Huawei Prism Test

(Touchscreen-Handy)
Prism Produktbild
  • keine Tests
0 Meinungen

Es liegt leider noch kein Test vor. Wenn Sie sich hier eintragen, informieren wir Sie, sobald ein Test erscheint.

Einschätzung unserer Autoren

Prism

Einsteiger-Androide mit 3,5-Zoll-Display

Nun ist es offiziell: Das Huawei Prism kommt als nächstes Android-Smartphone ins Portfolio des US-Ablegers von T-Mobile. Das Gerät wurde auf ersten Werbematerialien entdeckt, die das Branchenmagazin „TmoNews“ ausgegraben hat. Dabei hat sich nun doch herausgestellt, dass es sich beim Prism um ein einfacheres Einsteigermodell handelt. Zuvor hatten sich die Blogs auf ein neues Topmodell eingeschossen – nicht zuletzt aufgrund des besonderen Namens und des großen Touchscreens.

Ganz so groß fällt dieser dann aber doch nicht aus, da haben die ersten Bilder im Internet wohl etwas getäuscht. Denn mit 3,5 Zoll entspricht der kapazitiv arbeitende Touchscreen zwar demjenigen des iPhones, im Vergleich zu den sonstigen Topmodellen am Markt mit ihren 4,3 und 4,6 Zoll ist er aber eher mäßig groß. Und auch die restlichen technischen Daten sind kaum einer Rede wert: So wird das Smartphone von einem mit 600 MHz recht fußlahmen Prozessor angetrieben, der auch nur auf 512 Megabyte Arbeitsspeicher zurückgreifen kann.

Die restliche Ausstattung verbleibt großteils im Dunklen, abgesehen von einer einfachen 3,2-Megapixel-Kamera, die aber gut ins schlichte Bild des Mobiltelefons passt. Der intern kaum vorhandene Speicher wird mittels einer Speicherkarte aufgerüstet, die bis zu 32 Gigabyte groß sein darf. Ein Modell mit kleinen 2 Gigabyte ist ab Werk beigelegt, dürfte von den meisten Käufern aber umgehend in eine größere Variante umgetauscht werden. Auch das Betriebssystem überrascht kaum mit seiner älteren Version 2.3 Gingerbread.

Ein Upgrade auf Android 4.0 Ice Cream Sandwich sollten Käufer dieses Handys nicht erwarten. Dafür ist das Gerät einfach zu unwichtig – und zu billig. Denn in den USA wird das Huawei Prism bei T-Mobile für 150 US-Dollar (ca. 115 Euro) in den Verkauf gehen – also an der untersten Preisgrenze für Android-Smartphones kratzen. Immerhin: Damit bietet es die ganze Welt der Android-Apps in einer Kostennische, welche ansonsten von den proprietären Billig-Touchphones der Anbieter LG und Samsung gefüllt wird. Hit-Potenzial hat das Gerät also durchaus.

Weitere Einschätzung
Prism

Unbekanntes Smartphone für T-Mobile gesichtet

Die Mobilfunkmesse Mobile World Congress 2012 in Barcelona naht mit Riesenschritten und so finden immer mehr neue Geräte den Weg ins Licht der Öffentlichkeit. Neuestes Beispiel ist das Huawei Prism, das offensichtlich für den Netzbetreiber T-Mobile gedacht ist. In jedem Fall wurde das Gerät indirekt in einem internen Dokument des Anbieters entdeckt, welches Zubehör für verschiedene Smartphones auflistet. Der Name des Handys steht dort neben den ebenfalls neuen Samsung Blaze 4G und HTC Ville.

Während das Blaze 4G bereits offiziell angekündigt wurde und das Ville immer mal wieder in Bildern und Videos auftaucht, sind die verfügbaren Informationen zum Huawei Prism äußerst mager. Um nicht zu sagen: Quasi nicht existent. Denn das Smartphone wurde bislang noch in keinem Forum gesichtet und passt zu keinem bisher schon in Gerüchten aufgetauchtem Huawei-Gerät. Es handelt sich in keinem Fall um eine Version des neuen Topmodells U8860, da dieses als Honor bereits verkauft wird.

Auch beim Ende 2011 erstmals gesichteten U8520 kann davon ausgegangen werden, dass es nicht mit dem Prism identisch ist. Denn zwischenzeitlich wurde das Gerät bereits als Deuce bekannt, zudem ist die technische Ausstattung eher mager. Und auch wenn bislang noch keinerlei technische Daten zum Huawei Prism bekannt sind: Fast alle berichtenden Blogs sind sich darin einig, dass es sich um ein neues Topmodell handeln dürfte. Zum einen deshalb, weil es in der T-Mobile-Liste in unmittelbarer Nachbarschaft zu den Samsung- und HTC-Flaggschiffen genannt werde.

Zum anderen, weil der Name Prism einfach zu viel verspreche und kaum anzunehmen sei, dass Huawei diese Bezeichnung für ein einfaches Einsteigergerät „verheize“. Zugegebenermaßen steht dieses Argument auf äußerst tönernen Füßen und wir wollen uns eher der ersten Argumentation anschließen. Zudem hat Huawei bislang noch nichts von einem neuen Topmodell für den Mobile World Congress verlautbaren lassen – und dabei ist die Messe doch DIE Gelegenheit für alle Hersteller, hier ihr Können zu präsentieren. Seien wir also gespannt!

zu Huawei Prism

  • HUAWEI P smart+ 2019 Dual-Sim Smartphone BUNDLE (Display 15,77cm (6,21 Zoll),

    Außergewöhnliches Design dank innovativem 6, 21" Dewdrop Display 24 MP + 16 MP + 2 MP Triple KI Kamera für ,...

  • Alcatel Smartphone »5V 5060D DUAL-SIM«, Blau

    Highlights: Optimiertes 15, 75 cm (6, 2 Zoll) 19: 9 HD + Display mit Notch, 12 Megapixel + 2 Megapixel Dual - Haupt - ,...

Datenblatt zu Huawei Prism

Bedienung Touchscreen

Passende Bestenlisten

Bleiben Sie auf dem Laufenden

Testalarm: Wir benachrichtigen Sie kostenlos bei Testberichten zum Thema:


  • Aktuelle Themen
  • Spannende Produkttests

Weitere Tests & Produktwissen