• ohne Endnote

  • 0  Tests

    0  Meinungen

keine Tests
Testalarm
keine Meinungen
Meinung verfassen
Aktuelle Info wird geladen...
Bau­art: All-​in-​One
Mehr Daten zum Produkt

Varianten von Omni 27

  • Omni 27-1010ef Omni 27-1010ef
  • Omni 27-1140eg Omni 27-1140eg
  • Omni 27-1000eg Omni 27-1000eg

Einschätzung unserer Autoren

Omni 27-1140eg

All-​in-​One-​PC für geho­bene Ansprü­che

Der neue Omni 27-1140eg von Hewlett-Packard hat ein Full-HD-Panel im Gepäck, verfügt über einen erstklassigen Prozessor und bietet zudem eine gute Anschlussleiste. Kurzum: Ein All-in-One-Rechner für Nutzer mit gehobenen Ansprüchen.

Teil der Anschlussleiste ist zum Beispiel ein HDMI-Eingang, über den sich die Bildsignale von externen Medienquellen auf das Display übertragen lassen. Bei einem All-in-One-PC gehört das nicht gerade zum Standard. Ansonsten darf man sich über eine Option für den Anschluss eines IR-Blasters, einen 6-in-1-Kartenleser, die üblichen Audiobuchsen, einen Subwooferausgang und sechs USB-Ports freuen. Von Letzteren unterstützen dabei zwei den 3.0-Standard, über den sich flotte Datentransfers realisieren lassen.

Das Panel wiederum löst mit guten 1.920 x 1.080 Pixeln auf, allerdings darf man das auch erwarten – nicht zuletzt aus zwei Gründen. Erstens misst die Bildfläche stattliche 27 Zoll. Und zweitens sitzen Nutzer in aller Regel relativ dicht vor einem PC. Schade dafür: Es handelt sich nicht um einen Touchscreen, jedenfalls ist in den Presseinfos keine Rede davon. Zu Präsentationszwecken – etwa auf einer Messe – ist der Rechner demnach kaum geeignet. Immerhin gehört im Gegenzug eine DVB-T-Karte zum Lieferumfang, zudem hat HP ein Blu-ray-Laufwerk verbaut.

Rein technisch wiederum arbeiten in dem Rechner eine flotte zwei TByte-Festplatte (7.200 U/min), acht GByte RAM und ein Intel Core i7-3770S, der mit seinen vier Kernen und der hohen Taktfrequenz (bis 3,9 GHz) ein tadelloses Leistungsniveau bietet. Das heißt: Selbst harte Jobs sind kein Problem, etwas das Schneiden von Videos oder die Verschlüsselung ganzer Datenträger. Zwar kann die verbaute Grafik – eine Nvidia GeForce GT 630M – hier nicht mithalten, das ein oder andere PC-Game sollte jedoch trotzdem drin sein.

Alles in allem klingt die Ausstattung des Omni 27-1140eg vielversprechend – wenngleich die fehlende Touchscreen-Oberfläche manchen Nutzern ein Dorn im Auge sein könnte. Wer dennoch Interesse hat, muss im HP Online-Shop derzeit rund 1.500 EUR auf den Tisch legen.

Weitere Einschätzung
Omni 27-1000eg

Flot­ter All-​in-​One-​PC

All-in-One-PCs glänzen selten mit flottem Arbeitstempo. Eine Ausnahme dieser Regel: der Omni 27-1000eg von HP. Hier darf man sich auf einen Prozessor aus dem Hause Intel freuen, der in fast allen Lebenslagen eine gute Figur abgibt.

Konkret handelt es sich um einen Core i3-2120. er hat zwei Rechenkerne im Gepäck, taktet mit 3,3 GHz taktet und liefert selbst für viele härtere Jobs die nötige Power. So können Nutzer zum Beispiel Daten bearbeiten oder in andere Formate umwandeln, ohne dass die Geduld über die Maßen strapaziert wird. Unterstützung hierfür liefern vier GByte RAM, zudem darf man sich auf eine AMD Radeon HD 7450A mit einem eigenem Videospeicher freuen (1 GByte). Zur Datensicherung gibt es schließlich noch eine Festplatte, die nicht nur auffallend groß ist (1 TByte), sondern auch mit flotten Zugriffszeiten (7.200 U/min) Interesse weckt.

Das Panel wiederum löst mit 1.920 x 1.080 Pixeln auf (Full-HD), für eine 27 Zoll große Bildfläche ist das jedoch auch das Mindeste, was man erwarten kann. Gespart hat HP leider bei den Schnittstellen. Zwar gibt es die üblichen Audioanschlüsse, einen Subwoofer-Ausgang, einen 6-in-1-Kartenleser und sechs USB-Buchsen, von denen zwei den 3.0-Standard für flotte Datentransfers unterstützen. Allerdings sucht man dafür vergebens nach einem Videoeingang. Es lassen sich also keine externen Bildquellen anschließen. Ausgeliefert wird der Rechner samt Maus und Tastatur, die laut Presseinfo kabellos mit dem Rechner kommunizieren.

Was bleibt als Fazit? Der Omni 27-1000eg hat einen ungewöhnlich flotten Prozessor im Gepäck, sieht gut aus und bietet ein vielversprechendes Panel, allerdings dürfte der fehlende Videoeingang manchen Nutzern ein Dorn im Auge sein. Wer dennoch Interesse hat, findet den All-in-One-PC derzeit bei verschiedenen Online-Shops für rund 1.050 EUR.

Datenblatt zu HP Omni 27

Geräteklasse
Bauart All-in-One
Hardware & Betriebssystem
System PC
Ausstattungsmerkmale Kartenleser
Displaygröße 27 Zoll

Weitere Tests und Produktwissen

Tests zu ähnlichen Produkten: