JVC KD-DB65E Test

(Autoradio mit USB)
  • keine Tests
7 Meinungen
Produktdaten:
  • Features: CD-Laufwerk, Abnehmbare Blende, DAB+, RDS
  • Schnittstellen: USB, Aux-Eingang
Mehr Daten zum Produkt

Es liegt leider noch kein Test vor. Wenn Sie sich hier eintragen, informieren wir Sie, sobald ein Test erscheint.

Einschätzung unserer Autoren zum Produkt KD-DB65E

JVC KD-DB65 E

Für wen eignet sich das Produkt?

Der Empfang von Digitalradio ist für Pendler und andere Autofahrer von großer Wichtigkeit. Sie möchten ihre Lieblingssendung und die Musiktitel der Radiosender in bester Qualität hören; doch der DAB-Empfang ist nicht flächendeckend verfügbar. Damit Unterbrechungen nicht das Hörvergnügen trüben, hat der Hersteller JVC seinem 1-DIN-CD-Receiver KD-DB65E die Funktion Seamless-Blending spendiert: Sie schaltet unterbrechungsfrei zwischen DAB und UKW.

Stärken und Schwächen

KD-DB65E glänzt nicht nur mit einem optimalen Radioempfang – mit dem CD-Receiver können Pkw-Halter ihren iPod oder ihr iPhone zum Wiedergeben von Musikdateien verwenden. Per USB spielen Autofahrer die Medienformate WAV, MP3, WMA sowie AAC ab; für ältere Abspielgeräte ist der AUX-Eingang auf der Frontseite des JVC-Gerätes gedacht. Auf der akustischen Seite steht die für diese Geräteklasse übliche Ausgangsleistung von 200 Watt zur Verfügung. Wer größere Erwartungen an die Soundkulisse stellt, kann den Vorverstärkerausgang (2,5 V) zum Anschluss einer externen Endstufe verwenden. Für eine erhöhte Sicherheit und einen besseren Komfort im Auto kann dieses Radio aufgerüstet werden: Es gibt einen Adapter zur Anbindung an die Lenkradfernbedienung sowie einen für Bluetooth (JVC KS-BTA100) – beide sind optional erhältlich.

Preis-Leistungs-Verhältnis

Der 1-DIN-Receiver ist bei Amazon für rund 153 Euro erhältlich – eine geringe Investition für ein Markenprodukt mit diesem Funktionsumfang. Aber: Zwei Eigenschaften sind erst nach einer weiteren Investition in Adapter erhältlich: Bluetooth sowie die Anbindung zur Lenkradfernbedienung; zumindest eine Funktion ist bei anderen Radios wie dem Kenwood KDC-X5000BT standardmäßig mit an Bord: Auch hier muss die Lenkradanbindung mit einem Adapter nachgerüstet werden – dafür hat der CD-Receiver drei Vorverstärkerausgänge mit 4 Volt, unterstützt FLAC und ist mit Bluetooth und NFC kompatibel.

zu JVC KD-DB 65E

  • JVC KD-DB65E DAB/USB/CD-Receiver mit Front-AUX-Eingang schwarz

    JVC KD - DB65ATE inkl. DAB - Antenne

  • JVC Kd-Db65E

    1 DIN CD - Receiver mit DAB - Tuner und Front - USB / AUX - Eingang1 DIN CD - Receiver mit DAB - Tuner und Front - ,...

  • JVC Kd-Db65E

    1 DIN CD - Receiver mit DAB - Tuner und Front - USB / AUX - Eingang1 DIN CD - Receiver mit DAB - Tuner und Front - ,...

  • JVC KD-DB65

    USB - Autoradio CD - Player DAB + - Tuner Automatische Dimmerfunktion Blutooth - ready

  • JVC KD-DB65E

    1 DIN CD - Receiver mit DAB - Tuner und Front - USB / AUX - Eingang - Bitte beachten Sie, dass die Ware u. U. ,...

Kundenmeinungen (7) zu JVC KD-DB65E

7 Meinungen
Durchschnitt: (Befriedigend)
5 Sterne
5
4 Sterne
0
3 Sterne
1
2 Sterne
0
1 Stern
1

Datenblatt zu JVC KD-DB65E

Ausgangspegel Vorverstärkerausgang 2,5 V
DIN-Schacht 1
Equalizer 3-Band
Features RDS, DAB+, Abnehmbare Blende, CD-Laufwerk
Maximalleistung 200 W
Schnittstellen USB, Aux-Eingang
Tuner UKW
Wiedergabeformate MP3, WMA, AAC, WAV

Passende Bestenlisten

Bleiben Sie auf dem Laufenden

Testalarm: Wir benachrichtigen Sie kostenlos bei Testberichten zum Thema:


  • Aktuelle Themen
  • Spannende Produkttests

Weitere Tests & Produktwissen

Lang ersehnt CAR & HIFI 2/2015 - Der Digitalradio-Empfänger macht seinen Job sehr gut, eine Scheibenantenne liegt dem Karton bereits bei. Die Sender werden automatisch gesucht und können dann einfach nach alphabetischer Liste durchgeblättert werden. Reißt der Digitalempfang einmal ab, so kann das Clarion automatisch zum entsprechenden UKW-Sender wechseln. Hierbei ist eine ganz kurze Unterbrechung hörbar. An Audiofunktionen bietet das Clarion vor allem den "Beat EQ", einen dreibändigen parametrischen Equalizer. …weiterlesen