Core i7-970 Produktbild

Ø Gut (2,0)

Tests (5)

Ø Teilnote 2,0

(3)

o.ohne Note

Produktdaten:
Prozessortyp: Intel Core i7
Taktfrequenz: 3200 MHz
Sockeltyp: Sockel 1366
Prozessor-Kerne: 6
Mehr Daten zum Produkt

Intel Core i7-970 im Test der Fachmagazine

    • PC Magazin

    • Ausgabe: 9/2010
    • Erschienen: 08/2010
    • Seiten: 1

    „gut“ (4 von 5 Punkten)

    „Aufgrund des hohen Preises dürfte es der 970 schwer haben. Wer die Leistung nicht braucht, kommt mit anderen Prozessoren billiger und was das Preis-Leistungs-Verhältnis angeht besser weg. Wer Leistung braucht greift zum übertaktbaren 980.“  Mehr Details

    • Digitale Generation

    • Erschienen: 04/2012

    „TOP-Produkt“ (9 von 10 Punkten)

    Preis/Leistung: „gut“

    „... Im Leistungstest bei Anwendungen liegt der 970'er so knapp hinter seinem großen Bruder, dass wir kaum einen Unterschied wahrnehmen. Bei Games ist der Vergleich ähnlich - lediglich 1-2 Frames unterscheiden die Messwerte i.d.R. Unser Modell ist aktuell kaum noch so erhältlich - als der 970'er erschien war er allerdings mit ca. 750 Euro verflixt teuer. Seine Leistung war und ist aber enorm, das können wir unterschreiben. Das Preis-/Leistungsverhältnis ist aufgrund der enormen Power gerade noch ‚gut‘.“  Mehr Details

    • Hardware-Mag.de

    • Erschienen: 11/2010

    ohne Endnote

    „... Macht man sich die Mühe und unterzieht den Prozessor einem Undervolting, kann man die Leistungsaufnahme mühelos auf das Niveau eines vergleichbaren Quad-Cores drücken. Wer lieber etwas mehr Leistung zum gleichen Preis möchte, der wird auch im Bereich Overclocking seine Freude mit dem i7-970 haben. Voraussetzung ist hier jedoch eine sehr gute Kühlung, da andernfalls Temperaturen von etwa 100 Grad Celsius erreicht würden. Mit einem Straßenpreis von 720 Euro (Quelle: Geizhals.at, Stand: 11/2010) ist Intels Core i7-970 jedoch alles andere als ein Schnäppchen! ...“  Mehr Details

    • OverclockingStation.de

    • Erschienen: 10/2010

    ohne Endnote

    „Silber Award“

    „Am Ende sehen wir einen Prozessor, der in vielen Anwendungen eine sehr gute Leistung abliefert und sich beim Übertakten hervorragend schlägt.
    Aufgrund der hier erzielten Ergebnisse bekommt Intels Core i7-970 von OverclockingStation den Silber-Award verliehen.“  Mehr Details

    • Hartware.net

    • Erschienen: 08/2010
    • 2 Produkte im Test

    ohne Endnote

    „... Um es mal klar auszudrücken: Der Intel Core i7-970 ist im absoluten High-End Bereich angesiedelt und erreicht die Leistung des Core i7-980X. Das ist auch Intel bewusst, weshalb die CPU quasi aufgrund des geringschätzigeren Images der ‚Nicht Extreme Version‘ um 100 Euro billiger anbietet. Bei diesen hohen Multiplikatoren gelingt die Anhebung des Basistaktes problemlos. ...“  Mehr Details

zu Intel® Core i7-970

  • Intel Core i7-970 Gulftown 6-Core 3.2 GHz LGA 1366 130W Processor

    Intel Core i7 - 970 Gulftown 6 - Core 3. 2 GHz LGA 1366 130W Processor

  • Intel 1366 Core i7-970 Prozessor LGA1366 Socket 12 MB L3-Cache 3,2GHz

    Intel® Core i7 970 3. 20GHz

Kundenmeinungen (3) zu Intel Core i7-970

3 Meinungen
(Sehr gut)
Eigene Meinung verfassen
5 Sterne
3
4 Sterne
0
3 Sterne
0
2 Sterne
0
1 Stern
0
Eigene Meinung verfassen

Einschätzung unserer Autoren

Intel® Core i7-970

Zeiter Hexacore-Prozessor auf dem Markt

Mit dem Core i7-970 bringt Intel den zweiten 6-kernigen Prozessor der Oberklasse auf den Markt. Intels erstes Modell, der Core i7-980X, kostet knapp 1.000 Euro und lässt sich dank offenem Multiplikator frei übertakten. Das ist beim mit 850 Euro deutlich günstigerem i7-970 nicht möglich und auch nicht für jeden erforderlich, da die Leistung auf höchstem Niveau angesiedelt ist.

Taktet der Intel Core i7-970 mit 6 x 3,2 Ghz, dann ist er bei den meisten Benchmarks nahezu gleich auf zu seinem Extreme-Bruder, der mit 3,33 GHz arbeitet. Einen direkten Vergleich mit diesen beiden und dem Konkurrenzprodukt AMD Phenom II X6 1090T kann man bei TweakPC.de einsehen. Dabei schneidet der mit nur 290 Euro (amazon) Anschaffungspreis deutlich günstigere 6-Kerner von AMD nicht einmal so schlecht ab – bei den meisten Benchmarks hinkt er nur zehn bis zwanzig Prozent hinterher.

Insgesamt greift Intel beim Core i7-970 preislich etwas zu hoch – 700 Euro wären eher angebracht oder eine etwas langsamere Version für unter 500 Euro. Diesbezüglich hat AMD mal wieder die Nase vorne und bietet mit dem AMD Phenom II X6 1055T schon eine 6-Kern-CPU für 200 Euro (amazon) an.

Passende Bestenlisten

Datenblatt zu Intel Core i7-970

Prozessortyp Intel Core i7
Taktfrequenz 3200 MHz
Sockeltyp Sockel 1366
Plattform PC
Prozessor-Kerne 6
Bus-Transferleistung 6400 MT/s
Auch zu finden unter folgenden Modellnummern: BX80613I7970

Weiterführende Informationen zum Thema Intel® Core i7-970 können Sie direkt beim Hersteller unter intel.de finden.

Weitere Tests & Produktwissen

High-End-Gipfeltreffen

PC Games Hardware 8/2011 - Der günstigste Sockel-1366-Sechskerner in Gestalt des Core i7-970 kostet immerhin 470 Euro, also annähernd doppelt so viel wie der Core i7-2600K. Ein Modell mit freiem Multiplikator kostet sogar mindestens 800 Euro, also mehr als das Dreifache. Zusammen mit den teureren X58-Mainboards und aufgrund der höheren Leistungsaufnahme auch höheren Folgekosten ist eine Gulftown-CPU also nur dann empfehlenswert, wenn Sie unbedingt die derzeit im Mittel schnellste CPU haben möchten. …weiterlesen

Review: Showcase mit Intel Core i7 970

Digitale Generation 4/2012 - Es ist fertig! Die Rede ist von unserem neuen Showcase, das wir nach einigen Leistungstests in den Schulungsräumen unserer Medienkompetenzlehrgänge ausstellen werden. Dabei erläutern wir die technischen Daten und zeigen was der ‚Schlitten‘ so drauf hat. Schon der Tower kündigt viel Power an. Mit achtzig (!) cm Höhe ist das Case Xilence Interceptor Pro das geräumige Heim für einen übertakteten Intel Core i7 970 (den wir in diesem Artikel auch testen), eine ebenfalls im Takt aufgebohrte Radeon HD 6850, 12 GB Triple-Channel DDR3-RAM sowie eine 240GB SSD, die auf einem Gigabyte X58A-OC (Overclocking-Board) laufen. Die Bildausgabe erfolgt auf zwei Samsung S24B350H (24").Ein Prozessor befand sich auf dem Prüfstand und schnitt mit „TOP-Produkt“ ab. …weiterlesen

Intel Core i7-970 kalt erwischt

OverclockingStation.de 10/2010 - Intels Core i7-875K haben wir gerade erst in einem Review vorgestellt, heute präsentieren wir unseren Lesern den Core i7-970. Still und leise ohne großes Tamtam erschien vor kurzem der kleine Bruder des Intel Core i7-980X Gulftown noch im diesem Quartal diesen Jahres. Während Intel doch zur Zeit mächtig die Werbetrommel für den ‚Sandy Bridge‘ rührt, ist das Erscheinen des ‚kleineren‘ Six-Core für den Enthusiasten-Sockel LGA1366 fast völlig untergegangen. Wie wir bereits in unserem Review zum Core i7-980X berichteten, ist Intel nun mit einem neuen Prozessor, die Rede ist hier vom Core i7-970, der mit 3,20GHz getaktet ist, an den Start gegangen. Allerdings nicht, wie laut Gerüchteküche vermutet, zu einem Preis von ca. 500,-USD. In dieser ‚Klasse‘ kann dann allerdings auch nicht von einem Einstiegsmodell in die Six-Core Welt die Rede sein. Leider konnten wir Euch beim offiziellen Start des Prozessors hier keinen Test zeigen, da Testsamples zum Launch dieses Prozessors leider nicht in genügender Stückzahl vorhanden waren. Von der Performance her dürfte sich der kleine Bruder des Edelprodukts ‚Gulftown‘ aus dem Hause Intel nicht viel schlechter schlagen wie das ‚Flaggschiff‘ selbst. Wie sich der Core i7-970 im Praxistest schlug, klärt der nachfolgende Artikel. Viel Spaß beim Lesen. …weiterlesen