ohne Note
1 Test
Gut (2,1)
31 Meinungen
Aktuelle Info wird geladen...
Fea­tu­res: CD-​Lauf­werk, Fern­be­die­nung, NFC, Blue­tooth, Android-​Steue­rung, iOS-​Steue­rung, DAB+, Frei­sprechein­rich­tung, RDS
Schnitt­stel­len & Funk­tio­nen: USB, Aux-​Ein­gang
Mehr Daten zum Produkt

Kenwood KDC-X7000DAB im Test der Fachmagazine

    • Erschienen: April 2016
    • Details zum Test

    1,0; Oberklasse

    Preis/Leistung: „hervorragend“, „Best Product“

    „Auf die Frage, ob das Kenwood KDC-X7000DAB dieses oder jenes kann, lautet die Antwort mit sehr hoher Wahrscheinlichkeit ‚Ja.‘. Ein Rundum-glücklich-Paket im DIN-Format.“

Kundenmeinungen (31) zu Kenwood KDC-X7000DAB

3,9 Sterne

31 Meinungen in 1 Quelle

5 Sterne
14 (45%)
4 Sterne
8 (26%)
3 Sterne
5 (16%)
2 Sterne
3 (10%)
1 Stern
2 (6%)

3,9 Sterne

31 Meinungen bei Amazon.de lesen

Bisher keine Bewertungen

Helfen Sie anderen bei der Kaufentscheidung.
Erste Meinung verfassen

Eigene Meinung verfassen

Passende Bestenlisten: Autoradios

Datenblatt zu Kenwood KDC-X7000DAB

Wiedergabeformate
  • MP3
  • WMA
  • AAC
  • WAV
  • FLAC
Maximalleistung 15 W
Features
  • RDS
  • DAB+
  • iOS-Steuerung
  • Freisprecheinrichtung
  • Android-Steuerung
  • Bluetooth
  • NFC
  • Fernbedienung
  • CD-Laufwerk
Schnittstellen & Funktionen
  • USB
  • Aux-Eingang
Vorverstärkerausgänge 3
DIN-Schacht 1
Bluetooth
  • A2DP
  • AVRCP
Tuner
  • UKW
  • MW
  • LW
Equalizer 7-Band

Weiterführende Informationen zum Thema Kenwood KDCX7000DAB können Sie direkt beim Hersteller unter kenwood.de finden.

Weitere Tests und Produktwissen

Preisfrage

autohifi - Pioneer DEH-3000 MP (100 Euro, Test in autohifi 3/2008): Schickes Radio mit Front-Aux-In und einfacher Bedienung dank Drehknopf und tollem Display. Audiovox ME 412 (100 Euro, Test in auto autohifi hifi 1/2008): Besitzt statt eines CD-Laufwerks einen SD-Card-Slot und einen USB-Anschluss, zwei Vorverstärker-Outs. Clarion DB 178 RMP (100 Euro, Test in auto autohifi hifi 7/2007): Gutes Einsteiger-Radio mit Klinken-Eingang auf der Frontplatte und ordentlicher Bedienbarkeit. …weiterlesen

Hello Cuppertino

CAR & HIFI - Eine handliche, kleine Fernbedienung gehört zum Lieferumfang Mit dem KD-PDR61 ist JVC eine formatfreudige, haptisch und klanglich hervorragende Headunit geglückt. Die iPod-Funktionaliät ist nahezu vollständig. 200 Euro sind für ein Gerät dieser Qualität als echtes Sonderangebot zu betrachten. Panasonic CQ-RX400N Von Panasonic kommt das ganz neue CQ-RX400N. Einen iPod-Systemstecker sucht man vergebens am Gerät, stattdessen steckt man den Apple-Player direkt in die USB-Buchse. …weiterlesen

Gute Wahl

autohifi - JVC KD-G 431 Dem JVC KD-G 431 sieht man seinen günstigen Preis nicht an: Seine glänzende Front und Chrom-Elemente sorgen für einen absolut hochwertigen Eindruck. Bei JVC hat man derzeit die Qual der Wahl. In autohifi 4/2007 haben wir das KD-G 631 (150 Euro) getestet, nun schauen wir uns das KD-G 431 (120 Euro) näher an. Und siehe da: Die beiden Radios gleichen sich wie ein Ei dem anderen – zumindest beinahe! Den Unterschied macht neben den 30 Euro Ersparnis der Anschluss für Erweiterungen aus. …weiterlesen

Aufstieg

CAR & HIFI - Delphi Grundig S1000MP3 Nach dem im Herbst von uns getesteten S2000MP3 ist der S1000 der zweite CD-Tuner aus Delphis Car-Media-Sparte, den wir unter die Lupe nehmen. Die Frontplattengestaltung erinnert an den 2000er, der 1000er wirkt mit abgerundeten Tasten und größerem, herausstehendem und beleuchtetem Drehregler aber deutlich peppiger . Wie beim 2000er gelingt die Bedienung einfach und intuitiv. …weiterlesen

Für jeden das richtige Radio

CAR & HIFI - Wir bringen Licht ins Dunkel und stellen auf den folgenden Seiten 14 Autoradios vor, darunter zahlreiche brandneue Modelle der 2012er-Gerätegeneration. Die Palette reicht vom preisgünstigen USB-Einstiegsradio über Geräte mit integrierter Freisprechanlage bis hin zum Digitalradio-Empfänger und sogar einem Bildschirmradio mit integriertem Navigationssystem. Da ist sicher für jeden das richtige Autoradio im DIN-Format dabei. …weiterlesen

MP3: Tipps & Tricks

autohifi - Oder gibt’s vielleicht gar keine Unterschiede? Um das zu klären, wandelten wir hochwertig aufgenommene Songs von CD bei verschiedenen Bitraten in MP3s und WMAs um. Zur Wiedergabe der Test-CDs dienten zwei Alpine-Radios des Typs CDE-9850 Ri und das Lautsprecher-Kompo Canton QS 2.160, ein klanglich sehr feines, aber erschwingliches Zweiwege-System. Alles aufgebaut, alles angeschlossen – und los ging’s. …weiterlesen