Sehr gut (1,5)
1 Test
keine Meinungen
Meinung verfassen
Aktuelle Info wird geladen...
Typ: Pod­cast­mi­kro­fon, Instru­men­ten­mi­kro­fon, Gesangs­mi­kro­fon
Tech­no­lo­gie: Kon­den­sa­tor
Anschluss: XLR
Mehr Daten zum Produkt

IMG Stage Line ECMS-70 im Test der Fachmagazine

    • Erschienen: März 2018
    • Details zum Test

    „sehr gut“ (4,5 von 5 Sternen)

    „... Das IMG STAGELINE ECMS-70 überzeugt mit sehr gutem Klang in seiner Preisklasse. Es klingt vollmundig, entspannt, mit dezentem Höhen-Boost, detailliert genug und mit verschwindend geringem Rauschen. Die Verarbeitung stimmt und das Gewicht ist niedrig. Eine Mikrofonspinne liegt bei. In den Mitten fehlt es zuweilen etwas an Präsenz und ‚Körper‘, insgesamt ein sehr gutes Mikrofon für die angesprochene Zielgruppe.“

zu IMG Stage Line ECMS-70

  • IMG Stageline ECMS-70
  • IMG STAGELINE ECMS-70 Großmembran Kondensator-Mikrofon, Vokal-
  • IMG STAGELINE ECMS-70 Großmembran Kondensator-Mikrofon, Vokal-
  • IMG Stage Line ECMS-70
  • IMG STAGELINE - ECMS-70
  • Img Stage Line Studiomikrofon (Studio)
  • IMG ECMS-70 - Großmembran-Kondensator-Mikrofon
  • IMG STAGELINE ECMS-70 Studiomikrofon Übertragungsart:Kabelgebunden inkl Spinne,
  • IMG STAGELINE ECMS-70 Studiomikrofon Übertragungsart:Kabelgebunden inkl Spinne,
  • IMG STAGELINE IMG Stage Line ECMS-70 Kondensator Mikrofon

Datenblatt zu IMG Stage Line ECMS-70

Typ
  • Gesangsmikrofon
  • Instrumentenmikrofon
  • Podcastmikrofon
Technologie Kondensator
Enthaltenes Zubehör
  • Spinne
  • Case/Etui
Anschluss XLR
Richtcharakteristik Niere
Gewicht 310 g
Frequenzbereich 20 Hz - 20 kHz
Impedanz 150 Ohm

Weiterführende Informationen zum Thema IMG Stageline ECMS-70 können Sie direkt beim Hersteller unter img-stageline.de finden.

Weitere Tests & Produktwissen

Den Ton angeben

AUDIO - Neben den verschiedenen Richtcharakteristika unterscheiden sich Schallwandler auch mechanisch voneinander: Dynamische, piezoelektrische und Kondensator-Mikrofone kommen am häufigsten zum Einsatz. Letztere besitzen eine elektrisch aufgeladene Membran, die je nach Schalldruck ihre Position zu einer gelochten Metallplatte (sie fungiert als Gegenelektrode) ändert. Die daraus resultierende Veränderung in der Kapazität modulieren die Spannung des Ausgangssignals. …weiterlesen