• ohne Endnote
  • 0 Tests
  • 1 Meinung
keine Tests
Testalarm
ohne Note
1 Meinung
Features: Android-​Steue­rung, Abnehm­bare Blende, iOS-​Steue­rung, RDS
Schnittstellen & Funktionen: USB, Lenk­rad­fern­be­die­nung, Aux-​Ein­gang
Mehr Daten zum Produkt

Es liegt leider noch kein Test vor. Wenn Sie sich hier eintragen, informieren wir Sie, sobald ein Test erscheint.

Einschätzung unserer Autoren zum Produkt KMM-264

Kenwood KMM264

Für wen eignet sich das Produkt?

Die geringe Einbautiefe hat hier ihren Preis: Ein CD-Laufwerk fehlt. Auch Bluetooth mit Freisprecheinrichtung sucht man vergeblich. Im Gegenzug erweist sich dieser digitale Media Receiver im Bereich der Musikwiedergabe als sehr vielseitig. Der USB-Anschluss und der AUX-Eingang sind an der Frontseite angebracht und ermöglichen die Nutzung von USB-Datenträgern, MP3-Playern und Mobiltelefonen. Die Steuerung von Smartphones ab Android 4.1 sowie von iPod und iPhones gelingt hier mühelos. Zahlreiche User schätzen auch das gut lesbare Display.

Stärken und Schwächen

Bei den Audio-Formaten deckt das Modell mit MP3, WMA, WAV und FLAC eine gute Bandbreite ab. Auch sonst steht das Gerät für gute Standards. Dazu zählt der Diebstahlschutz dank abnehmbarer Frontblende. Zudem RDS, die Lenkradfernbedienung und ein Vorverstärkerausgang mit 2,5 Volt, wenn mehr akustische Performance gewünscht wird. Darüber hinaus können 24 Stationen voreingestellt werden. Anwender loben die Audio-Qualität und den einfachen Einbau. Allerdings gehen laut einem User die Einstellungen - beispielsweise die Sprache - verloren, wenn das Bedienteil abgenommen wird. Weiters wird bemängelt, dass der Zugriff auf die Udpates für iPhone nicht lückenlos funktioniert.

Preis-Leistungs-Verhältnis

Etwa 62 Euro bei Amazon scheinen angemessen. Auch die Userbewertungen stellen sich überwiegend positiv dar. Allerdings hat JVC mit dem Modell KD-X230 ein Produkt im Sortiment, das Ähnliches um rund 50 Euro leistet. Eine vergleichende Prüfung lohnt hier in jedem Fall.

zu Kenwood KMM-264

  • Kenwood KMM-264

    Sehr geringe Einbautiefe (107 mm) , Maximale Leistung 50 W x 4

Kundenmeinung (1) zu Kenwood KMM-264

5,0 Sterne

1 Meinung in 1 Quelle

5,0 Sterne

1 Meinung bei billiger.de lesen

Bisher keine Bewertungen

Helfen Sie anderen bei der Kaufentscheidung. Erste Meinung verfassen

Eigene Meinung verfassen

Passende Bestenlisten

Datenblatt zu Kenwood KMM-264

Wiedergabeformate
  • MP3
  • WMA
  • WAV
  • FLAC
Maximalleistung 50 W
Features
  • RDS
  • iOS-Steuerung
  • Abnehmbare Blende
  • Android-Steuerung
Schnittstellen & Funktionen
  • USB
  • Aux-Eingang
  • Lenkradfernbedienung
Vorverstärkerausgänge 1
DIN-Schacht 1
Tuner
  • UKW
  • MW
  • LW
Ausgangspegel Vorverstärkerausgang 2,5 V
Equalizer 3-Band

Weitere Tests & Produktwissen

iPod und Autoradio sind Freunde

iPod & more 4/2006 - Darüber hinaus bietet Blaupunkt für 14,90 Euro verschiedene „iPod Cradle" an, um den iPod darin sicher einzupassen. Pioneer Von Pioneer gibt es wie bei Kenwood einen iPod-Adapter für 99 Euro. Der CD-IB100 ermöglicht die Verbindung zwischen iPod und einem Pioneer-Autoradio wie etwa dem DEH-P4800MP für 169 Euro. …weiterlesen

„Günstig & gut?“ - DVD-Player

autohifi 6/2005 - Aber auch über den Composite-Anschluss wirkte das Bild detailliert und scharf. Am Ton gab’s nichts auszusetzen. Fazit: Ein echt schnieker DVD-Player mit praktischen Ein- und Ausgängen auf der Front. Dennoch sind die Anschlussmöglichkeiten leider nicht so flexibel gestaltet wie bei anderen Spielern. Zenec ZE-050 DVD Der ZE-050 DVD ist mit einem Preis von nur 160 Euro günstigste DVD-Player im Portfolio von Zenec. …weiterlesen

„Spielen mit System“ - DVD-Radios

autohifi 5/2005 - Im autohifi-Bildtest punktete der Sony-Screen besonders mit seinem angenehm greifbaren Bild. Dessen Plastizität war auf den guten Kontrast, die hohe Schärfe und die saubere Farbwiedergabe zurückzuführen. Spectron SPH 2200 DVD Nur 200 Euro für einen DVD-Receiver! Wo wurde gespart, was bietet der Spectron-Tuner? Einen absoluten Preiskracher schickt Spectron mit dem SPH 2200 DVD ins Rennen. Für gerade einmal 200 Euro bekommt der Kunde hier einen ausgewachsenen DVD-Receiver. …weiterlesen