• Sehr gut 1,2
  • 2 Tests
  • 0 Meinungen
Sehr gut (1,2)
2 Tests
ohne Note
Meinung verfassen
HD-Fähigkeit: Ultra HD
Helligkeit: 2000 ANSI Lumen
Lichtquelle: Lampe
Technologie: DLP
Features: HDR, Lens Shift
Schnittstellen: RS-​232C, 12 Volt-​Trig­ger, USB, HDMI-​Ein­gang, VGA-​Ein­gang
Mehr Daten zum Produkt

JVC LX-UH1 im Test der Fachmagazine

    • Erschienen: August 2018
    • Details zum Test

    „ausgezeichnet“ (1,2); Referenzklasse

    Preis/Leistung: „gut - sehr gut“

    „JVC hat mit dem LX-U1 gleich in mehrfacher Hinsicht ein erfolgreiches Debüt hingelegt; der erste 4K-DLP-Beamer aus eigenem Hause gibt sich gerade für Filmfreunde deutlich komfortabler als die DLP-Konkurrenz. Die Bildqualität ist bis auf die fehlende Zwischenbild-Berechnung hervorragend, die Bildschärfe ist dank der hervorragenden Optik schlichtweg gigantisch.“

    • Erschienen: Juli 2018
    • Details zum Test

    „sehr gut“ (4,2 von 5 Sternen)

zu JVC LX-UH1

  • JVC LX-UH1 Schwarz - 4K HDR Beamer | HEIMKINO.DE Tuning Edition
  • JVC LX-UH1 Weiß - 4K HDR Beamer | HEIMKINO.DE Tuning Edition
  • JVC LX-UH1 schwarz LX-UH1B
  • JVC LX-UH1 schwarz LX-UH1B
  • JVC LX-UH1 weiß LX-UH1W
  • JVC LX-UH1 Beamer schwarz
  • JVC LX-UH1B Beamer
  • JVC LX-UH1 4K DLP-Projektor *schwarz* JV45217
  • JVC LX-UH1 4K DLP-Projektor *weiss* JV45218
  • JVC LX-UH1 Wit

Einschätzung unserer Autoren

LX-UH1

Heim­ki­no­be­a­mer mit klei­nen Schwä­chen

Stärken

  1. knackscharfes Bild mit toller Farbintensität
  2. großer Lensshift, weiter Zoom
  3. gute On-Screen-Menüs, leises Kühlsystem
  4. leicht und kompakt

Schwächen

  1. Blu-ray-Wiedergabe teilweise unruhig
  2. Objektiv nur manuell verstellbar

Das Fazit des Onlinemagazins "lowbeats.de" zum JVC LX-UH1 fällt positiv aus. Dank HDR, vielen Kalibrierungsmöglichkeiten und Unterstützung des erweiterten Farbraums DCI-P3 bietet der knapp 2.800 Euro teure DLP-Beamer ein sattes, farbintensives Bild, ideal etwa zur professionellen Fotobearbeitung oder zur Game- und Filmwiedergabe. Hinzu kommen jederzeit starke Kontraste und eine tolle Schärfe, die UHD-Auflösung macht hier einen erstklassigen Job. Nicht ganz ideal dafür: Blu-rays, die in 24 Vollbildern pro Sekunde zugespielt werden, wirken etwas unruhig, zudem lässt sich das in Lens und Zoom (1,6-fach) prinzipiell ziemlich flexible Objektiv nur manuell per Hand anpassen. Ein Nachteil in Sachen Bedienkomfort und in dieser Preisliga ein Schwachpunkt.

Aus unserem Magazin:

Alle Artikel

Passende Bestenlisten

Datenblatt zu JVC LX-UH1

HD-Fähigkeit Ultra HD
Helligkeit 2000 ANSI Lumen
Lichtquelle Lampe
Technologie DLP
Features
  • Lens Shift
  • HDR
Schnittstellen
  • VGA-Eingang
  • HDMI-Eingang
  • USB
  • 12 Volt-Trigger
  • RS-232C
Bildverhältnis 16:9
Native Auflösung UHD (3840 x 2160)
Gewicht 4800 g
Kontrastverhältnis 100000:1
Lebensdauer Glühlampe 4000 h
Formfaktor Stationär
Betriebsgeräusch 33 dB
Abmessungen / B x T x H 333 x 332 x 135 mm
Auch zu finden unter folgenden Modellnummern: LX-UH1B, LX-UH1W

Weiterführende Informationen zum Thema JVC LX-UH1 können Sie direkt beim Hersteller unter jvc.com finden.

Weitere Tests & Produktwissen

Lichtkanone

audiovision 2/2007 - Es ist immer wieder erstaunlich, wie viel sich aus gut gemasterten DVDs mit einem ordentlichen Videoprozessor herausholen lässt. In Grenzfällen schafften es Model three und Crystalio II sogar bei normalem DVD-Material, HDTV-Filmgefühl aufkommen zu lassen. Allerdings nur bei digitaler Zuspielung, denn analoge Signale verarbeitet der Projektor zwar auf hohem Niveau, unterschlägt aber das letzte Quäntchen Detailauflösung – für seine Preisklasse nicht angemessen. …weiterlesen

„Lichtspielturnier“ - Einstiegsklasse

Heimkino 5/2006 - Für das Viertelfinale Niederlande gegen Spanien der ideale Lichtspielpartner. NEC LT25 Vor gut einem Jahr konnte uns der HT510 von NEC in einem großen Testfeld überzeugen. Heute tritt der noch junge DLP-Projektor LT25 an und will uns mit seinen Fähigkeiten begeistern. Ausstattung Zunächst fallen die Verarbeitung und optische Schönheit des LT25 auf, der vom gesamten Testfeld den wertigsten Eindruck macht. …weiterlesen

JVC DLA-X70R: Inflation der Pixel

AV-Magazin.de 6/2012 - Die Lösung der Profis ist die Verwendung einer entsprechenden Vorsatzoptik wie sie beispielsweise Schneider Kreuznach oder Panamorph anbieten. Mit der entsprechenden Mechanik, um den Anamorphoten für CinemaScope-Filme vor das Objektiv zu bewegen, kostet das schnell noch einmal soviel wie der Projektor. Doch der JVC-Projektor verwaltet das von selbst, mittels entsprechend programmiertem Scaler und Schaltspannung. Das lässt sich leicht handhaben. …weiterlesen