PD-480 Produktbild
  • ohne Endnote
  • 0 Tests
Erste Meinung verfassen
Aktuelle Info wird geladen...
Produktdaten:
Druck­tech­nik: Ther­modru­cker
Farb­druck: Farb­dru­cker
Typ: Ein­fa­cher Dru­cker
Fax: Nein
A3: Nein
Mehr Daten zum Produkt

Es liegt leider noch kein Test vor. Wenn Sie sich hier eintragen, informieren wir Sie, sobald ein Test erscheint.

Einschätzung unserer Autoren zum Produkt PD-480

Kodak KPD-480

Für wen eignet sich das Produkt?

Der Drucker Kodak PD-480 bringt Bilddateien von der Digitalkamera, einem USB-Stick oder dem iPhone auf Papier und produziert Fotos im Format A6 mit einer Größe von 10 x 15 Zentimetern. Beim Druck vom Smartphone sind Apple-Geräte mit Lightning-Schnittstelle geeignete Partner. Für das Zusammenspiel mit dem Betriebssystem Android ist die Modellvariante PD-450 zuständig. Das kompakte, leichte Gerät ist unkompliziert transportabel und wechselt leicht zwischen Einsatzorten zu Hause, im Büro oder auf Reisen. Das Datenblatt verspricht darüber hinaus eine einfache Bedienung.

Stärken und Schwächen

Als Drucktechnik kommt das Verfahren der Thermosublimation zum Einsatz. Der Druckkopf erhitzt ein spezielles Farbwachs auf hohe Temperaturen von bis zu 400 Grad Celsius und dampft das Material pixelgenau auf ein polyesterbeschichtetes Papier auf. Durch die enge Verschmelzung zwischen Pigmentpartikeln und Untergrund ist die Farbschicht auf dem Fotopapier nicht tastbar. Der Druckvorgang verläuft in vier Stufen: In den ersten drei Durchgängen kommen nacheinander die Farben Cyan, Magenta und Gelb auf das Papier. Im letzten Schritt schließt sich die Behandlung des Fotos mit einer Fixierschicht an. Für die Übertragung der Bilddateien an den Drucker steht eine USB-2.0-Schnittstelle zur Verfügung; nach dem Anschluss der Datenquelle soll die Produktion der Fotos auf Knopfdruck starten. Angaben über die Druckauflösung sind der Produktbeschreibung nicht zu entnehmen. Offenbar gehört aber der Randlosdruck zum Leistungsumfang.

Preis-Leistungs-Verhältnis

Der Fotodrucker der amerikanischen Marke Kodak hatte seine Markteinführung zu Beginn des Jahres 2017 und ist bei Amazon mit einem Betrag von ungefähr 140 Euro gelistet. Mit einem Modell von Canon und einem Vertreter des Hauses HP hält der Online-Handel zwei gut bewertete Konkurrenten für weniger Geld bereit. Entsprechend lohnt sich ein Vergleich vor der Anschaffung.

zu Kodak KPD-480

  • Kodak KPD-480 Photo Printer Dock für Apple iPhone/Lightning schwarz
  • Kodak KPD-480 Photo Printer Dock für Apple iPhone/Lightning schwarz
  • Kodak KPD-480 Photo Printer Dock für Apple iPhone/Lightning schwarz
  • KODAK PRINTER DOCK PD 480 Fotodrucker für iOS-Smartphones
  • Kodak KPD-480 Photo Printer Dock für Apple iPhone/Lightning 9 x14 cm schwarz

Passende Bestenlisten

Datenblatt zu Kodak PD-480

Eignung
Fotodrucker fehlt
Drucken
Drucktechnik Thermodrucker
Farbdruck Farbdrucker
Funktionen
Typ Einfacher Drucker
Kopieren fehlt
Scannen fehlt
Flachbettscanner fehlt
Fax fehlt
Schnittstellen
LAN fehlt
WLAN fehlt
Direktdruck
USB-Host vorhanden
Kartenleser fehlt
Apple AirPrint fehlt
Papiermanagement
Format
A3 fehlt
A4 fehlt
Abmessungen & Gewicht
Breite 16,6 cm
Tiefe 10 cm
Höhe 6,9 cm
Gewicht 0,75 kg
Bedienung
Farbdisplay fehlt
Touchscreen fehlt
Features
Mobilität Mobiler Drucker

Weiterführende Informationen zum Thema Kodak KPD-480 können Sie direkt beim Hersteller unter kodak.com finden.

Weitere Tests & Produktwissen

Praxistauglich

FACTS Special Medizin und Gesundheit (4/2010) - Bis zu drei optionale, spezielle Papierkassetten ermöglichen die Verwendung von Sondermaterialien wie Papiergewichten bis 220 Gramm pro Quadratmeter, Etiketten oder gestrichenen Papieren. Die Bedienung des CLP 3621 ist mit dem integrierten Display sehr komfortabel. Über den Status Monitor erhält der Nutzer Informationen über den Druckerstatus direkt an den Arbeitsplatz. Für vertrauliche oder eilige Aufträge lassen sich zudem bestimmte Dateitypen direkt von einem USB-Stick am System ausdrucken. …weiterlesen