KFA2 GeForce GTX 750Ti OC im Test

(PCI-Express 3.0 Grafikkarte)
  • ohne Endnote
  • 1 Test
8 Meinungen
Produktdaten:
Grafikspeicher: 2048 MB
Speichertyp: GDDR5
Kühlung: Aktiv
Mehr Daten zum Produkt

Test zu KFA2 GeForce GTX 750Ti OC

    • Toms Hardware Guide

    • Erschienen: 07/2014

    ohne Endnote

     Mehr Details

Informationen zu KFA2 GTX 750 Ti OC Low Profile

Mit 1.072 MHz getaktet, setzt die Grafikkarte GeForce GTX 750Ti OC aus dem Hause KFA2 auf einen NVIDIA-Grafikchipsatz (GeForce GTX 750) mit 2.048 MB GDDR5-Speicher. 60 W setzt die Grafikeinheit an Systemleistung voraus. Mit aktiver Kühlung ausgerüstet, wird die Grafikkarte mittels PCI Express 3.0 angeschlossen. Zum Anschließen eines oder mehrerer Displays eignen sich die DVI- und HDMI-Schnittstellen. Ergänzend dazu ist ein TV-Ausgang mit an Bord. Als Low-Profile-Karte misst das Produkt lediglich 40 x 25 x 6 cm (B x H x T). DirectX wird ab Version 11.1 unterstützt.

zu KFA2 GeForce GTX 750Ti OC

  • KFA2 GeForce® RTX 2060 SUPER™ 1-Click OC 8GB (26ISL6HP39SK) (NVIDIA, Grafikkarte

    KFA2 GeForce® RTX 2060 SUPER™ 1 - Click OC 8GB (26ISL6HP39SK) (NVIDIA, Grafikkarte

Kundenmeinungen (8) zu KFA2 GeForce GTX 750Ti OC

8 Meinungen
(Gut)
Eigene Meinung verfassen
5 Sterne
6
4 Sterne
1
3 Sterne
1
2 Sterne
0
1 Stern
0
Eigene Meinung verfassen

Passende Bestenlisten

Datenblatt zu KFA2 GeForce GTX 750Ti OC

Grafikchipsatz Nvidia GeForce GTX 750 Ti
Serie Nvidia 700er
Klassifizierung
Typ PCI-Express 3.0
DirectX-Unterstützung 11,2
Leistung
Speicher
Grafikspeicher 2048 MB
Speicheranbindung 128 Bit
Speichertyp GDDR5
Chipsatz
Basistakt 1072 MHz
Stromverbrauch
Empfohlenes Netzteil 60 W
Bauform & Kühlung
Kühlung Aktiv

Weitere Tests & Produktwissen

Zehn PC-Checks

com! professional 4/2014 - Ein neues Fenster öffnet sich. Es zeigt in Textzeilen die wichtigsten Infos zur Grafikkarte an, etwa die Temperatur. Auf Artefakte achten Erste Anzeichen für Defekte der GPU und im Speicher der Grafikkarte sind Darstellungsfehler - auch Artefakte genannt. Diese Artefakte sehen unterschiedlich aus. So erkennen Sie Artefakte, die auf die GPU zurückgehen, an großflächigen Fehlern in der Darstellung, die schnell über das Testbild wandern. …weiterlesen