JVC KD-R891BT Test

(Autoradio mit USB)
Sehr gut
1,1
1 Test
9 Meinungen
Produktdaten:
  • Wiedergabeformate: WAV, AAC, WMA, FLAC, MP3
  • Maximalleistung: 200 W
  • Features: Variable Tastenbeleuchtung, CD-Laufwerk, Bluetooth, Android-Steuerung, Abnehmbare Blende
  • Schnittstellen: USB, Mikrofon, Lenkradfernbedienung, Aux-Eingang
  • Vorverstärkerausgänge: 1
  • DIN-Schacht: 1
Mehr Daten zum Produkt

Test mit der Durchschnittsnote Sehr gut (1,1)

  • Ausgabe: 1
    Erschienen: 12/2017
    Seiten: 2
    Mehr Details

    1,1; Mittelklasse

    Preis/Leistung: „sehr gut“, „Ausstattungstipp“

    „Ein Blick auf die Tabelle zeigt, dass das neue JVC KD-R891BT in Labor und Praxis eine makellose Performance abliefert. Es versteht sich bestens mit Smartphones und bietet auch von den übrigen Quellen sauberen Sound. Der integrierte DSP erlaubt es, den Klang detailliert auf Auto und Geschmack abzustimmen.“

Benachrichtigung bei neuen Testergebnissen

zu JVC KD-R891BT

  • JVC KD-R891BT CD-Receiver mit Bluetooth-

    JVC KD - R891BT

  • JVC KD-R891BT CD-Receiver mit Bluetooth-

    JVC KD - R891BT

  • JVC KD-R891BT Autoradio Bluetooth®-Freisprecheinrichtung,
  • JVC KD-R891BT

    CD - Receiver mit integrierter Bluetooth® - Technologie und Front - USB / AUX - Eingängen - Bitte beachten Sie, ,...

  • JVC KD-R891BT Autoradio Bluetooth®-Freisprecheinrichtung,
  • JVC KD-R891BT Autoradio Bluetooth®-Freisprecheinrichtung,

    JVC KD - R891BT Autoradio

Hilfreichste Meinungen (9) von Nutzern bewertet

Datenblatt zu JVC KD-R891BT

Ausgangspegel Vorverstärkerausgang 2,5 V
Bluetooth HFP, A2DP, AVRCP, PBAP
DIN-Schacht 1
Equalizer 13-Band
Features CD-Laufwerk, Variable Tastenbeleuchtung, RDS, iOS-Steuerung, Freisprecheinrichtung, Abnehmbare Blende, Android-Steuerung, Bluetooth
Maximalleistung 200 W
Schnittstellen Lenkradfernbedienung, Mikrofon, USB, Aux-Eingang
Tuner UKW, MW, LW
Vorverstärkerausgänge 1
Wiedergabeformate MP3, WMA, AAC, WAV, FLAC

Passende Bestenlisten

Newsletter abonnieren

Testalarm: Wir benachrichtigen Sie kostenlos bei Testberichten zum Thema:


  • Aktuelle Themen
  • Spannende Produkttests

Weitere Tests & Produktwissen

Der Wolf im Schafspelz autohifi Nr. 2 (April/Mai 2012) - Für den niedersächsischen Unternehmer sollte es aber kein Auto von der Stange sein, schließlich verkauft er seine Auto-HiFi-Komponenten an Menschen, die Einzigartiges wollen. Eine schnieke Reiselimousine mit Wurzelholz kam nicht in Frage - Möller wollte etwas sportlicher auftreten und entschied sich für einen 2.0 TSI DSG (den Motor, der auch im Golf GTI, im Scirocco und im Audi TT Dienst tut) mit der Ausstattung R-Line. …weiterlesen


Sechs Richtige CAR & HIFI 3/2008 - Wer den iPod genauso einfach wie komfortabel im Auto nutzen und auf guten Klang nicht verzichten will sollte das Alpine CDE9874R in seine Favoritenliste aufnehmen. Blaupunkt London MP48 Das Blaupunkt London erscheint in frischem Design mit aufgeräumter Frontplatte. Die Beleuchtung des Displays ist in 4096 Farben einstellbar und passt sich damit jedem Cockpit-Design an. Als einziges Gerät im Test besitzt es eine Flip-Down-Front, hinter der sich der CD-Schacht staubgeschützt verbirgt. …weiterlesen


Crossover autohifi 1/2006 - Zu Beginn lohnt sich in jedem Fall ein Blick auf den Frequenzgang und das Datenblatt der Lautsprecher, die es voneinander zu trennen gilt. autohifi druckt bei seinen Tests zum Glück den Frequenzverlauf jedes Speakers ab. Ziel ist es, die Bereiche der Speaker, in denen sie linear laufen, möglichst optimal auszunutzen So erreichen wir perfektes Bass-Staging Zunächst widmen wir uns der Ankopplung des Subs an das Frontsystem. Vor der Prozedur müssen wir uns – danke, liebe Physik! …weiterlesen


Autoradios mit iPod-Anschluss iPod & more 3/2007 - Damit erhält der eigene iPod beispielsweise auch am Modell „Mexico“ Zugang. Das auffällige Radio ist eine „Hommage an die 60er Jahre“, wie Becker schreibt. Sony Auch wenn Sony keine direkte iPod-Unterstützung bietet, lässt sich dennoch mit einem Bluetooth-fähigen Carhifi-System vom iPod Musik wiedergeben. Dafür wird jedoch ein Bluetooth-Transmitter wie etwa der FIPO (69 Euro) von anycom benötigt, der an den iPod-Dockanschluss gesteckt wird. Die Erfahrungen mit einer solchen Kombination sind gut. …weiterlesen


Der Name ist Programm CAR & HIFI 4/2008 - Signalpflege Stein des Anstoßes bei der eingangs beschriebenen „Standardanlage“ ist bereits ein ganz früher Schritt auf dem Weg vom Tonträger zum Ohr: Die Wandlung von digital auf analog und die Vorverstärkung, die normalerweise im Autoradio (bei digitaler Übertragung zum Soundprozessor in eben diesem) geschehen. …weiterlesen