JVC KW-R400E im Test

(Doppel-DIN-Radio)
  • keine Tests
39 Meinungen
Produktdaten:
Features: CD-​Lauf­werk, Frei­sprechein­rich­tung, RDS
Schnittstellen: USB, Aux-​Ein­gang
Mehr Daten zum Produkt

Es liegt leider noch kein Test vor. Wenn Sie sich hier eintragen, informieren wir Sie, sobald ein Test erscheint.

Einschätzung unserer Autoren

KW-R400E

Keine iPod-Direktsteuerung

Doppel-DIN-Radios werden beliebter, schließlich fallen die Werksradios in neueren Fahrzeugen etwas größer aus. Wer passenden Ersatz sucht und im Auto weder iPod noch iPhone nutzt, wird beim JVC KW-R400E fündig.

Unterstützt ID3- und WMA-Tags

Trotz USB-Schnittstelle fehlt die Möglichkeit zur iPod-Direktsteuerung. Wer nicht auf das Label „Made for iPod / iPhone“ verzichten will, sollte einen Blick zum nahezu identisch ausgestatteten KW-R500E riskieren, für das man zur Zeit knapp 130 EUR in die Hand nehmen muss (amazon). Beim KW-R400E ist man mit 100 EUR dabei. Über den USB-Anschluss an der Front lassen sich Audio-Dateien im MP3- und WMA-Format von einem Speicherstick abspielen, der mit FAT12, FAT16 oder FAT32 formatiert wurde. Alternativ werden die kompatiblen Dateien von einer gebrannten Scheibe (CD-R, CD-RW) eingelesen, wobei das Laufwerk natürlich auch normale Audio-CDs akzeptiert. Während der Wiedergabe sieht man die ID3- beziehungsweise WMA-Tags der Dateien im beleuchteten Display, das manuell oder automatisch gedimmt werden kann. Gleich über der USB-Buchse gibt es einen Aux-Eingang für weitere Zuspieler.

Vorverstärkerausgang für Endstufe oder Subwoofer

Zwar hat das Gerät trotz doppelter Bauhöhe kein Bluetooth-Modul vorzuweisen, doch die Funktion lässt sich mit einem Adapter namens KS-BTA100 nachrüsten. Ist der Adapter angeschlossen, kann man das Handy beim Telefonieren aus der Hand legen und Musik drahtlos zuspielen. Der eingebaute Tuner unterstützt RDS-Informationen, bietet einen Backup-Speicher bei Ausfall der Stromversorgung sowie 24 Speicherplätze, von denen 18 für UKW- und jeweils drei für MW- und LW-Frequenzen reserviert sind. Intern greift das Gerät auf einen Verstärker zurück, dem JVC eine Maximalleistung von 4 x 50 Watt beziehungsweise eine Dauertonleistung von 4 x 20 Watt an vier Ohm bescheinigt. Die Rückseite ist mit einem zweiten Aux-Eingang und mit einem umschaltbaren Vorverstärkerausgang besetzt (2,5 Volt), hier kann man einen externen Verstärker oder einen Subwoofer anschließen. In Sachen Klangoptimierung setzen die Japaner auf einen Hoch- und einen Tiefpassfilter, auf einen parametrischen 3-Band-Equalizer und auf einen Loudness-Schalter,

Für Apple-Fans empfiehlt sich das KW-R500E, für alle anderen das KW-R400E. Der optionale Bluetooth-Adapter schlägt bei amazon mit knapp 50 EUR zu Buche. Das Gros der Kundschaft scheint zufrieden, während die Tests der Fachmagazine noch ausstehen.

zu JVC KW-R400E

  • JVC KD-X561DBT Autoradio Anschluss für Rückfahrkamera,

    Digitalradio Der DAB + Tuner ermöglicht in Deutschland den Empfang von mehr als 200 DAB + - Sendern in bester Digital - ,...

Kundenmeinungen (39) zu JVC KW-R400E

39 Meinungen
(Befriedigend)
Eigene Meinung verfassen
5 Sterne
29
4 Sterne
6
3 Sterne
2
2 Sterne
1
1 Stern
1
Eigene Meinung verfassen

Passende Bestenlisten

Datenblatt zu JVC KW-R400E

Wiedergabeformate
  • MP3
  • WMA
Maximalleistung 200 W
Features
  • RDS
  • Freisprecheinrichtung
  • CD-Laufwerk
Schnittstellen
  • USB
  • Aux-Eingang
Vorverstärkerausgänge 1
DIN-Schacht 2

Weiterführende Informationen zum Thema JVC KW-R 400 E können Sie direkt beim Hersteller unter jvc.com finden.

Weitere Tests & Produktwissen