Kawasaki ER-6n Test

(Motorrad)
  • Befriedigend (3,0)
  • 10 Tests
0 Meinungen
Erste Meinung verfassen
Produktdaten:
  • Typ: Naked Bike
  • Hubraum: 649 cm³
  • Zylinderanzahl: 2
Mehr Daten zum Produkt
Produktvarianten
  • ER-6n (53 kW) [12]
  • ER-6n ABS (53 kW) [14]
  • ER-6n ABS (53 kW) [Modell 2016]

Tests (10) zu Kawasaki ER-6n

    • MOTORRAD

    • Ausgabe: 5/2017
    • Erschienen: 02/2017
    • Produkt: Platz 2 von 2
    • Mehr Details

    599 von 1000 Punkten

    Preis/Leistung: 1,4
    Getestet wurde: ER-6n ABS (53 kW) [Modell 2016]

    • Motorrad News

    • Ausgabe: 6/2016
    • Erschienen: 05/2016
    • 3 Produkte im Test
    • Seiten: 9
    • Mehr Details

    ohne Endnote

    Getestet wurde: ER-6n ABS (53 kW) [Modell 2016]

    Motor: 4 von 5 Punkten;
    Fahrleistungen: 4 von 5 Punkten;
    Verbrauch: 4 von 5 Punkten;
    Fahrwerk: 4 von 5 Punkten;
    Bremsen: 3 von 5 Punkten;
    ABS: 4 von 5 Punkten;
    Komfort: 4 von 5 Punkten;
    Verarbeitung: 4 von 5 Punkten;
    Ausstattung: 4 von 5 Punkten;
    Alltag: 5 von 5 Punkten;
    Preis: 5 von 5 Punkten;
    Fun-Faktor: 5 von 5 Punkten.

    • MOTORRAD

    • Ausgabe: 11/2016
    • Erschienen: 05/2016
    • Produkt: Platz 4 von 4
    • Mehr Details

    596 von 1000 Punkten

    Preis/Leistung: 1,5
    Getestet wurde: ER-6n ABS (53 kW) [Modell 2016]

    „... ein Wegbereiter der modernen Mittelklasse, begeisterte Anfänger und Fortgeschrittene. Nur haben sich die anderen weiterentwickelt, während die Kawasaki den Stillstand kultiviert.“

    • Motorradfahrer

    • Ausgabe: 6/2016
    • Erschienen: 05/2016
    • 3 Produkte im Test
    • Mehr Details

    ohne Endnote

    Getestet wurde: ER-6n ABS (53 kW) [Modell 2016]

    „... Bei engagierter Fahrt im direkten Vergleich hängt die Kawa ihren Kontrahenten permanent auf der Pelle, sie lenkt nicht schwerfälliger als die Suzi ein. Mit ihr teilt sie vielmehr satter abgestimmte Federelemente. Wobei die gut gedämpfte Kawasaki-Gabel noch besser anspricht und auf Buckelpisten für mehr Ruhe in der Frontpartie sorgt. ...“

    • MO Motorrad Magazin

    • Ausgabe: 10/2014
    • Erschienen: 09/2014
    • 3 Produkte im Test
    • Mehr Details

    ohne Endnote

    Getestet wurde: ER-6n ABS (53 kW) [14]

    „Plus: leicht, handlich, ausgeprägte Kurvenstabilität; angenehme, gut integrierende Sitzergonomie; besonders leichtgängige Schaltung.
    Minus: Durchzug im Vergleich zur MT-07 spürbar schwächer; Funktionsumfänge im Cockpit nicht mehr ‚up to date‘.“

    • Motorradfahrer

    • Ausgabe: 7/2014
    • Erschienen: 06/2014
    • 3 Produkte im Test
    • Mehr Details

    ohne Endnote

    Getestet wurde: ER-6n ABS (53 kW) [14]

    „... Kawasaki hat den Auspuffendtopf komplett unter den Motor verbannt. Zusammen mit den hoch ... positionierten Fußrasten bietet sie die größte Schräglagenfreiheit ... Insgesamt wirkt die Sitzposition mit leicht gebeugtem Oberkörper und der gewählten Anordnung der Rasten nicht ganz harmonisch. Dafür bietet sie beim ‚Flatout‘-Ritt auf der Autobahn das beste Blatt in Form einer tollen Integration des Fahrers ...“

    • MOTORRAD

    • Ausgabe: 11/2014
    • Erschienen: 05/2014
    • Produkt: Platz 2 von 4
    • Mehr Details

    606 von 1000 Punkten

    Preis/Leistung: 1,3, „Sieger Alltag“
    Getestet wurde: ER-6n ABS (53 kW) [14]

    „... Die Kawa überzeugt mit einem homogenen Gesamtpaket aus drehfreudigem Motor und unkompliziertem Fahrverhalten. ...“

    • Motorrad News

    • Ausgabe: 5/2014
    • Erschienen: 04/2014
    • 3 Produkte im Test
    • Seiten: 8
    • Mehr Details

    ohne Endnote

    Preis/Leistung: 4 von 5 Punkten
    Getestet wurde: ER-6n ABS (53 kW) [14]

    „... Bei Kawasakis ER-6n ist die letzte Komplettüberarbeitung gerade einmal zwei Jahre her. Der Publikumsliebling von 2013 steht frisch im Saft und fährt sich wunderbar rund und harmonisch. Wer auch an Fahren mit Sozia und eventuell Gepäck für einen Urlaub denkt, ist hier am besten aufgehoben.“

    • MOTORRAD

    • Ausgabe: 6/2014
    • Erschienen: 02/2014
    • 2 Produkte im Test
    • Mehr Details

    ohne Endnote

    Getestet wurde: ER-6n ABS (53 kW) [14]

    „... noch immer ein sympathisches und grundehrliches Motorrad. Doch sie kann ihr Alter nicht leugnen. Der Motor wirkt bemüht, nur bei höheren Drehzahlen spritzig. Retuschen ... wären angebracht.“

    • 2Räder

    • Ausgabe: 1/2012
    • Erschienen: 12/2011
    • Mehr Details

    ohne Endnote

    Getestet wurde: ER-6n (53 kW) [12]

    „Plus: Verbesserte Ergonomie; Kerniger Sound; Kräftiger Twin mit Drehzahlreserve und guten Manieren; Feinfühlige Gasannahme ...
    Minus: Keine Ganganzeige; Kurze Wartungsintervalle ...“

Benachrichtigung bei neuen Testergebnissen

Datenblatt zu Kawasaki ER-6n

Gewicht vollgetankt 206 kg
Hubraum 649 cm³
Leistung in kW 53
Leistung in PS 72,1
Modelljahr 2016
Nennleistung 51 bis 100 kW
Schaltung Manuelle Schaltung
Typ Naked Bike

Passende Bestenlisten

Bleiben Sie auf dem Laufenden

Testalarm: Wir benachrichtigen Sie kostenlos bei Testberichten zum Thema:


  • Aktuelle Themen
  • Spannende Produkttests

Weitere Tests & Produktwissen

Klassentreffen Motorrad News 6/2016 - Wer so an die Sache rangeht, kommt mit rund 6500 Euro schon zu einer nagelneuen Maschine. Das Kunststück auf Herstellerseite besteht nun darin, diese Motorräder spannend aufzustellen und jeden Hauch von sozialistischer Tristesse zu vermeiden. Kawasakis ER-6n schafft das am besten. Viele Designelemente und für ein Naked Bike ziemlich viel Karosserieplaste zeigen, dass die Konstrukteure und Designer hier nicht einfach nur das Nötigste verbaut haben. …weiterlesen


Leichtmatrosen Motorrad News 5/2014 - Handling und Zielgenauigkeit sind nicht mehr so ganz taufrisch, der kräftige Motor macht aber immer noch viel Freude. Und die niedrigste Sitzhöhe im Testfeld erfreut auch kleiner gewachsene Persönlichkeiten ohne größere sportliche Ambitionen. Bei Kawasakis ER-6n ist die letzte Komplettüberarbeitung gerade einmal zwei Jahre her. Der Publikumsliebling von 2013 steht frisch im Saft und fährt sich wunderbar rund und harmonisch. …weiterlesen