JTC Jay-Beam 33LED im Test

(Beamer)
Jay-Beam 33LED Produktbild
  • keine Tests
0 Meinungen
Erste Meinung verfassen
Produktdaten:
HD-Fähigkeit: HD-​Ready
Helligkeit: 2000 ANSI Lumen
Lichtquelle: Lampe
Technologie: LCD
Mehr Daten zum Produkt

Es liegt leider noch kein Test vor. Wenn Sie sich hier eintragen, informieren wir Sie, sobald ein Test erscheint.

Einschätzung unserer Autoren

Jay-Beam 33LED

Heimkino zum Kampfpreis

Die JAY-Tech GmbH aus Mönchengladbach hat fünf LCD-Projektoren angekündigt, die trotz niedriger Anschaffungskosten echtes Kinogefühl in die eigenen vier Wände bringen – zumindest laut Hersteller. Den Jay-Beam 33LED, das Top-Modell der neuen Serie, bekommt man ab August für knapp 300 Euro.

Das auf LCD-Technik basierende und mit LEDs bestückte Gerät soll eine Lichtleistung von 2000 ANSI-Lumen erreichen. Jay-Tech bescheinigt dem Projektor eine physikalische Auflösung von 800 x 600 Pixeln (SVGA), wobei sich laut Datenblatt auch 720p- und 1080p-Signale darstellen lassen. Weil die Signale interpoliert werden, muss man bei der Wiedergabe von Blu-ray-Filmen und anderen HD-Quellen einen Qualitätsverlust in Kauf nehmen. Die Bilder werden im 4:3 und auf Wunsch im 16:9 Format an die Wand geworfen. Der Beamer sollte mindestens 1,5 Meter und darf – will man ordentliche Ergebnisse erzielen – maximal 4,5 Meter von der Projektonsfläche entfernt stehen. Projektionen mit einer sichtbaren Diagonale zwischen 127 und 250 Zentimetern sind laut Hersteller kein Problem. Beim Kontrastverhältnis nennt das Unternehmen einen Wert von 1000:1. Ein manueller Fokus sorgt dafür, dass die Bilder klar und scharf dargestellt werden. Weil JAY-Tech außerdem eine Trapezkorrektur von 15 Grad integriert hat, kann man das Gerät etwas höher beziehungsweise niedriger platzieren und muss trotzdem keine verzerrten Bilder anschauen. Anschlusseitig führt der Bildwerfer einen VGA- und einen AV-Eingang, einen Komponenteneingang, S-Video und gleich zwei HDMI-Buchsen ins Feld. Im Betrieb soll das vier Kilogramm schwere Gerät maximal 120 Watt Leistung aufnehmen. Die LED-Lampen haben eine Lebenserwartung von bis zu 20000 Stunden, damit wäre der Projektor nahezu wartungsfrei.

Keine Frage: Heimkinofans, die bei der Wiedergabe einer Blu-ray kein Detail missen wollen, sind mit einem Full-HD-Beamer besser beraten. Natürlich muss man in diesem Fall deutlich tiefer in die Tasche greifen. Was die neue Einsteiger-Serie, zu der auch Jay-Beam 2LED, 88V, 100V und 66LED gehören, tatsächlich leistet, werden die ersten Test- und Erfahrungsberichte zeigen.

Datenblatt zu JTC Jay-Beam 33LED

HD-Fähigkeit HD-Ready
Helligkeit 2000 ANSI Lumen
Lichtquelle Lampe
Technologie LCD

Weitere Tests & Produktwissen

Kurze und weite Distanzen

AV-views 2/2012 - Auch für diese Ausgabe der AV-views haben wir uns wieder drei Projektoren für Tests ins Haus geholt. Darauf hinweisen wollen wir an dieser Stelle, dass wir die Geräte nicht vergleichend nebeneinander stellen, sondern jeden Projektor individuell behandeln und die jeweiligen Vor- und Nachteile herausstellen. So sollen dann unsere Tests Entscheidungshilfen für den Kauf bieten, nicht aber einzelne Produkte empfehlen.Testumfeld:Drei Projektoren wurden unabhängig voneinander geprüft. Eine abschließende Benotung erfolgte jedoch nicht. …weiterlesen

Unterschiedliche Ansprüche

AV-views 1/2011 - Drei Projektoren für unterschiedliche professionelle Ansprüche haben wir heute im Test. Das untere Ende, natürlich auch preislich, markiert diesmal der ganz neue EW330U von Mitsubishi, hohen Ansprüchen soll der IN5110 von InFocus genügen, der ausstattungsmäßig und bezüglich der Leistung noch vom Sanyo PLC-ZM5000 übertroffen wird.Testumfeld:Im Test befanden sich drei Projektoren. …weiterlesen