• ohne Endnote

  • 0  Tests

    0  Meinungen

keine Tests
Testalarm
keine Meinungen
Meinung verfassen
Aktuelle Info wird geladen...
Bau­art: All-​in-​One
Sys­tem­kom­po­nen­ten: Intel-​CPU
Mehr Daten zum Produkt

Einschätzung unserer Autoren

Hewlett-Packard Pro 3520

Solide Hard­ware, mäßige Anschluss­leiste

Unter der Bezeichnung Pro 3520 führt Hewlett-Packard einen relativ neuen All-in-One-PC im Sortiment – allerdings macht die Ausstattung einen etwas ambivalenten Eindruck: Während etwa die Hardware als solide durchgeht, wurde im Anschlussbereich der Rotstift angesetzt.

Keine Videoschnittstellen

Schade ist vor allem, dass laut Datenblatt weder Videoein- noch Videoausgänge zur Ausstattung gehören. Ein klarer Schwachpunkt, schließlich bleiben wichtige Nutzungsoptionen dadurch außen vor. So kann man zum Beispiel keinen Blu-ray-Player anschließen, gleichzeitig ist es nicht möglich, das Bild etwa auf einen Fernseher zu beamen. Immerhin: Der weitere Schnittstellenbereich deckt die üblichen Basics ab. Für Speicherkarten etwa gibt es einen Leseschacht, für Peripheriegeräte vier USB 2.0- und zwei flotte USB 3.0-Buchsen, zudem sind Slots für Kopfhörer und Mikrofon, ein Audioausgang und natürlich LAN und WLAN an Bord. Rein äußerlich indes bringt es der PC auf eine Bautiefe von stattlichen zehn Zentimetern – allerdings inklusive Standfuß.

Durchaus leistungsfähig

Die Hardware wiederum erweist sich als potent, zumindest wenn man die Grafik ausklammert. Für die Rechenleistung etwa sorgen vier GByte RAM und ein Intel Core i3-3240 mit 3,4 GHz Taktrate, der – abgesehen vom Highendbereich – in fast allen Lebenslagen eine gute Figur abgeben sollte. Die Festplatte wiederum bietet Platz für 500 GByte, abgerundet indes wird das Ganze von der im Prozessor integrierten Onboard-Grafik. Wichtig dabei: Für aktuellere Spiele ist Letztere zu schwach. Ansonsten gibt es noch einen DVD-Brenner sowie das 20 Zoll große Display, das allerdings nur mit 1.600 x 900 Bildpunkten auflöst. Bedient wird der Rechner per Maus und Tastatur, wobei beide Gadgets nur per Kabel mit dem PC kommunizieren.

Im HP-Onlinehandel ist der Pro 3520 derzeit nur in der vorliegenden Version zu haben. Der Preis: Etwas überzogene 690 EUR. Vor allem die ein oder andere Videoschnittstelle wäre dafür schön gewesen, zudem hätte der Hersteller bei der Auflösung eine Schippe draufpacken können. Unterm Strich also ein etwas durchwachsenes Angebot.

Datenblatt zu HP Pro 3520

Schnittstellen Rückseite 2 x USB 3.0, 4 x USB 2.0, Kartenleser, Audio-Out, LAN, Kopfhörer, Mikrofon
Geräteklasse
Bauart All-in-One
Hardware & Betriebssystem
System PC
Systemkomponenten Intel-CPU
Optische Laufwerke DVD-Brenner
Displaygröße 20 Zoll

Weitere Tests und Produktwissen

Tests zu ähnlichen Produkten: