HTC Buffy Test

(Touchscreen-Handy)
Vergleichen
Merken
HTC Buffy
Produktdaten:
  • Ausgeliefert mit Version: : Android 4
  • Bedienung: Touchscreen
Erste Meinung schreiben
Die besten Touchscreen Handys
Samsung Galaxy S8+ ...
Alle Touchscreen Handys anzeigen

Einschätzung unserer Autoren

Buffy

Kommt jetzt das „echte“ Facebook-Handy?

Das Facebook-Handy geistert immer wieder einmal durch die Medien. Doch bislang hat sich „das“ Facebook-Handy immer wieder nur als ein auf Facebook ausgerichtetes Gerät der Handy-Hersteller selbst herausgestellt, so beim HTC ChaCha, dem Motorola Motokey Social oder dem Vodafone 555 Blue. Doch Facebook hat bei diesen Projekten stets nur assistiert, ein komplett eigenes Gerät aber stets verneint. Doch das muss nichts heißen: Auch das iPhone wurde anfangs von Apple geleugnet, das Fire-Tablet von Amazon.

Nun scheint es so, als sei im Hause Facebook eine endgültige Entscheidung gefallen – für ein „echtes“ Facebook-Handy. So berichtet es der Branchendienst „All Things Digital“ und bezieht sich dabei auf interne Quellen des Unternehmens. Tatsächlich soll das Projekt aber noch nicht sehr weit gediehen sein, vielmehr habe sich Facebook erst einmal nur auf den Hardware-Lieferanten festgelegt. So seien bislang HTC und Samsung im Rennen gewesen, nun sei die Entscheidung zugunsten von HTC gefallen. Das Handy werde unter dem Projektnamen Buffy entwickelt und werde wohl frühestens spät im nächsten Jahr erhältlich sein, da noch viel Entwicklungsarbeit ausstehe. „Unwired View“ mutmaßt auf Basis dieser Informationen sogar einen Termin, der mehr als ein Jahr in der Zukunft liege. Projektleiter sei Facebook-CTO Bret Taylor.

Bliebe die Frage, warum Facebook überhaupt noch ein eigenes Handy entwickeln möchte? Schließlich gibt es wie erwähnt mittlerweile zahlreiche auf Facebook-Anwendungen spezialisierte Mobiltelefone zu kaufen, die sogar teilweise eigene Tasten für den Direktzugriff auf Facebook bieten. Das wird von All Things Digital und anderen Branchendiensten vage beantwortet. Zum einen wolle das Unternehmen die perfekte Performance ermöglichen und die Facebook-Dienste so tief ins Android-Betriebssystem integrieren wie bei keinem anderen bisherigen Versuch. Ferner könne Facebook nicht abseits stehen, wenn alle anderen großen Unternehmen auf die mobile Strategie setzten. Eigene Hardware gebe der Marke Facebook eine stärkere Werbewirkung.

Nicht zuletzt dürfte Facebook aber wurmen, dass der große Konkurrent Google mit Handys wie der Nexus-Modellreihe (nach Anfangsschwierigkeiten) einen solchen Erfolg hat und somit für Nutzer sozialer Netzwerke präsenter wird als Facebook. Man darf also gespannt sein, wie sich das Projekt im kommenden Jahr entwickelt.

Autor: Janko

zu HTC Buffy