Band Z1 Produktbild
ohne Note
2 Tests
keine Meinungen
Meinung verfassen
Aktuelle Info wird geladen...
Was­ser­dicht: Ja
Touch­s­creen: Ja
Mehr Daten zum Produkt

Honor Band Z1 im Test der Fachmagazine

    • Erschienen: Dezember 2015
    • Details zum Test

    ohne Endnote

    „Pro: Minimalistisches Design; Lange Akkulaufzeit; Schnelle Aufladezeit; ✓Intuitive Bedienung; Gutes Preis-Leistungs-Verhältnis; Sehr geringes Gewicht; Staub- und wasserabweisend nach IP 68.
    Contra: Sehr dunkles OLED-Display mit geringer Auflösung; Keine Helligkeitsanpassung für das Display; Kein GPS; Kein WLAN-Modul; Kein Herzfrequenzmesser; Nur wenige Funktionen ohne Companion-App.“

    • Erschienen: November 2015
    • Details zum Test

    ohne Endnote

Einschätzung unserer Autoren

Band Z1

Maxi­male Frei­heit, mini­male Leis­tung

Auch der chinesische Hersteller Huawei will nun im Smartwatch-Geschäft mitmischen. Mit seinem Honor Band Z1 hat er ein Modell in den Handel gebracht, das mit seinen 80 Euro eher zum Einsteigersegment zählt. Entsprechend muss man aber auch so einige Abstriche hinnehmen können: Letzten Endes ist das Honor Band Z1 wenig mehr als ein Fitness-Tracker mit Uhrfunktionen, der noch ein paar Smartphone-Benachrichtigungen via Bluetooth aufs Display bringt – das im Übrigen sehr schlecht aufgestellt ist.

Klein und pixelig

Denn mit seinen 0,7 Zoll Durchmesser ist es nicht nur ausgesprochen klein und erschwert das Ablesen von komplexeren Informationen, es löst mit seinen 128 x 128 Pixeln auch trotz der geringen Größe sehr niedrig auf. Das bedeutet, Schrift sieht nicht sonderlich scharf aus, einzelne Pixel sind leicht erkennbar. Darüber hinaus ist das Display extrem dunkel und bei vollem Tageslicht schwer ablesbar. Diese Beschwerden kann man wiederholt in ersten Tests lesen, wenngleich die reine analoge Uhrzeitanzeige wiederum trotz allem gut möglich sein soll. Sowie aber komplexere Inhalte angezeigt werden sollen, wird es schwierig. Darüber hinaus schaltet zwecks Energiesparens der Bildschirm nach wenigen Sekunden ohne Berührung auf Standby.

Ein Bildschirm im Dauerstromsparmodus

Das ist einerseits praktisch, weil der kleine Akku mit nur 70 mAh Nennladung so bis zu drei Tage Nutzung schafft. Andererseits ist es natürlich nervig, wenn das Display alle paar Sekunden dunkel wird, wenn man Inhalte erfassen will. Nicht zuletzt soll es auf Berührungen nicht immer zuverlässig reagieren – und dann wird das Ganze doppelt nervig. Da sich diese Einstellung nicht ändern lässt, dürfte sie für viele Nutzer ein klares K.O.-Kriterium für einen Erwerb darstellen.

Aber: Federleicht

Darüber hinaus fehlen der Huawei Honor Band Z1 gewisse Standardmerkmale wie etwa GPS zur Standortbestimmung oder ein Pulsmesser. Dafür muss die Uhr doch wieder aufs Handy zugreifen, ohne Kopplung sind also sinnvollerweise Fitnessapps kaum nutzbar. Immerhin: Wer mit alledem leben kann, wird sich freuen, dass die Uhr sehr leicht ist. Nur 25 Gramm bringt sie auf die Waage – das ist am Handgelenk nahezu nicht spürbar und sorgt für einen hohen Tragekomfort.

Aus unserem Magazin:

Passende Bestenlisten: Smartwatches

Datenblatt zu Honor Band Z1

Abmessungen & Gewicht
Gewicht 25 g
Material & Verarbeitung
Wasserdicht vorhanden
Bedienung
Touchscreen vorhanden
Sport & Gesundheit
Schrittzählung vorhanden
Verbindungen
Schnittstellen
Bluetooth vorhanden
Akku
Kapazität 70 mAh
Display
Displaygröße 0,7"
Displayauflösung (px) 128 x 128 Pixel

Weiterführende Informationen zum Thema Honor Band Z 1 können Sie direkt beim Hersteller unter huawei.com finden.

Weitere Tests & Produktwissen

Entspannter Fitnesstracker im Test

Caschys Blog - Im Einzeltest war eine Smartwatch, die keine Endnote erhielt. …weiterlesen