X25-V PostVille G2 Produktbild
ohne Note
2 Tests
keine Meinungen
Meinung verfassen
Aktuelle Info wird geladen...
Tech­no­lo­gie: SSD
Schnitt­stel­len: SATA II (3Gb/s)
Bau­form: 2,5"
Mehr Daten zum Produkt

Intel X25-V PostVille G2 im Test der Fachmagazine

    • Erschienen: Juli 2010
    • Details zum Test

    ohne Endnote

    „... Wie im Leistungsteil umfangreich getestet, zeigt die X25-V bei bestimmten Anwendungen zwar Schwächen und bleibt hinter anderen hochwertigen Solid State Drives zurück. Bei den vielen für den praxisnahen Einsatz wichtigen Punkten kann der Speicher aber punkten, vor allem im Vergleich zu herkömmlichen Festplatten. Überzeugend fällt vor allem der spürbare Performance-Boost im täglichen Betrieb aus, sprich deutliche Verkürzung der Boot-Zeiten, Ladezeiten von Programmen und Zugriff auf Daten. ...“

  • ohne Endnote

    3 Produkte im Test

    „... Die wichtigste Leistung einer SSD in einem Notebook oder Desktop-PC ist die Leseleistung, vor allem bei zufälligen Zugriffen. Hier konnte die Intel X25-V der Indilinx-Konkurrenz durchaus Paroli bieten und lag häufig im Mittelfeld. Auf der anderen Seite ist die Schreibgeschwindigkeit mit etwa 45 MB/s sehr gering. Beim Kopieren und vermutlich auch beim Entpacken von Dateien kann die X25-V ... nicht über das Niveau einer normalen Festplatte hinaus. Hinzu kommt die Kapazität von 40 GB, die für ein Notebook oder einen Desktop-PC sehr gering ist. ...“

Einschätzung unserer Autoren

X25-V PostVille G2

Ein­stei­ger-​SSD zum Top-​Preis

Endlich rutschen die Preise auf dem SSD-Markt und die Flash-Speicher-Festplatten erreichen die 100-Euro-Marke. Mit der Intel X25-V G2 PostVille 40 GByte erhält man einen in 34 nm Architektur gefertigten Flash-Speicher als MLC (Multi-Level-Cell) mit der verbesserten 10-Kanal-Controller-Technik aus der G2 PostVille-Serie.

Die Intel X25-V (Value) ist mit rund 105 Euro eine der günstigsten SSDs auf dem Markt und sollte vielen Note- und Netbook-Besitzern einen Kaufanreiz bieten. Wem die 40er Platte zu klein ist, kann auch nochmal 90 Euro für die 80-GByte-Version drauflegen. Jedoch als Systemplatte reicht die Kapazität allemal aus und viele Gründe sprechen für den Kauf eines Solid-State-Drives. Zu aller erst arbeiten sie absolut lautlos, sind schockresistent, sehr niedrig im Stromverbrauch und bieten eine besondere Performance. Beim sequentiellen Lesen erreicht die Intel X25-V G2 knapp 180 MByte/s – bei 4 KByte Dateien sind es immer noch 130 MByte/s. Das ist es, was den PC schnell macht – Programm- und Systemdaten werden schnell gelesen. Beim Schreiben verhält sie sich eher wie eine konventionelle Festplatte mit SATA-Schnittstelle. Je nach Dateigröße sind bei einer Zugriffszeit von 0,09ms dann 35 bis 45 MByte/s möglich.

Für eine preisgünstige Value-SSD ist die Intel X25-V G2 ein echter Systembeschleuniger, der jeden Euro wert ist. Wer also wirklich Performance erleben will, sollte unbedingt auf eine SSD umsteigen.

Aus unserem Magazin:

Datenblatt zu Intel X25-V PostVille G2

Technologie SSD
Kapazität 40 GB
Schnittstellen SATA II (3Gb/s)
Bauform 2,5"

Weitere Tests & Produktwissen

Tests zu ähnlichen Produkten:

Samsung SpinPoint M7E HM641JI (640 GB)Seagate Momentus XT 7.200 ST95005620AS (500 GB)Western Digital VelociRaptorSamsung Spinpoint F4 HD322GJ (320 GB)HGST / Hitachi Deskstar 7K1000.C 1TB (HDS721010CLA332)Western Digital Caviar Black WD1002FAEXBuffalo LinkStation Duo LS-WX2.0TL (2 TB)OCZ Vertex 2 OCZSSD2-2VTX120G (120 GB)Samsung SpinPoint F4 EcoGreen HD204UI (2 TB)HGST / Hitachi Ultrastar A7K2000 1TB (HUA722010CLA330)