Everio GZ-HM450 Produktbild

keine Endnote

Keine Tests

Keine Meinungen

Produktdaten:
Typ: Hybrid-​Cam­cor­der
Touchscreen: Nein
Live Streaming: Nein
Mehr Daten zum Produkt

Es liegt leider noch kein Test vor. Wenn Sie sich hier eintragen, informieren wir Sie, sobald ein Test erscheint.

Einschätzung unserer Autoren

Everio GZ-HM450

Gute Grundausstattung und nützliche Zusatzfunktionen

Mit der Vorstellung des Full-HD-Camcorders für die Hosentasche Everio GZ-HM450 wollte JVC nicht bis Neujahr warten und hat stattdessen das Gerät zusammen mit den zwei anderen Everio-Modellen, GZ-HM690 und GZ-HM670 pünktlich zum Weihnachtsgeschäft 2010 präsentiert. Der eingebaute Speicher des Camcorders ist zwar mit 8 Gigabyte wesentlich kleiner als der bei den 690er und 670er-Ausführungen.

In Sachen Ausstattung und Funktionalität ist ihnen der GZHM 450 jedoch gleichwertig und empfiehlt sich daher für Benutzer, die bei der Unterhaltungselektronik viel Wert auf neue Technologien und nützliche Zusatzfunktionen wie etwa Zeitraffer legen.

Beim Camcorder setzt der Hersteller beispielsweise auf einen neuartigen BSI-Chip, der im Unterschied zu herkömmlichen Bildsensoren von der Rückseite her belichtet wird. Diese Technologie erlaubt es, die Lichtempfindlichkeit des Sensors um fast 40 Prozent zu erhöhen und sorgt somit für klare Aufnahmen in Low-Light-Situationen. Darüber hinaus sollte die Videokamera anspruchsvolle Benutzer mit ihrer leistungsstarken Optik überzeugen. Der Hersteller hat allen drei Modellen nämlich ein 40-fach optisches Zoomobjektiv spendiert, das nicht nur weit entfernte Motive näher heranholen kann, sondern auch die Korrektur störender Verwacklungen beim Filmen ohne Stativ ermöglicht. Bedient werden alle drei Camcorder über einen Touchscreen. Sie sollten daher eine besonders angenehme Handhabung ermöglichen.

AVCHD-Videos können auf Wunsch zusätzlich zum internen Speicher auch auf SD(HC)- beziehungsweise SDXC-Karten abgelegt werden. Das Fachmagazin Slashcam.de berichtet außerdem, dass aktuelle Eye-Fi-Karten mit eingebautem WLAN-Modul ebenfalls unterstützt werden. Damit richtet sich das Gerät in erster Linie an internetaffine Benutzer, die ihre Filme sofort nach der Aufnahme kabellos ins Netz übertragen wollen.

In Japan soll der GZ-HM 450 von JVC noch im Jahr 2010 für umgerechnet etwa 400 Euro auf den Markt kommen. Ob die Kamera auch hierzulande bald erhältlich sein wird, wird sich auf der Elektronikmesse CES, die Anfang 2011 in Las Vegas statt findet, zeigen.

Angebote zu ähnlichen Produkten

  • JVC GY-HM250E NEU

    JVC GY - HM250E NEU

Datenblatt zu JVC Everio GZ-HM450

Features
  • Gesichtserkennung
  • Zeitraffer
Direktupload fehlt
Wechselobjektiv fehlt
Videobearbeitungsfunktion fehlt
Kino-/Effektfilter fehlt
3D-Konverter fehlt
Szenenerkennung fehlt
Integrierter Beamer fehlt
Speichermedien Eye-Fi Card
Auflösung
Video-Auflösung
Full-HD vorhanden
Technische Daten
Typ Hybrid-Camcorder
Sensor
Sensortyp CMOS
Objektiv
Optischer Zoom 40x
Ausstattung & Anschlüsse
Bildstabilisator fehlt
Touchscreen fehlt
Videoleuchte fehlt
Konnektivität
Bluetooth fehlt
GPS fehlt
NFC fehlt
WLAN fehlt
Anschlüsse
Mikrofon-Anschluss fehlt
SDI-Ausgang fehlt
Features
Autofokus-Verfolgung fehlt
Hochgeschwindigkeits-Autofokus fehlt
Bewegungserkennung fehlt
Gesichtserkennung vorhanden
Live Streaming fehlt
Mikrofonzoom fehlt
Peaking fehlt
Pre-Recording fehlt
Loop-Recording fehlt
Windgeräusch-Unterdrückung fehlt
Zeitlupe fehlt
Zeitraffer vorhanden
Zebra-Modus fehlt
Aufzeichnung & Speicherung
Speichermedien
  • Flash-Memory
  • Festplatte
Speicherkarten-Typ
  • SD
  • SDHC
  • SDXC
Interner Speicher 8 GB
Aufzeichnung
Videoformate AVCHD

Weitere Tests & Produktwissen

Tests zu ähnlichen Produkten:

Praktica DMMC 10Aiptek Z 20Samsung HMX Q 10Sony HDR-TD 10 EJVC Everio GS-TD1Alesis Video TrackOctaCam Mini-Schlüsselbund-VideokameraPanasonic AG-HMC81Praktica DVC 10.4 HDMIJVC Everio GZ-MS 150