Kawasaki Z1000 [10] Test

(Motorrad)
  • Gut (2,4)
  • 27 Tests
0 Meinungen
Erste Meinung verfassen
Produktdaten:
Typ:Naked Bike
Hub­raum:1043 cm³
Zylin­deran­zahl:4
Mehr Daten zum Produkt
Nachfolgeprodukt
Produktvarianten
  • Z1000 (102 kW) [10]
  • Z1000 ABS (102 kW) [10]

Tests (27) zu Kawasaki Z1000 [10]

    • MOTORRAD

    • Ausgabe: 25/2012
    • Erschienen: 11/2012
    • Mehr Details

    56 von 100 Punkten

    Getestet wurde: Z1000 ABS (102 kW) [10]

    „... Außerplanmäßige Werkstattaufenthalte beschränkten sich auf den Tausch der defekten Batterie, die Zahl der Schäden respektive der Verschleiß ... hielt sich in Grenzen. ...“

    • TÖFF

    • Ausgabe: 3/2011
    • Erschienen: 02/2011
    • 3 Produkte im Test
    • Seiten: 7
    • Mehr Details

    ohne Endnote

    Getestet wurde: Z1000 ABS (102 kW) [10]

    „Plus: Linear hochdrehender Motor; Komfortable Sitzposition; Eines der besten ABS im Markt; Sehr schöne Verarbeitung; Rundum ein Wohlfühlpaket.
    Minus: Druckpunkt etwas stumpf; Höchster Testverbrauch; Hakeliges Getriebe.“

    • Motorrad News

    • Ausgabe: 5/2010
    • Erschienen: 04/2010
    • 2 Produkte im Test
    • Mehr Details

    ohne Endnote

    Getestet wurde: Z1000 ABS (102 kW) [10]

    „Kawasaki hat die neue Z 1000 bemerkenswert kompromisslos ausgeführt. Design, Fahrverhalten und kurz übersetzter Motor sorgen für reichlich Schub und Adrenalin. Ein grandioses Spaßmobil für Eifel und Schwarzwald. ...“

    • ADAC Motorwelt

    • Ausgabe: 4/2010
    • Erschienen: 04/2010
    • Mehr Details

    ohne Endnote

    Getestet wurde: Z1000 ABS (102 kW) [10]

    „Plus: Kräftiger, gut abgestimmter Motor, handliches Fahrwerk, gute ABS-Bremse.
    Minus: Zu kleiner Tank, keine Zwei-Personen-Eignung, beschränkte Alltagstauglichkeit.“

    • Kradblatt

    • Ausgabe: 4/2010
    • Erschienen: 04/2010
    • Seiten: 5
    • Mehr Details

    ohne Endnote

    Getestet wurde: Z1000 ABS (102 kW) [10]

    „Kawasakis Neuauflage der Z 1000 trifft den Naked-Freund mitten ins Herz. Das aggressive Äußere verspricht nicht zuviel. Die Z räumt in Sachen Performance mächtig auf. Ein absolut euphorisierendes Gerät, das technisch ausgereift als brilliante Fahrmaschine glänzt, mit der es sich messerscharf durch jeden Radius schneiden lässt. Das jederzeit reichlich Fahrwerks- und Leistungsreserven zur Verfügung stellt und dem Piloten auch bei schärferer Gangart stets das Gefühl der absoluten Kontrolle beschert. ...“

    • PS - Das Sport-Motorrad Magazin

    • Ausgabe: 2/2011
    • Erschienen: 01/2011
    • Produkt: Platz 2 von 3
    • Mehr Details

    17 von 20 Sternen

    Getestet wurde: Z1000 (102 kW) [10]

    „Einen Punkt trennt die Z 1000 vom Testsieg. Den verschenkt sie wegen ihres störrischen Fahrverhaltens in Kurven. Sonst eine tolle Nackte mit Fiesling-Image.“

    • autogazette.de

    • Erschienen: 10/2010
    • Mehr Details

    ohne Endnote

    Getestet wurde: Z1000 ABS (102 kW) [10]

    „Kawasaki gelang es erneut, eine potente Fahrmaschine auf die Räder zu stellen, bei der Designer und Ingenieure ganz offensichtlich kaum von der Buchhaltung und den Herren mit dem spitzen Bleistift eingebremst werden konnten. Resultat war eine abermals geschärfte Optik, unter der ein herrlich lebendiges Triebwerk seiner Arbeit nachgeht - ganz, wie es sich für einen Streetfighter gehört, für den Vernunftsgründe wie Reichweite oder Soziuskomfort marginal sind.“

    • PS - Das Sport-Motorrad Magazin

    • Ausgabe: 9/2010
    • Erschienen: 08/2010
    • Produkt: Platz 3 von 5
    • Mehr Details

    15 von 20 Sternen

    Getestet wurde: Z1000 (102 kW) [10]

    „Berechenbar ohne fiese Eigenschaften legt die Z los. Der Antrieb ist insgesamt Sahne, das Chassis macht gut mit. Wer hat sich diesen Sitzbankbezug ausgedacht?“

    • 2Räder

    • Ausgabe: 9/2010 Naked Bikes
    • Erschienen: 08/2010
    • 32 Produkte im Test
    • Mehr Details

    ohne Endnote

    Getestet wurde: Z1000 ABS (102 kW) [10]

    „Stärken: Sehr direkte Gasannahme; Ausgezeichnete ABS-Bremsen; Stabiles, präzises Fahrwerk; Toller Sound.
    Schwächen: Schlecht ablesbare Instrumente; Kernige Vibrationen; Kleiner Tank.“

    • MOTORRAD

    • Ausgabe: 16/2010
    • Erschienen: 07/2010
    • Produkt: Platz 3 von 4
    • Mehr Details

    305 von 500 Punkten

    Getestet wurde: Z1000 ABS (102 kW) [10]

    „Plus: Motor eine Wucht, auch er; Verbrauch gemäßigt; ABS: gut, dass es da ist.
    Minus: ABS lässt hohe Stoppies zu; Handling etwas störrisch ...“

    • PS - Das Sport-Motorrad Magazin

    • Ausgabe: 8/2010
    • Erschienen: 07/2010
    • Produkt: Platz 6 von 7
    • Mehr Details

    70 von 100 Punkten

    Getestet wurde: Z1000 (102 kW) [10]

    „Die Z 1000 will ein großes Motorrad sein und lenkt entsprechend träge. Hohe Massen an den Rädern und ein niedriger Schwerpunkt fordern hohe Lenkkräfte ein.“

    • TÖFF

    • Ausgabe: 8/2010
    • Erschienen: 07/2010
    • 3 Produkte im Test
    • Seiten: 6
    • Mehr Details

    ohne Endnote

    Getestet wurde: Z1000 ABS (102 kW) [10]

    „Würdige Wächterin des Z-Grals: Charakter, Power und Handling. Das Design gefällt nicht jedem und das ist gut so.“

    • MOTORRAD

    • Ausgabe: 13/2010
    • Erschienen: 06/2010
    • 4 Produkte im Test
    • Mehr Details

    ohne Endnote

    Getestet wurde: Z1000 ABS (102 kW) [10]

    „Sich jederzeit auf ein gutes ABS und den bärigen Schub des auf den Punkt hin entwickelten Vierzylinders verlassen können: Beim einfachen Gasaufziehen muss man kaum einen Gegner fürchten. Wirklich flott unterwegs sein, ohne sich zu stressen. Deutlich besseres Handling als auf der alten ‚Zett‘ genießen. ...“

    • Motorradfahrer

    • Ausgabe: 5/2010
    • Erschienen: 04/2010
    • 3 Produkte im Test
    • Mehr Details

    ohne Endnote

    Getestet wurde: Z1000 ABS (102 kW) [10]

    „... Mit der Z1000 hat Kawasaki den wohl emotionalsten Streetfighter japanischer Abstammung ins Rennen geschickt: raubeinig, optisch polarisierend und mit erstaunlicher Motor-Performance. Fraglos die beste und kompromissloseste Z1000, die es je gab. ...“

    • 2Räder

    • Ausgabe: 5/2010
    • Erschienen: 04/2010
    • Mehr Details

    ohne Endnote

    Getestet wurde: Z1000 ABS (102 kW) [10]

    „Plus: Sehr gute Bremsen; Serienmäßiges ABS; Ordentliche Durchzugswerte dank kurzer Übersetzung ...
    Minus: Schlecht ablesbares Digi-Cockpit mit wenig Infos; Kernige Vibrationen ...“

Datenblatt zu Kawasaki Z1000 [10]

ABS fehlt
Gewicht vollgetankt 221 kg
Hubraum 1043 cm³
Nennleistung Mehr als 100 kW
Typ Naked Bike

Passende Bestenlisten

Bleiben Sie auf dem Laufenden

Testalarm: Wir benachrichtigen Sie kostenlos bei Testberichten zum Thema:


  • Aktuelle Themen
  • Spannende Produkttests

Weitere Tests & Produktwissen

X, Y, Zett MOTORRAD 25/2012 - Mit der Z 1000 schreibt Kawasaki die 40-jährige Tradition der Z-Baureihe fort. Doch kann das Naked Bike nicht nur wild, sondern auch lang? Am Schluss wird zusammengezählt.Es wurde ein Motorrad im Dauertest untersucht und mit 56 von maximal 100 Punkten bewertet. Als Bewertungskriterien dienten Kosten, Benzinverbrauch, Wertverlust, Werkstattbesuche/Pannen sowie Verschleiß/Zustand. …weiterlesen


Intergalactic TÖFF 8/2010 - Supertech R, hondamoto.ch KAWASAKI Z 1000 ABS Hubraum: 1043 ccm Leistung: 138 PS bei 9600/min Gewicht: 221 kg fahrbereit Preis: 16 990 Franken Verkehrsabgabe: 60 bis 340.20 Fr./Jahr MOTOR UND FAHRWERK Motor: Wassergekühlter Reihenvierzylinder, DOHC (Kette), 4 Ventile/Zyl., Bohrung × Hub 77 × 56 mm, Verdicht. 11,8. Elektr. Einspritzung/Zünd., Saugrohr- 38 mm. Nasskupplung, 6 Gänge, Kette. 138 PS bei 9600/min, 110 Nm bei 7800/min. …weiterlesen


Kawasaki Z 1000: Ein bisschen Show darf sein ADAC Motorwelt 4/2010 - Es gibt nicht viele Motorräder, die wegen erwiesener Harmlosigkeit aus dem Programm genommen und durch ein Nachfolgemodell ersetzt werden. Kawasakis Kultmotorrad Z 1000 in seiner letzten Version gehörte dazu. ... …weiterlesen


Druckstufe Motorrad News 4/2010 - Kawasaki hat den Charakter der Z 1000 verschärft. Mehr Dynamik, direkteres Handling und brachiales Streetfighter-Design verspricht die 2010er Edition des Klassikers. Unterm Strich wurde die neue Z 1000 dann eine komplette Neuentwicklung. Lohnt sich der Wechsel? …weiterlesen


Böses Erwachen 2Räder 5/2010 - Schlafende Hunde weckt man nicht, Kawasaki hat es trotzdem getan: Die neue Z 1000 ist grimmiger als je zuvor. Die Ur-Z1 von 1972 wäre stolz auf ihre Enkelin. Bewertet wurden die Kriterien Motor, Fahrwerk, Bremsen, Ausstattung sowie Komfort und Einsteigertauglichkeit. …weiterlesen


Gestatten, Wolf MOTORRAD 26/2009 - ‚Die bisherige Z 1000 sieht aus wie ein Wolf und ist fast zahm wie ein Schaf. Das neue Modell sieht aus wie ein Wolf und benimmt sich auch so‘, verspricht Karim Mostafi, Kawasakis Europa- Pressesprecher. Ob's stimmt, hat MOTORRAD in Andalusien ausprobiert. …weiterlesen


Kawasaki Z 1000 MO Motorrad Magazin 1/2010 - Beim Z 1000-Jahrgang 2010 handelt es sich nicht nur um ein Facelift. Im Gegenteil: Die Kawasaki mit dem legendären Namen guckt grimmiger als je zuvor. Technisch ist sie nun jedenfalls schön konsequent. …weiterlesen


Wolfsheulen PS - Das Sport-Motorrad Magazin 1/2010 - Bisher fehlte es der Z 1000 an Biss. Nun stattet Kawasaki das Naked Bike mit einem größeren Motor aus und verspricht ein zum aggressiven Äußeren passendes Fahrverhalten. Mausert sich die Z zum Wolf im Wolfspelz? …weiterlesen


Tausendsassa Motorrad News 1/2010 - Kawasaki setzt noch einen drauf und macht die jüngste Z1000 stärker und dynamischer als je zuvor. Wie gut geht das extravagante Big Bike mit legendären Wurzeln? …weiterlesen


Wild at heart Motorradfahrer 1/2010 - ‚Das ist eine Schlangenleder-Sitzbank. Sie ist ein Symbol meiner Individualität und meines Glaubens an die persönliche Freiheit.‘ Das hätte Sailor in David Lynchs Roadmovie gesagt, wenn er die Z1000 gefahren wäre. Aber auch ohne Reptilienhaut ist diese Kawa ‚Wild at heart‘. …weiterlesen


Wildes Tier 2Räder 2/2010 - Die neue Z 1000 will weg vom Image des braven Naked-Bikes, hin zum wilden Streetfighter. …weiterlesen


Designer-Anzug Tourenfahrer 1/2010 - Als ‚maßgeschneidertes Super Naked Bike‘ präsentiert Kawasaki die neue Z 1000. Maßgeschneidert bei hippen Designern, die auch vor Schlangenlederimitat nicht zurückschrecken. Wird nicht jeder mögen, das Fahrgefühl umso mehr. …weiterlesen