JVC GY-HM660E Test

(Filmkamera)
GY-HM660E Produktbild
  • Sehr gut (1,4)
  • 1 Test
0 Meinungen
Erste Meinung verfassen
Produktdaten:
Typ: Profi-​Cam­cor­der
Touchscreen: Nein
Live Streaming: Ja
Mehr Daten zum Produkt

Test zu JVC GY-HM660E

    • VIDEOAKTIV

    • Ausgabe: 6/2016
    • Erschienen: 09/2016
    • Seiten: 4
    • Mehr Details

    „sehr gut“ (76 von 100 Punkten)

    Preis/Leistung: „sehr gut“, „Kauftipp“

    „Den GY-HM 660 braucht sicherlich jeder, der bereits Streaming oder drahtlose Übertragung einsetzt oder plant, dies zu tun. Da kann JVC kein anderer Hersteller das Wasser reichen. Dazu gibt es einen grundsoliden Camcorder, an dessen Bedienungs-Besonderheiten sich der Filmer allerdings erst gewöhnen muss, will er das gute Bild sicher auf die Karte bringen. ...“

Benachrichtigung bei neuen Testergebnissen

zu JVC GY-HM660E

  • JVC GY-HM250E NEU

    JVC GY - HM250E NEU

Datenblatt zu JVC GY-HM660E

Auflösung
Video-Auflösung
Full-HD vorhanden
Technische Daten
Typ Profi-Camcorder
Sensor
Sensortyp 3 CMOS
Sensorgröße 1/3 Zoll
Objektiv
Minimale Brennweite 29 mm
Maximale Brennweite 667 mm
Optischer Zoom 23x
Ausstattung & Anschlüsse
Bildstabilisator vorhanden
Bildstabilisatorentyp Optisch
Sucher Elektronisch
Displaygröße 3,5"
Touchscreen fehlt
Videoleuchte fehlt
Konnektivität
Bluetooth fehlt
GPS vorhanden
NFC fehlt
WLAN vorhanden
Anschlüsse
Mikrofon-Anschluss vorhanden
SDI-Ausgang fehlt
Features
Autofokus-Verfolgung fehlt
Hochgeschwindigkeits-Autofokus fehlt
Bewegungserkennung fehlt
Gesichtserkennung fehlt
Live Streaming vorhanden
Mikrofonzoom fehlt
Peaking vorhanden
Pre-Recording vorhanden
Loop-Recording fehlt
Windgeräusch-Unterdrückung vorhanden
Zeitlupe fehlt
Zeitraffer vorhanden
Zebra-Modus fehlt
Aufzeichnung & Speicherung
Speichermedien Speicherkarte
Speicherkarten-Typ
  • SD
  • SDHC
  • SDXC
Aufzeichnung
Videoformate
  • AVCHD
  • XDCAM EX
  • MOV
  • MP4
Gehäuse
Abmessungen & Gewicht
Breite 178 mm
Tiefe 416 mm
Höhe 198 mm
Gewicht 2320 g

Passende Bestenlisten

Bleiben Sie auf dem Laufenden

Testalarm: Wir benachrichtigen Sie kostenlos bei Testberichten zum Thema:


  • Aktuelle Themen
  • Spannende Produkttests

Weitere Tests & Produktwissen

Live dabei VIDEOAKTIV 6/2016 - Während des Zoomens steigt sie auf Blende drei an, was bei Automatikbetrieb zu einem sichtbaren Nachregeln der Blende führen kann. GPS ist eingebaut, eine echte Zeitlupe nicht. Lediglich eine leichte Verlangsamung im 24p-Modus ist machbar. Stolz ist man bei JVC auf einen verbesserten Sucher, der tatsächlich auch ein großes, gut aufgelöstes Sucherbild generiert, doch die bei schnellen Augapfelbewegungen aufscheinenden Regenbogenkanten sind noch nicht besiegt. …weiterlesen


Handycam und Co. VIDEOAKTIV 6/2010 - In diesem Jahr feiert sie ihr 25-jähriges Jubiläum und ziert als Schriftzug immer noch die meisten Kon sumer-Modelle (siehe Bild oben). Camcorder-GESCHICHTE Hat Sony damit den Camcorder überhaupt „erfunden”? Ja und nein: Der erste vorgestellte Camcorder, also die Verbindung der bisher getrennt zu schleppenden Video kamera und des zugehörigen mobilen Videorecorders in einem Gehäuse war die „Betamovie” von Sony. Zeitgleich ging 1982/83 aber auch JVC mit seiner „VHS-C-Movie” an den Start. …weiterlesen


Und es bewegt sich doch digit! 2/2012 - Mit diesen Systemen ist es weiter sehr viel einfacher vor dem Dreh eingeübte Schärfefahrten präzise zu wiederholen. Die Firmen Redrock Micro, Cavision oder Flashpoint haben "Follow Focus"-Systeme im Programm. Ebenso wie bei den Camcordern wird bei den DSLRs ein Videoneiger für gleichmäßige Schwenks benötigt. Ehrgeizige Filmer sollten sich auf jeden Fall Steadicam-Systeme anschauen, die verwacklungsfreie Aufnahmen aus der Bewegung ermöglichen. …weiterlesen