HTC Mozart im Test

(GPS-Smartphone)
  • Gut 1,8
  • 28 Tests
129 Meinungen
Produktdaten:
Displaygröße: 3,7"
Auflösung Hauptkamera: 8 MP
Akkukapazität: 1300 mAh
Mehr Daten zum Produkt

Tests (28) zu HTC Mozart

    • connect

    • Ausgabe: 12/2011
    • Erschienen: 11/2011
    • 10 Produkte im Test
    • Seiten: 6

    „befriedigend“ (373 von 500 Punkten)

    „Wer sich in der Office- und Share-Point-Welt von Microsoft zu Hause fühlt, macht sein Schnäppchen mit dem Windows-Phone-7-Gerät von HTC. ...“  Mehr Details

    • Guter Rat

    • Ausgabe: 1/2011
    • Erschienen: 12/2010

    „befriedigend“

    „Das neue Handy-Windows ist weit entfernt von der Bedienungs-Eleganz des iPhone, der Ideen-Vielfalt der Android-Handys und der Benutzerfreundlichkeit der Nokia-Handys. Vorläufig keine Kaufempfehlung.“  Mehr Details

    • PCgo

    • Ausgabe: 1/2011
    • Erschienen: 12/2010
    • 4 Produkte im Test
    • Seiten: 3

    „sehr gut“

    Preis/Leistung: „sehr gut“

    „HTCs Mozart ist ein gefälliges Gerät, das nicht nur gut aussieht, sondern auch mit ansehnlicher Ausstattung und flüssiger Bedienung punktet.“  Mehr Details

    • Computer Bild

    • Ausgabe: 25/2010
    • Erschienen: 11/2010
    • Produkt: Platz 6 von 6
    • Seiten: 8

    „gut“ (2,35)

    Preis/Leistung: „preiswert“

    „Plus: Auto-Navi mit Sprachansage für T-Mobile-Kunden; Xenon-Blitz eingebaut; gute E-Mail-, Kalender- und Adressbuchfunktionen.
    Minus: kein PC-Abgleich per USB; kein Speicherkarten-Steckplatz.“  Mehr Details

    • Telecom Handel

    • Ausgabe: 23/2010
    • Erschienen: 11/2010

    „gut“ (81 von 100 Punkten)

    Preis/Leistung: 12 von 15 Punkten

    „Noch ein Windows-Smartphone, das den anderen Modellen ziemlich ähnlich sieht. Doch bei der Kamera ist das Trophy das schwächste der fünf Modelle, und auch der Rest ragt nicht aus der Masse heraus. Trotzdem ist es insgesamt ein gelungenes Produkt, bei dem man beruhigt zugreifen kann.“  Mehr Details

    • PC Magazin

    • Ausgabe: 12/2010
    • Erschienen: 11/2010
    • 2 Produkte im Test
    • Seiten: 2

    ohne Endnote

    „Je länger man sich mit einem Phone 7 auseinander setzt, desto mehr lernt man es schätzen. Viele Funktionen gibt es schlicht (noch) nicht. Aber vergessen wir nicht: Phone-7-Handys haben noch die Versionsnummer 1.0.“  Mehr Details

    • Computer Bild Spiele

    • Ausgabe: 12/2010
    • Erschienen: 11/2010
    • Produkt: Platz 1 von 2
    • Seiten: 1

    „gut“ (2,29)

    Preis/Leistung: „preiswert“, „Test-Sieger“

    Telefonfunktionen (13%): „akzeptabel“ (3,16);
    Foto-, Video- und Musikfunktionen (11%): „akzeptabel“ (2,96);
    Telefonbuch und Kalender (7%): „gut“ (2,47);
    SMS, MMS, E-Mail, Internet-Chat (8%): „gut“ (1,77);
    Internet (12%): „gut“ (2,22);
    Bildschirm, Tastatur und Bedienung (26%): „gut“ (1,84);
    Technische Daten, Grundfunktionen, Robustheit und Service (23%): „gut“ (2,17).  Mehr Details

    • connect

    • Ausgabe: Smartphones-Spezial (2/2011)
    • Erschienen: 08/2011
    • 48 Produkte im Test
    • Seiten: 28

    „befriedigend“ (373 von 500 Punkten)

    „Bedienung und Multimedia-Ausstattung des HTC-Modells mit Windows Phone 7 gefallen. Aber es gibt auch Minuspunkte.“  Mehr Details

    Info: Dieses Produkt wurde von connect in Ausgabe 12/2011 erneut getestet mit gleicher Bewertung.

    • Hardwareluxx.de

    • Erschienen: 07/2011

    ohne Endnote

    „Preis/Leistung“

    „Wer mit dem integrierten Speicher zurechtkommt, von der Kamera keine perfekten Fotos erwartet und über einen etwas leisen Lautsprecher hinwegsehen kann, wird vom HTC 7 Mozart definitiv nicht enttäuscht. Zu diesem Preis kann man ohne schlechtes Gewissen zuschlagen.“  Mehr Details

    • Plus X Award

    • Erschienen: 06/2011
    • 13 Produkte im Test

    „Plus X Award-Empfehlung“

    „High Quality“,„Design“,„Bedienkomfort“

    „Mit dem zu Recht ausgezeichneten HTC 7 Mozart zeigt der Smartphone-Hersteller HTC, dass nicht nur Android, sondern auch ebenso Windows Phone 7 ein leistungsfähiges und benutzerfreundliches Betriebssystem darstellt. Funktionen wie die Live-Kacheln zum Anpassen des Startbildschirms ... sind mit diesem Gerät möglich. Der ‚Music + Video‘-Hub verhilft zudem dazu, die aktuellsten Hits oder Filme direkt auf dem 10,9 cm großen Display und mit dem durch SRS WOW HD ermöglichten virtuellen Surround-Klang zu genießen. Das aus einem Aluminiumblock gefertigte Gehäuse, sowie die 8 Megapixel Kamera mit Xenon-Blitz und 720p-Videoaufnahme runden die Eigenschaften des HTC 7 Mozart ab.“  Mehr Details

    • Notebookjournal.de

    • Erschienen: 04/2011
    • 2 Produkte im Test

    „gut“

    Preis/Leistung: „sehr gut“

    „And the Winner is ... Das HTC 7 Mozart. Optisch unterscheiden sich die beiden Geräte nur durch ihr Design, der Formfaktor ist der Gleiche. Im Inneren des Korpus laufen die gleichen Prozessoren auf derselben Taktrate mit dem selben Arbeitsspeicher. Die einzigen Unterschiede liegen in der Verarbeitung, der Kamera, dem Gewicht und den exklusiven Verkaufsrechten – nicht zu vergessen der 8 Gigabyte große Speicherunterschied. ...“  Mehr Details

    • All4Phones

    • Erschienen: 02/2011

    89%

    Positiv: Sehr wertige Verarbeitung; schnelles und modernes Betriebssystem Windows Phone 7; Gute Sprachqualität; Schneller 1GHz Prozessor mit 576 MB RAM Arbeitsspeicher; Schnelle Datenübertragungen mit HSDPA 7,2 Mbit/s.
    Negativ: Keine herausnehmbare SD Speicherkarte; Wenig Einstellungsmöglichkeiten; Schwacher Akku mit 1300 mAh.  Mehr Details

    • Smart Developer

    • Ausgabe: 1/2011
    • Erschienen: 01/2011
    • 2 Produkte im Test

    ohne Endnote

    „... Das Handy liegt sehr gut in der Hand, und die Hardwaretasten für die Kamera, Lautstärkeregelung sowie der Einschaltknopf sind solide verarbeitet. Einzig das Einsetzen der SIM-Karte ist nicht ganz trivial, da man zur Abnahme des Batteriefachdeckels doch über recht gute Fingerfertigkeiten verfügen muss. ...“  Mehr Details

    • Area DVD

    • Erschienen: 12/2010

    „ausgezeichnet“

    „Oberklasse“

    „Plus: Exzellente Verarbeitung; Kamera liefert sehr gute Ergebnisse im Videobetrieb und hervorragende Resultate bei Still Images; Schneller Prozessor; Herausragendes Display; Vertretbare Abmessungen; Tadellose Sprachqualität; Fairer Marktpreis.
    Minus: Akku mit zu wenig Kapazität.“  Mehr Details

    • PC-WELT Online

    • Erschienen: 12/2010

    „gut“ (2,3)

    „Das HTC Mozart ist eines der kleinsten Windows 7 Phones. Dennoch ist es dank Gigahertz-Prozessor, 8 GB Speicher und neuester Netztechnik so leistungsfähig wie die großen Brüder. Bei der Kamera-Auflösung mit 8 Megapixeln hat es sogar jetzt schon die Nase vorn. Die Bildqualität hinkt dem Megapixel-Versprechen allerdings etwas hinterher. Betriebssystem und Software bieten noch den ein oder anderen Fallstrick, der hoffentlich mit einem Update im Frühjahr 2011 behoben wird. ...“  Mehr Details

zu HTC Mozart

  • HTC Mozart 7 Smartphone (9,4 cm (3,7 Zoll) Display, Touchscreen,

    HTC 7 Mozart T - Mobile schwarz

  • HTC Mozart 7 Smartphone (9,4 cm (3,7 Zoll) Display, Touchscreen,

    HTC 7 Mozart T - Mobile schwarz

Kundenmeinungen (129) zu HTC Mozart

129 Meinungen
(Befriedigend)
Eigene Meinung verfassen
5 Sterne
61
4 Sterne
23
3 Sterne
10
2 Sterne
19
1 Stern
17
  • top handy

    von philipp1998
    (Sehr gut)
    • Vorteile: beeindruckt mit edlem Design
    • Nachteile: Akku schnell leer
    • Geeignet für: SMS, alltäglichen Gebrauch, überall, telefonieren, Musikhören
    • Ich bin: erfahren

    ich habe das htc mozart jetzt seit ein paar wochen und es gab noch keine probleme die fotos der kamera reichen mir auch völlig. Das einigste was ich noch besser machen würde ist , das auf dem marketplace mehr apps zu verfügung stehen an sonsten top handy!!

    Antworten

  • Smartphone mit tollen Verbesserungen und gravierenden Fehlern.

    von Markus8016
    (Ausreichend)
    • Vorteile: ausgezeichnete Fotos, günstig, kein lästiges Synchronisieren über USB mehr nötig
    • Nachteile: Akku schnell leer, Ein-/Aus-Button lässt sich nicht sperren, deshalb schaltet sich das HTC 7 Mozart oft versehentlich aus, wenig Apps
    • Ich bin: erfahren

    Zuerst möchte ich mit den Vorteilen beginnen. Das HTC 7 Mozart ist sehr günstig (ca. 200 EUR, neu) im Internet zu erhalten. Ich habe mein drei Jahre altes Iphone verkauft und konnte mir für das Geld dann ein neues HTC 7 Mozart kaufen. Das HTC 7 Mozart sieht sehr hochwertig aus und ist bisher noch nie abgestürzt. Ein enormer Vorteil ist die Synchronisation von Outlook via Gmail über das Internet (ich benutze die Software gSyncit dazu). Somit wird jede Änderung der Kontakte oder Notizen zwischen Outlook und meinem HTC 7 Mozart ohne lästiges Verbinden des Smartphones mit dem Computer automatisch synchronisiert. Dies ist echt ein Traum. Das verbinden des Smartphones über ein USB-Kabel mit dem PC zur Synchronisation von Kontakten oder Notizen gehört damit der Vergangenheit an.

    Ein gravierender Nachteil ist die Software, die leider nur extrem wenige Einstellungen zulässt. Zum Beispiel wird der Ein-/Aus-Knopf durch die Tastensperre nicht gesperrt. Dies führt dazu, dass das HTC 7 sich ausschaltet, sobald etwas mehrere Sekunden gegen den Ein-/Aus-Knopf drückt, obwohl die Tastensperre aktiviert ist. Dies passiert mir derzeit ca. 1x am Tag und ein Sperren des Ein-/Aus-Buttons über die Software ist nicht möglich. Dies ist in meinen Augen das Hauptproblem der HTC 7 Mozart, denn was nutzt einem ein Smartphone, das sich ständig unbemerkt abschaltet.
    Ein weiteres Manko ist, dass man die Vibrationen für Anrufe nicht konfigurieren kann. Oftmals bemerke ich Anrufe nicht, da die Vibration zu gering und zu kurz ist.
    Außerdem ist der mitgelieferte Akku sehr schwach und Windows Phone 7 bietet nur wenig Apps, dies wird sich jedoch hoffentlich in nächster Zeit ändern.

    In meinen Augen sind alle Fehler des HTC 7 Mozart verschmerzbar, bis auf die falsche Programmierung des Ein-Aus-Knopfes. Ein Smartphone, das sich ständig ausschaltet nutzt einem leider nichts. Aus diesem Grund habe ich mein HTC 7 Mozart gestern wieder verkauft.

    Antworten

Eigene Meinung verfassen

Einschätzung unserer Autoren

Mozart

Windows-Smartphone mit 8-MP-Kamera

Der taiwanische Smartphone-Hersteller HTC hat sein Start-Portfolio an Geräten mit dem neuen Betriebssystem Windows Phone 7 bekannt gegeben. Darunter befindet sich mit dem HTC 7 Mozart auch ein Smartphone, welches bereits im Juni 2010 in einer Werbeanzeige des australischen Mobilfunkanbieters Telstra aufgetaucht war. Die nur kurze Zeit später bekannt gewordenen Ausstattungsmerkmale haben sich dabei bestätigt: Das Mozart wird tatsächlich eine integrierte 8-Megapixel-Kamera bieten.

Damit setzt sich das Smartphone deutlich von den beiden anderen Geräten HD7 und 7 Trophy ab. Diese verfügen jeweils nur über eine 5-Megapixel-Kamera mit LED-Blitzlicht, das HTC 7 Mozart bietet sogar einen echten Xenon-Blitz. Wie die beiden Geschwistermodelle kann auch das Mozart HD-Videos mit 720p aufnehmen. Für genügend Leistung sorgt in dem Handy ein 1 GHz schneller Prozessor, der um 640 Megabyte RAM ergänzt wird. Ferner sind ein 3,7 Zoll großer Touchscreen mit 480 x 800 Pixeln Auflösung, HSPA, WLAN nach 802.11 b/g und n, A-GPS, ein digitaler Kompass und Bluetooth 2.1 Teil des Ausstattungspaketes. Ergänzt wird dies um die Klangverbesserungstechnologien Dolby Mobile und SRS WOW HD.

Das HTC 7 Mozart ist also so etwas wie das Multimedia-Handy unter den bislang vorgestellten Windows-Smartphones der neuesten Generation. So verwundert auch nicht der üppige interne Speicher von 16 Gigabyte des zunächst exklusiv bei T-Mobile angebotenen Handys. Der Preis ohne Vertrag beträgt 509 Euro. Vorsicht übrigens vor Schnäppchen im Internet: Im Ausland wird das Gerät auch mit 8 Gigabyte Speicher verkauft werden.

Mozart

Umfangreiche Ausstattungsliste aufgetaucht

Das HTC Mozart war ganz offensichtlich kein Fake, wie bereits einige Beobachter angesichts der fragwürdigen Werbeanzeige des australischen Mobilfunkanbieters Telstra gemutmaßt haben. Dies beweist nun ein YouTube-Video des Online-Magazins „WMPoweruser“, welches das HTC Mozart präsentiert und einige kurze Einblicke in die Benutzeroberfläche des dem Desire sehr ähnlich sehenden Mobiltelefons erlaubt. Darüber hinaus nennt das Magazin eine umfangreiche Ausstattungsliste des HTC Mozart.

Demnach werde es sich tatsächlich um ein Smartphone mit Windows Phone 7 als Betriebssystem handeln, das zudem ein sehr ansprechendes Innenleben vorweisen könne. Dazu gehörten ein 1 GHz starker Prozessor und 576 Megabyte RAM-Speicher sowie eine 8-Megapixel-Kamera mit einem echten Xenon-Blitz. Bedient werde das Smartphone über einen 3,7 Zoll großen Super-LCD-Touchscreen mit WVGA-Auflösung, Datentransfers könnten via HSPA erfolgen. Als interner Speicher stünden 8 Gigabyte zur Verfügung, der Akku stelle 1.300 mAh Nennladung bereit.

Wann und zu welchem Preis das HTC Mozart erhältlich sein wird, ist dagegen noch unbekannt. Angesichts der starken Ausstattung dürfte der Preis aber leicht über demjenigen des vergleichbaren Androidmodells HTC Desire liegen (das allerdings eine schwächere Kamera besitzt und für 450 Euro auf Amazon erhältlich ist).

Mozart

Das erste Handy mit Windows Phone 7?

Im Forum der bekannten Tüftlergemeinschaft XDA Devolpers ist eine Werbeanzeige des australischen Mobilfunkanbieters Telstra aufgetaucht, die angeblich ein neues HTC-Smartphone zeigen soll. Das entsprechende Mobiltelefon wird dort als HTC Mozart bezeichnet und sieht dem HTC Desire stark ähnlich. Die dargestellte Oberfläche zeigt aber Windows Phone 7, erscheinen soll das Handy im Oktober 2010. Damit wäre das HTC Mozart vermutlich das erste Handy mit dem neuen Windows-Betriebssystem am Markt.

Aufgrund einiger fragwürdiger Details der besagten Werbeanzeige äußern aber viele Online-Magazine Vorbehalte gegen den Wahrheitsgehalt dieser Meldung. Denn zum einen hat es nicht die benötigten Tasten, welche Microsoft für Handys mit Windows Phone 7 vorschreibt, zum anderen ist links vom Windows-Phone-7-Bildschirm noch der Android-Startbildschirm zu erkennen. Nicht wenige Berichterstattende halten das Ganze daher für einen schlechten Scherz.

Doch ganz so einfach sollte man das HTC Mozart nicht abtun. Viel wahrscheinlicher als ein simples Fake ist die Möglichkeit, dass Telstra das Handy zwar schon durch seine Verkäufer bewerben lassen möchte, aber derzeit noch gar nicht über ein echtes Bild des Gerätes verfügt. Daher hat der für die Anzeige verantwortliche Grafiker wohl einfach ein HTC Desire genommen und etwas mit Photoshop herumgespielt. Es liegt durchaus nahe, dass HTC einen Windows-Abkömmling seines derzeit besten Android-Handys (490 Euro auf Amazon) auf den Markt bringt.

Passende Bestenlisten

Datenblatt zu HTC Mozart

EDGE vorhanden
Farbe Schwarz
GPRS vorhanden
HSUPA vorhanden
Kompatible Speicherkarten Unspecified
Nachrichtenformate MMS
UMTS vorhanden
Weitere Funktionen
  • Bluetooth
  • USB-Schnittstelle
  • 3,5 mm Klinkenanschluss
Display
Displaygröße 3,7"
Kamera
Hauptkamera
Auflösung Hauptkamera 8 MP
Hardware & Betriebssystem
Ausgeliefert mit Version Windows Phone 7
Speicher
Interner Speicher 0,56 GB
Prozessor
Prozessor-Leistung 1 GHz
Verbindungen
Bluetooth vorhanden
WLAN vorhanden
GPS vorhanden
HSPA vorhanden
Akku
Akkukapazität 1300 mAh
Abmessungen & Gewicht
Bauform Barren-Handy
Gewicht 130 g
Ausstattung
Bedienung Touchscreen
Kamera vorhanden
MP3-Player vorhanden
Radio vorhanden
Auch zu finden unter folgenden Modellnummern: 99HLU035-00

Weiterführende Informationen zum Thema HTC Mozart können Sie direkt beim Hersteller unter htc.com finden.

Weitere Tests & Produktwissen