Kia Optima [14] 3 Tests

(Auto)

Ø Gut (1,8)

Tests (3)

Ø Teilnote 1,8

Keine Meinungen

Produktdaten:
Typ: Mit­tel­klasse
Frontantrieb: Ja
Manuelle Schaltung: Ja
Automatik: Ja
Schadstoffklasse: Euro 5
Karosserie: Limou­sine
Mehr Daten zum Produkt
Produktvarianten
  • Optima 1.7 CRDi 6-Gang manuell (100 kW) [14]
  • Optima 1.7 CRDi Automatik (100 kW) [14]
  • Optima 1.7 CRDi Automatik Style (100 kW) [14]
  • Optima 2.0 CVVT Hybrid Automatik (131 kW) [14]
  • Mehr...

Kia Optima [14] im Test der Fachmagazine

    • auto-ILLUSTRIERTE

    • Ausgabe: 1/2015
    • Erschienen: 12/2014
    • Seiten: 2

    „sehr gut - gut“ (4,5 von 5 Sternen)

    Getestet wurde: Optima 1.7 CRDi Automatik Style (100 kW) [14]

    „... Der Motor liefert zwar ausreichend Durchzug, dreht aber eher mühsam hoch. Auch das Umschalten in den Sportmodus ändert da nicht viel. ... Der Optima überrascht in zweifacher Hinsicht: Durch seinen extrem sparsamen Diesel und durch das gute Preis-Leistungs-Verhältnis. Wen der brummige Ton nicht stört, der kann sich angesichts des geringen Verbrauchs die 8000 Franken mehr für den Hybrid sparen.“  Mehr Details

    • FIRMENAUTO

    • Ausgabe: 10/2014
    • Erschienen: 09/2014

    ohne Endnote

    Getestet wurde: Optima 2.0 CVVT Hybrid Automatik (131 kW) [14]

    „... Minuspunkte gibt es ... für das ausgesprochen unausgewogene, viel zu weiche Fahrwerk und die synthetische Lenkung. ... Das Doppel-Herz des Kia schlägt dafür tadellos: Im Normalfall startet der Hybride elektrisch. Auch im Stadtverkehr übernimmt der 48-PS-Elektromotor über weite Strecken das Kommando. Geht der Akku zur Neige, schaltet sich der 150 PS starke Vierzylinder unbemerkt hinzu. ...“  Mehr Details

    • Auto Bild

    • Ausgabe: 33/2014
    • Erschienen: 08/2014

    „gut“ (4 von 5 Sternen)

    Getestet wurde: Optima 1.7 CRDi Automatik (100 kW) [14]

    „... Die Lenkung arbeitet mitteilsam genug und wirkt nicht so diffus wie bei manch anderem Koreaner, beim Rangieren ist der Riese überraschend wendig. Größter Schwachpunkt des Kia ist sein steifbeiniges Fahrwerk. Ungelenk stelzt der Optima übers Pflaster, auf welligen Fahrbahnen beginnt er zu hoppeln, der Federungskomfort verfehlt das Klassenniveau deutlich. ...“  Mehr Details

Angebote zu ähnlichen Produkten

  • Kia Optima *EURO6*KAMERA*SPURHALTEASSIST*LEDER* Limousine (104 kW)

    Das Autohaus Fleesensee bietet Ihnen eine luxuriös ausgestattete Großraumlimousine aus dem Hause Kia mit einer ,...

  • Kia Optima 1.7 CRDI Spirit NAVI | XEN | PANO | AHK Limousine (100 kW)

    AUF 15. 000m² - DIE GRÖSSTE KIA AUSSTELLUNG DEUTSCHLANDSNEUERÖFFNUNG unseres KIA Exclusivbetriebs in Rosbach direkt an ,...

  • Kia Sportage 1,7 CRDI Klima+Alu+Tempomat SUV/Geländewagen/Pickup (100 kW)

    Kia Sportage 1. 7 CRDI Klima + Alu + Tempomat * Klimaautomatik * Leder Lenkrad * Tempomat * 4 x elektr. ,...

  • Kia Carens 1.7 CRDi Vision Klimaautomatik Van/Kleinbus (100 kW)

    * Lackierung: Metalliclackierung * Außenspiegel beheizbar * Außenspiegel elektrisch anklappbar * Außenspiegel ,...

  • Kia Optima Spirit 1.7*Automatik*Leder*Navi* Limousine (100 kW)

    Ihr Ansprechpartner: Bernd BörnerTel. : (030) 346 710 68Mail: bernd. boerner@dinnebiergruppe. deWeitere Ausstattung * ,...

  • Hyundai i40 cw 1.7 CRDi Automatik Style Kombi (100 kW)

    * Parkbremse, elektronisch (EPB) * Paket: Business Package - Navigationssystem - Smart - Key System mit Start - Stop - ,...

Passende Bestenlisten

Datenblatt zu Kia Optima [14]

Typ Mittelklasse
Verfügbare Antriebe
  • Diesel
  • Hybrid
Allradantrieb fehlt
Frontantrieb vorhanden
Heckantrieb fehlt
Schadstoffklasse Euro 5
Karosserie Limousine
Besonderheit nur in der Schweiz erhältlich

Weiterführende Informationen zum Thema Kia Optima [14] können Sie direkt beim Hersteller unter kia.com finden.

Weitere Tests & Produktwissen

Das Sparwunder

auto-ILLUSTRIERTE 1/2015 - Der Kia Optima mit Turbodiesel ist fast so genügsam wie die Hybrid-Version, kostet aber 8000 Franken weniger. Die luxuriöse Serienausstattung ist ein weiteres Plus.Im Einzeltest befand sich eine Limousine der Mittelklasse, die für „sehr gut - gut“ befunden wurde. …weiterlesen

Der weiße Riese

Auto Bild 33/2014 - Ein paar optische Retuschen, dazu Diesel mit Automatik - das Optima-Paket stimmt.Die Zeitschrift Auto Bild prüfte eine Limousine der Mittelklasse und befand sie für „gut“. …weiterlesen

So viel Spaß gibt's für 1250 Euro

Auto Bild 18/2010 - Aber auch hier gilt: Vorsicht, Fahrwerkschwäche! Vorn gelten die Achslager (Querlenker, Achsgelenke) als labil, hinten sind defekte Stützlager und Längslenkerlager ein bekanntes Problem. OPEL CALIBRA Dieser Typ war der Nachfolger des legendären Manta, er basiert auf dem Vectra A. Von 90 bis 97 baute Opel das 2+2-Coupé. Gute Gebrauchte sind aber Mangelware. Grund: Die meisten Vorbesitzer sind Bastelbrüder, haben den Calibra arg verschandelt. Und dann ist da noch der Rost, der am Opel nagt. …weiterlesen

Kia fordert Opel

AUTOStraßenverkehr 3/2014 - Testumfeld:Es wurden zwei Mittelklasselimousinen miteinander verglichen. Sie erhielten die Urteile 255 und 287 von jeweils 450 möglichen Punkten. Kriterien waren Platz, Komfort, Handhabung, Fahrleistungen, Fahrverhalten, Sicherheit, Umwelt und Kosten. …weiterlesen

Toyota IQ umkurvt Smart FortTwo

Die Zeitschrift „Auto Motor Sport“ ließ den Stadtflitzer smart Fortwo Coupé Pure mhd gegen seinen neuesten und genau genommen einzigen Konkurrenten in diesem Segment Toyota iQ 1.0 VVT-i zu einem Duell antreten. Der extrem wendige Japaner konnte sich dabei in der Endabrechnung wegen seiner besseren Fahreigenschaften gegen den Smart durchsetzen, blieb jedoch selbst nicht ohne gravierende Schwächen wie zum Beispiel beim Spritverbrauch und bei der Qualitätsanmutung im Innenraum.

Ab 2013 unter Strom

FIRMENAUTO 2-3/2013 - Testumfeld:Ein Elektro- und ein Hybrid-Auto wurden in Augenschein genommen, jedoch nicht benotet. …weiterlesen

Eine runde Sache

SUV Magazin 5/2015 - Bei sportlicher Fahrweise funktioniert die Kombination aus Selbstzünder und Automatik hervorragend. Im urbanen Teillastbereich sucht der Automat im Namen der Effizienz allerdings stets nach der idealen Fahrstufe. Wer hierbei in einem ungünstigen Drehzahlbereich fährt, bekommt die Quittung in Form von ständigen Gangwechseln. Da das Getriebe beim Wechseln der Fahrstufe keine Energie vergeuden will und möglichst schnell wieder den Kraftschluss sucht, wirken die Gangwechsel schon mal etwas ruppig. …weiterlesen

Wer ist hier der Volkswagen?

Auto Bild 52/2014 - Als Limousine und mit dem beliebten Vernunftmotor 2.0 TDI unter der Haube stellt sich der VW Passat der Mittelklasse-Konkurrenz von Kia, Opel, Peugeot und Skoda.Testumfeld:Im Vergleichstest waren fünf Mittelklasse-Limousinen, die mit 501 bis 580 von jeweils 750 möglichen Punkten bewertet wurden. Als Testkriterien dienten Karosserie, Antrieb, Fahrdynamik, Connected Car, Umwelt, Komfort und Kosten. Eine weitere Überprüfung erfolgte beim „Lustfaktor“ in den Kategorien Design, Temperament, Handling, Wellness sowie Image. Diese Wertung floss jedoch nicht in das Gesamturteil ein. …weiterlesen