Klarstein Minibarista

  • ohne Endnote

  • 0  Tests

    0  Meinungen

keine Tests
Testalarm
keine Meinungen
Meinung verfassen
Aktuelle Info wird geladen...
  • Glas­kanne Ja  vorhanden
  • Ther­mo­s­kanne Nein  fehlt
  • Füll­menge des Was­ser­be­häl­ters 0,6 l
  • Mehr Daten zum Produkt

Einschätzung unserer Autoren

Keine gra­vie­ren­den Schwä­chen

Klarstein MinibaristaMit einer sehr hohen Wahrscheinlichkeit darf von der MiniBarista aus dem Hause Klarstein behauptet werden, dass es sich bei ihr um eine Filter-Kaffeemaschine ohne gravierende Schwächen handelt. Diesen Schluss legen jedenfalls sowohl zahlreiche Kundenrezensionen im Netz als auch erste Ergebnisse, die die Maschine auf dem Prüfstand von Experten erzielt hat, nahe. Ausgelegt auf maximal sechs Tassen und recht stromsparend, bietet sie sich daher für kleinere Haushalte oder für das Camping- und Reisemobil an.

Ausstattung: Standard

An Ausstattung bringt die Klarstein nur diejenigen Funktionen mit, ohne die eine Filtermaschine schlichtweg nicht auskommen kann. Alles andere wie etwa eine Abschaltautomatik ist dem Rotstift zum Opfer gefallen. Immer hin verfügt sie – was sich zu erwähnen lohnt – um einen Permanentfilter. Filtertüten aus Papier kann man sich also theoretisch sparen – immer vorausgesetzt natürlich, dass man damit leben kann, dass sich der weiße Filter schon nach kurzer Zeit ziemlich unschön verfärbt. Eine Warmhalteplatte ist ebenfalls vorhanden. Doch angesichts der kleinen Menge an Kaffee, die die Klarstein aufbrüht, dürfte diese Ausstattungsmerkmal eher selten in Anspruch genommen werden. Wichtiger und interessanter wird es daher sicherlich sein, dass der Tropfstopp ganz gut zu funktionieren scheint.

Kaffee: Standard

Auch beim Kaffee fällt die Klarstein weder aus der Reihe noch unangenehm auf. Er ist, wie die meisten Kunden finden, heiß genug und auch aromatisch. Wichtig: Unangenehme Begleitgerüche nach Plastik, wie sie ab und zu bei Maschinen dieser Klasse vorkommen, sind nicht zu erwarten. Ein letzter Punkt betrifft schließlich noch den Stromverbrauch. Er liegt nämlich bei maximal 550 Watt, was die Klarstein zu einer lukrativen Filtermaschine auf Reisen im Camping-/Wohnmobil macht.

Fazit

Modelle wie die Klarstein sind nicht zwingend drauf angelegt, mehrere Jahre brav ihren Dienst zu erfüllen, mit Verschleißerscheinungen muss also nach einer gewissen Zeit sicherlich gerechnet werden. Wer auf diesen Punkt großen Wert legt, ist mit einem Markenmodell bestimmt besser beraten. Doch abgesehen davon spricht – nach den bislang vorliegenden Informationen – kaum etwas dagegen, die aktuell rund 20 Euro (Amazon) Maschine für einen Kleinhaushalt oder Wenigtrinker anzuschaffen.

von Wolfgang

Passende Bestenlisten: Kaffeemaschinen

Datenblatt zu Klarstein Minibarista

Kanne
Glaskanne vorhanden
Thermoskanne fehlt
Thermobecher fehlt
Ausstattung
Tropfstopp vorhanden
Maße & Gewicht
Füllmenge des Wasserbehälters 0,6 l
Max. Tassen pro Brühvorgang 4,8

Weitere Tests und Produktwissen

Tests zu ähnlichen Produkten:

Alle Preise verstehen sich inkl. gesetzlicher MwSt. Die Versandkosten hängen von der gewählten Versandart ab, es handelt sich um Mindestkosten. Die Angebotsinformationen basieren auf den Angaben des jeweiligen Händlers und werden über automatisierte Prozesse aktualisiert. Eine Aktualisierung in Echtzeit findet nicht statt, so dass der Preis seit der letzten Aktualisierung gestiegen sein kann. Maßgeblich ist der tatsächliche Preis, den der Händler zum Zeitpunkt des Kaufs auf seiner Webseite anbietet.

Newsletter

  • Neutrale Ratgeber – hilfreich für Ihre Produktwahl
  • Gut getestete Produkte – passend zur Jahreszeit
  • Tipps & Tricks
Datenschutz und Widerruf