniger Ausstattung, weniger Show-Effekt: Mit der 1050 Adventure versucht KTM, ein 95-PS-Motorrad als Einstiegsangebot zu positionieren. News stieg darauf ein.Von der Zeitschrift Motorrad News wurde eine Reise-Enduro für Einsteiger getestet. Sie erhielt keine Endnote. …weiterlesen

Abenteuer für Einsteiger

Motorradfahrer 4/2015 - Mit der 1050 Adventure rundet KTM seine Reise-Enduro-Palette nach unten hin ab. Aber keine Angst, von einem Brot-und-Butter-Bike ist die ‚Einsteiger-Enduro‘ weit entfernt.Im Check befand sich eine Reise-Enduro, die keine Endnote erhielt. …weiterlesen

Zurück zu den Wurzeln

Tourenfahrer 4/2015 - Mit der 1050 Adventure stellt KTM eine neue Einsteiger-Reise-Enduro vor. Sie wird vor allem Kunden begeistern, die auf Motorräder ohne Schnickschnack, dafür aber mit ehrlichem Motor stehen.Man hat eine Reise-Enduro getestet, ohne sie abschließend zu benoten. …weiterlesen

Extraklasse

Motorrad News 6/2015 - KTM zog aus einem ähnlichen Grund den ähnlichen Schluss. Bis ein kleinerer Zweizylinder fertig ist, klafft eine Lücke zwischen der 690er Hardenduro und den bis 160 PS starken Adventures, also schrumpfte Mattighofen die 1190er kurzerhand zur 1050 Adventure. So haben zwei sehr unterschiedliche Firmen plötzlich zwei sehr ähnliche Motorräder im Programm. Zumindest technisch liegen die große V-Strom und 1050 dicht beieinander. …weiterlesen