Intel Optane Memory H10 with Solid State Storage Test

(M.2-SSD (PCIe))
Optane Memory H10 with Solid State Storage Produktbild
  • ohne Endnote
  • 1 Test
  • 05/2019
0 Meinungen
Erste Meinung verfassen
Produktdaten:
  • Technologie: SSD
  • Schnittstellen: M.2 (PCIe)
  • Garantiezeit: 5 Jahre
Mehr Daten zum Produkt
Produktvarianten
  • Optane Memory H10 with Solid State Storage 16GB + 256GB
  • Optane Memory H10 with Solid State Storage 32GB + 1TB
  • Optane Memory H10 with Solid State Storage 32GB + 512GB

Test zu Intel Optane Memory H10 with Solid State Storage

    • c't

    • Ausgabe: 11/2019
    • Erschienen: 05/2019
    • Mehr Details

    ohne Endnote

    Getestet wurde: Optane Memory H10 with Solid State Storage 32GB + 512GB

    „Intels ‚Optane Memory H10 with Solid State Storage‘ ist flott, im Alltag dürfte man von dem eher langsamen QLC-Flash nichts merken. Für die Nachrüstung aber dürfte sich die H10 auch aufgrund der Systemvoraussetzungen kaum lohnen ...“

Benachrichtigung bei neuen Testergebnissen

Einschätzung unserer Autoren

Intel® Optane Memory H10 with Solid State Storage

Großer Speicher und trotzdem schnell

Stärken

  1. besonders schnell bei Zugriffen auf kleine Dateien
  2. bietet mehr Speicher als übliche SSD-Lösungen

Schwächen

  1. bei großen BackUps nicht schneller als bisherige Lösungen
  2. teuer

Bisher müssen viele Notebook-Besitzer auf zwei Speicherlösungen setzen: Eine schnelle SSD mit geringem Speichervolumen und eine eher träge klassische Festplatte als riesiges Datengrab. Doch selbst bei dieser Hybridlösung gibt es einen Haken, denn eine umfangreiche, auf der HDD abgelegte Excel lädt nun einmal genauso träge wie alle anderen Dateien auf dieser Festplatte. Genau hier setzt das Optane Memory H10 with Solid State Storage von Intel an. Die SSD kombiniert schnellen 3D-Xpoint-Speicher mit einem langsameren QLC-Flash, der aber dafür deutlich größere Speichermengen zulässt. Der Clou daran ist der gemeinsame SLC-Puffer, was Zugriffe auf beide angebundenen Speicher beschleunigt. Sie können also die Excel immer zackig öffnen, egal, wo sie liegt.

Datenblatt zu Intel Optane Memory H10 with Solid State Storage

Abmessungen / B x T x H 80 x 22 x 1,5 mm
Garantiezeit 5 Jahre
Schnittstellen M.2 (PCIe)
Technologie SSD

Passende Bestenlisten

Bleiben Sie auf dem Laufenden

Testalarm: Wir benachrichtigen Sie kostenlos bei Testberichten zum Thema:


  • Aktuelle Themen
  • Spannende Produkttests

Weitere Tests & Produktwissen

Große Datenmengen sichern PCgo 11/2013 - Ihr Vorteil: Der Datentransfer ist sehr schnell, und sofern Sie einen sicheren Platz für die Platte haben, greifen Sie jederzeit auf eine aktuelle Komplettsicherung zurück. Dropbox & Co. Kostenlosen Speicherplatz bieten Ihnen derzeit die Cloud-Lösungen SkyDrive, Google Drive und Dropbox an. Ungeachtet unterschiedlicher Funktionen ist das Prinzip dahinter stets das gleiche: Sie erhalten Gratis-Speicherplatz auf einer virtuellen Festplatte im Internet. …weiterlesen


Firmware-Updates für SSDs com! professional 8/2013 - Zur Sicherung Ihrer Daten können Sie jedes beliebige Backup-Programm verwenden. Wenn die Windows-Installation auf Ihrer SSD liegt, dann achten Sie darauf, ein vollständiges Abbild des Laufwerks zu erstellen. Legen Sie das Abbild außerdem physisch auf einem anderen Laufwerk ab, etwa auf Ihrer Festplatte. Sollten sich hingegen nur Daten auf der SSD befinden, dann reicht es aus, diese auf die Festplatte zu kopieren. …weiterlesen


Platten fest im Griff PC Magazin 10/2012 - Das ist neu! Neben der Unterstützung von Datenträgern mit einer Maximalgröße von 2 TByte bietet diese Version des Partition Commanders nun auch die Möglichkeit, eine CD/DVD oder einen USB-Stick zur Rettung des Systems zu erstellen. Dies und der integrierte Boot-Manager helfen Ihnen bei der OS-Neuinstallation und bei der Auswahl verschiedener Betriebssysteme, falls Sie mehrere parallel benutzen möchten. …weiterlesen


Preisbrecher mit Platz PC Games Hardware 5/2012 - Wie die Octane setzt auch OCZs Petrol auf den (inzwischen hauseigenen) Indilinx Everest. Aus Kostengründen koppelt OCZ diesen aber mit ONFI-SDR (asynchronem) Flash. Daraus resultieren recht niedrige Leistungswerte im Vergleich mit dem restlichen Testfeld. …weiterlesen


Externe Festplatten für Musiker Beat 2/2009 - LaCie Hard Disk Design by Neil Poulton Dass externe Festplatten auch ein optisches Highlight sein können, beweist das Design der von Neil Poulton gestalteten „Hard Disks“ von LaCie. Die Speichermedien stehen mit Kapazitäten von 750 GB oder 1 TB zur Verfügung. Eine blaue LED-Leuchte auf der Unterseite sorgt für ein dezentes Umgebungslicht auch auf der Bühne, ein lüfterloses Kühlsystem optimiert die Serie für einen leisen Betrieb im Aufnahmestudio. Als Anschluss kommt USB 2.0 zum Einsatz. …weiterlesen


Platz schaffen Macwelt 9/2013 - Einige davon sind reine Zeitverschwendung, manche sogar gefährlich. Hier die am weitesten verbreiteten Aufräum-Mythen Mythos 1: Cache-Dateien Cache-Dateien von Programmen und dem System belegen oft einige GB an Festplattenplatz. Viele Optimierungs-Tools bieten deshalb das Löschen dieser Cache-Dateien. Abgesehen von einem kurzen Erfolgserlebnis bringt das in der Praxis aber nichts, da diese Zwischenspeicher bald neu angelegt werden. Sinn macht das Löschen eher beim Beheben von Systemproblemen. …weiterlesen


Datentank im Heimnetz PC-WELT 6/2014 - Am besten binden Sie diesen zusätzlichen Speicherplatz über die Fritzbox in Ihr Netzwerk ein. So haben Sie von allen Computern aus Zugriff darauf. Es gibt dabei allerdings eine Einschränkung: Sie können nämlich nur dann einen Online-Speicherdienst einrichten, wenn Sie bereits ein USB-Medium konfiguriert haben, am besten eine Festplatte. Die Fritzbox benötigt sie als Zwischenspeicher beim Upload und Download von Dateien. Rufen Sie dazu "Heimnetz" und "Speicher (NAS)" auf. …weiterlesen