GY-LSX2 Produktbild
  • ohne Endnote
  • 0 Tests
  • 0 Meinungen
keine Tests
Testalarm
ohne Note
Meinung verfassen
Ultra-​HD (4K): Ja
Typ: Profi-​Cam­cor­der
Touch­s­creen: Nein
Live Stre­a­ming: Nein
Mehr Daten zum Produkt

Es liegt leider noch kein Test vor. Wenn Sie sich hier eintragen, informieren wir Sie, sobald ein Test erscheint.

Einschätzung unserer Autoren

GY-LSX2

4K-​Kamera mit MFT-​Mount

Der Henkel-Camcorder GY-LSX2 von JVC wurde jüngst auf der NAB 2014 vorgestellt. Er kommt mit MFT-Mount und nimmt in 4K-Qualität mit 24 oder 30 Vollbildern auf. So wie der ebenfalls auf der Messe vorgestellte GY-LSX1 speichert er in MPEG-4 AVC/H.264 auf SDHC- oder SDXC-Speicherkarten. Der Camcorder lässt Aufnehmen und Streamen gleichzeitig zu.

Micro-Four-Thirds

Der von Panasonic und Olympus entwickelte Micro-Four-Thirds hält jetzt auch bei JVC Einzug. Dem japanischen Unternehmen kann man nur zur Entscheidung gratulieren, da die professionelle Videokamera auf ein großes Sortiment an Objektiven, die im MFT-Standard hergestellt wurden, zurückgreifen kann. Wer bereits eine Micro-Four-Thirds-Systemkamera besitzt, könnte demnach in den Vorteil kommen, sich kein weiteres Objektiv anschaffen zu müssen.

Gestochen scharf und detailreich

Die professionelle Videokamera zeichnet native 4.096 x 2.160 Pixel oder dem TV-Standard entsprechende 3.840 x 2.160 Pixel mit flüssigen 60 Vollbildern in der Sekunde auf! Ein unglaublich scharfes Bild ist dank der 4K-Auflösung mit dem Camcorder möglich, der MPEG-4 AVC/H.264 4:2:2 auf SDHC/SDXC UHS-I U3-Karten abspeichert. Besonders gut, ist die Videokamera für Zeitlupenaufnahmen geeignet, da diese immernoch in Full-HD-Qualität mit 120 Bildern oder zumindest in HD-Qualität mit 240 Bildern in der Sekunde vorgenommen werden können. Somit sind Prozesse, die sonst der Wahrnehmung durch das menschliche Auge entgehen, sichtbar gemacht, was sich vor allem bei Sport- und Tierdokumentationen gut macht.

Fazit

Für Freunde des Micro-Four-Thirds-Standards stellt diese Kamera ein besonderes Schmankerl dar. Die Objektive können aufgrund des MFT-Mount Verwendung finden, obwohl ein Super-35-Millimeter-Sensor eingebaut wurde. Jedoch ist nicht jedes MFT-Objektiv geeignet, da diese für den kleineren MFT-Sensor konzipiert wurden. Die Henkel-Kamera ist ideal zum Proxy-Recording und Streaming geeignet. Ferner sind Funktionen wie Genlock und Timecode integriert. Zudem stehen vier Audio-Kanäle für den Ton zur Verfügung. Außerdem sind für den Live Output vier HD-SDI und ein HDMI 2.0 vorgesehen.

Aus unserem Magazin:

Alle Artikel

Datenblatt zu JVC GY-LSX2

Features
  • WLAN
  • Zeitlupe
  • Wechselobjektiv
Direktupload fehlt
Wechselobjektiv vorhanden
Videobearbeitungsfunktion fehlt
Kino-/Effektfilter fehlt
3D-Konverter fehlt
Szenenerkennung fehlt
Integrierter Beamer fehlt
Auflösung
Video-Auflösung
Ultra-HD (4K) vorhanden
Technische Daten
Typ Profi-Camcorder
Sensor
Sensortyp Super 35mm CMOS
Ausstattung & Anschlüsse
Bildstabilisator fehlt
Sucher
  • Elektronisch
  • Okularsucher
Touchscreen fehlt
Videoleuchte fehlt
Konnektivität
Bluetooth fehlt
GPS fehlt
NFC fehlt
WLAN vorhanden
Anschlüsse
Mikrofon-Anschluss fehlt
SDI-Ausgang fehlt
Features
Autofokus-Verfolgung fehlt
Hochgeschwindigkeits-Autofokus fehlt
Bewegungserkennung fehlt
Gesichtserkennung fehlt
Live Streaming fehlt
Mikrofonzoom fehlt
Peaking fehlt
Pre-Recording fehlt
Loop-Recording fehlt
Windgeräusch-Unterdrückung fehlt
Zeitlupe vorhanden
Zeitraffer fehlt
Zebra-Modus fehlt
Aufzeichnung & Speicherung
Speichermedien Speicherkarte
Speicherkarten-Typ
  • SDHC
  • SDXC
Aufzeichnung
Videoformate
  • MPEG-4
  • H.264

Weitere Tests & Produktwissen

Tests zu ähnlichen Produkten:

Maginon DV-Z5 HDSony CX900Panasonic AJ-PX270Sony HDR-CX240ESony PXW-X70Sony HXR-MC2500EPanasonic HC-X1000Sony HDR-CX330ESony PXW-X180JVC Everio GZ-R315