• ohne Endnote

  • 0  Tests

    0  Meinungen

keine Tests
Testalarm
keine Meinungen
Meinung verfassen
Aktuelle Info wird geladen...
Dis­play­größe: 20"
Panel­tech­no­lo­gie: TN
Mehr Daten zum Produkt

Einschätzung unserer Autoren

Iiyama ProLite B-2080HSD

Ergo­no­mi­sches Arbeits­ge­rät für den Büroschreib­tisch

Ab Mitte Oktober führt der renommierte japanische Hersteller Iiyama mit dem ProLite B2080HSD einen Monitor in seinem Programm, der hauptsächlich als Arbeitsgerät für den (Büro-) Schreibtisch gedacht ist. Das Display lässt sich nämlich fast nach Belieben auf die Sitzposition des Nutzers ausrichten und arbeitet darüber hinaus auch noch sehr wirtschaftlich.

Flexibler Standfuß für mehr ergonomischen Komfort

Folgt man dem Rat der Experten, sollte auf dem (Büro-) Schreibtisch unbedingt ein Monitor mit einem flexiblen Standfuß Platz nehmen. Nur diese Geräte erlauben es nämlich, quasi im Handumdrehen das Display auf die Sitzposition des Betrachters einzustellen – ein Vorzug, der bei einem Monitor mit einem starren Standfuß nicht gegeben ist, was in vielen Fällen dazu führt, dass der Benutzer vor dem Bildschirm wie die sprichwörtliche Maus vor der Katze verharrt, nämlich überwiegend bewegungslos. Der Iiyama hingen ist ein perfekter Kandidat dafür, seine Sitzposition und damit Blickrichtung des Öfteren im Laufe eines Arbeitstages zu verändern, ohne dass dadurch der Blickwinkel auf den Monitor und damit die Bildqualität beeinträchtigt wird. Bei den Modellen mit einem TN-Panel, wie dies beim Iiyama der Fall ist, verändert sich nämlich das Bild aufgrund der niedrigen Blickwinkelstabilität je nach Standpunkt des Betrachters. Der Standfuß ermöglicht es, den Bildschirm um bis zu 10 Grad in der Höhe zu verstellen, um 320 Grad zu schwenken sowie um 90 Grad in den Pivot-Modus zu drehen. Letzteres ist von Vorteil, wenn längere Dokumente, Tabellen oder Webseiten bearbeitet werden sollen, da der Iiyama ein Bildseitenformat von 16:9 bietet, das heißt, durch das „videofreundliche“ Format um Arbeitsfläche in der Höhe kupiert wurde – die perfekten Arbeitsmonitore im Segment über 20 Zoll haben dementsprechend ein Seitenformat von 16:10.

Bewährte Technik

Als Bildschirmtechnologie kommt ein TN-Panel zum Einsatz, also die in weiten Bereichen immer noch dominierende und bewährte Technik. Laut Fachmagazine reicht sie für die gängigen Office- und Internetanwendungen vollkommen aus, hochwertigere Paneltechnologie wie IPS oder (M)VA bieten vor allem bei Multimedia-Anwendungen einen Mehrwert. Die Auflösung beträgt, der Zollgröße geschuldet, 1.600 x 900 Bildpunkten, an Anschlüssen sind VGA und DVI vorhanden – das Fehlen der HDMI-Schnittstelle signalisiert noch einmal, dass das Display tatsächlich hauptsächlich zum Arbeiten und weniger für Multimedia-Signale gedacht ist. Die als Hintergrundbeleuchtung verbauten LEDs schließlich lassen den Bildschirm sehr wirtschaftlich arbeiten. Der Stromverbrauch liegt unter 16 Watt.

Außergewöhnliche Zollgröße

Mit 20 Zoll Bilddiagonale schert der Iiyama aus dem Mainstream aus, die meisten neuen Monitore werden mit 22, 24 oder neuerdings 27 Zoll ausgeliefert. Das etwas kleinere Format eignet sich natürlich gut für beengte Schreibtische, denkbar wäre aber auch, das Gerät als Zweitmonitor für einen Laptop zu benutzen. Trotzdem ist die Frage nicht unberechtigt, weswegen es unbedingt ein 20-Zöller sein soll. Immerhin werden für das Gerät derzeit rund 160 EUR (Amazon) fällig, für einen 22-Zöller mit einem flexiblen Standfuß wie etwa den AOC e2260Pwhu muss derzeit in etwa dieselbe Summe hingelegt werden (Amazon).

Datenblatt zu Iiyama ProLite B2080HSD

Displayeigenschaften
TFT-Monitor vorhanden
Displaygröße 20"
Displayhelligkeit 250 cd/m²
Bildseitenverhältnis 16:9
Paneltechnologie TNinfo
LED-Backlight vorhanden
Leistung
Reaktionsgeschwindigkeit (Grau-zu-Grau) 5 ms
Ausstattung
Lautsprecher vorhanden
Grafikanschlüsse
DVI vorhanden
VGA vorhanden
Ergonomie & Abmessungen
VESA-Bohrung vorhanden

Weitere Tests und Produktwissen

Tests zu ähnlichen Produkten: