Schleifmop WSM 617 Produktbild

Ø Sehr gut (1,2)

Tests (2)

Ø Teilnote 1,2

Keine Meinungen

Klingspor Schleifmop WSM 617 im Test der Fachmagazine

    • Motor & Maschine

    • Ausgabe: 4/2017
    • Erschienen: 12/2017
    • Seiten: 2

    1,4; Oberklasse

    Preis/Leistung: „gut - sehr gut“

    „Der Winkelschleifermopp WSM 617 liefert schnell und zuverlässig gute Ergebnisse. Die einzelnen Schleifräder haben einen Listenpreis von rund 20 Euro, werden jedoch auch günstiger angeboten. Dadurch sind sie eine echte Alternative zu den Lamellen- und Papierscheiben.“  Mehr Details

    • Heimwerker Praxis

    • Ausgabe: 6/2013 (November/Dezember)
    • Erschienen: 10/2013
    • Seiten: 1

    1,2; Oberklasse

    Preis/Leistung: „gut - sehr gut“

    „Konturen oder Rundungen entrosten gelingen mit dem Schleifmop WSM617 absolut stressfrei. Vorbei die Zeiten, in denen man sich vor solchen Arbeiten gedrückt hat oder in den Handschleif-Modus wechseln musste.“  Mehr Details

zu Klingspor Schleifmop WSM 617

  • Klingspor Winkelschleifmop WSM 617 125 x 20mm K80 - 277020

    Außen - Durchmesser: 125 mm | Arbeitsbreite: 20 mm | Körnung: 80 | Max. Drehzahl: 12200 min - 1 | Merkmale: ,...

  • Klingspor Winkelschleifmop WSM 617 125 x 20mm K120 - 277021

    Außen - Durchmesser: 125 mm | Arbeitsbreite: 20 mm | Körnung: 120 | Max. Drehzahl: 12200 min - 1 | Merkmale: ,...

Weiterführende Informationen zum Thema Klingspor Winkelschleifmop WSM 617 können Sie direkt beim Hersteller unter klingspor.de finden.

Weitere Tests & Produktwissen

Schleifen mit dem Mopp

Motor & Maschine 4/2017 - Klingspor ist als Hersteller von Trenn- und Schleifmitteln auf dem Markt bekannt. Das Unternehmen aus Haiger hat mit den WSM 617 nun die zweite Generation Schleifmopps im Sortiment. Der Mopp heißt eigentlich Schleifmopprad, diese Bezeichnung beschreibt das Produkt genauer und trefender. Es ist in verschiedenen Körnungen erhältlich: 40, 60, 80 und 120. Das Schleifrad hat einen Durchmesser von 125 Millimetern. …weiterlesen

Fast wie weggewischt

Heimwerker Praxis 6/2013 (November/Dezember) - Ähnlich wie bei Fächerscheiben besteht die Schleiffläche bei einem Schleifmop aus einzelnen Gewebelamellen. Es wird aber mit den radialen Flächen gearbeitet. Durch dieses Arbeitsprinzip lassen sich auch gerundete Konturen gut erreichen. Befestigt wird der Schleifmop einfach per M14-Gewinde auf der Spindel des Winkelschleifers. Im Einsatz Mit einer Arbeitsbreite von 20 mm ist die Flächenleistung erwartungsgemäß gering. …weiterlesen