Befriedigend (2,6)
12 Tests
Gut (2,1)
32 Meinungen
Aktuelle Info wird geladen...
Dis­play­größe: 10,1"
Dis­pla­yauf­lö­sung: 1024 x 600 (16:9 / WSVGA)
Arbeitsspei­cher (RAM): 1 GB
Mehr Daten zum Produkt

Varianten von Mini 210

  • Mini 210-1019eg Mini 210-1019eg
  • Mini 210-2000sg Mini 210-2000sg
  • Mini 210-4130sg Mini 210-4130sg
  • Mini 210-4122ef Mini 210-4122ef
  • Mini 210-3025sa Mini 210-3025sa
  • Mini 210-1021eg Mini 210-1021eg
  • Mini 210-3050 Mini 210-3050
  • Mini 210-3000sa Mini 210-3000sa
  • Mini 210-3002sa Mini 210-3002sa
  • Mini 210-2040ef Mini 210-2040ef
  • Mini 210-2003sa Mini 210-2003sa
  • Mini 210-1018eg Mini 210-1018eg
  • Mini 210-1002sa Mini 210-1002sa
  • Mini 210-1012ea Mini 210-1012ea
  • Mini 210-1011ea Mini 210-1011ea
  • Mini 210-1020eg Mini 210-1020eg
  • Mehr...

HP Mini 210 im Test der Fachmagazine

  • „befriedigend“ (2,91)

    Preis/Leistung: „günstig“, „Energieverbrauch: gut“

    Platz 6 von 8
    Getestet wurde: Mini 210-2000sg

    „Plus: längste Akku-Laufzeit im Test; sehr leises Betriebsgeräusch.
    Minus: stark spiegelnder Bildschirm.“

  • „gut“ (62%)

    Platz 4 von 8
    Getestet wurde: Mini 210-1021eg

    „Relativ preisgünstiges Gerät. Geringe Helligkeit des Displays. Ausführliches Handbuch als PDF-Datei auf dem Netbook gespeichert. Mit Kartenleser, auch für xD-Karten und Memory Stick. Multitouchpad.“

  • „gut“ (2,4)

    Platz 5 von 9
    Getestet wurde: Mini 210-1021eg

    „Günstiges Netbook mit wenig hellem Display. Audführliches Handbuch ist als PDF-Datei auf dem Netbook gespeichert. Mit Kartenleser auch für XD und Memory-Stick. Multitouchpad.“

  • „ausreichend“ (3,94)

    Preis/Leistung: „günstig“

    Platz 10 von 10
    Getestet wurde: Mini 210-1019eg

    Mobilität (30%): 3,60;
    Bildschirm (18%): 4,49;
    Ausstattung (17%): 4,33;
    Tastatur (15%): 2,82;
    Geschwindigkeit (10%): 5,27;
    Betriebsgeräusch (5%): 4,11;
    Service (5%): 3,32.

  • ohne Endnote

    9 Produkte im Test
    Getestet wurde: Mini 210-1019eg

    „... Die Plexiglasscheibe vor dem Panel sieht zwar schick aus, sorgt aber außer für durchgehende Spiegelungen auf Display und Rahmen für ein leicht grisseliges Bild - das stört vor allem bei einfarbigen Flächen. ...“

    • Erschienen: März 2010
    • Details zum Test

    „befriedigend“ (374 von 500 Punkten)

    Getestet wurde: Mini 210-1018eg

    Ausdauer: „überragend“ (123 von 125 Punkten);
    Ausstattung: „ausreichend“ (76 von 125 Punkten);
    Handhabung: „gut“ (98 von 125 Punkten);
    Leistung: „ausreichend“ (77 von 125 Punkten).

  • „gut“ (84,8%)

    Platz 6 von 6
    Getestet wurde: Mini 210-2000sg

    „Das HP Mini wiegt viel, bringt aber gut Leistungen. Wer viel schreibt, wird sich an der Tastatur stören, ansonsten passt sich das Gerät dank flexiblem Display wechselnden Lichtverhältnissen gut an.“

    • Erschienen: November 2010
    • Details zum Test

    „befriedigend“ (3,48)

    Preis/Leistung: „preiswert“

    Getestet wurde: Mini 210-2000sg

    „Das ansehnliche Gehäuse und die lange Akkulaufzeit heben das HP Mini 210-2000sg aus dem Netbook-Mittelmaß heraus. Weiterer Pluspunkt ist die sehr angenehme Tastatur. Zur Spitzenklasse fehlt aber ein entspiegelter und hellerer Bildschirm sowie Bluetooth.“

    • Erschienen: April 2010
    • Details zum Test

    „gut“ (86%)

    Getestet wurde: Mini 210-1021eg

    „... Der HP Mini 210 ist ideal für Leute, die einfach Zuhause im Bett, in der Küche oder auf dem Sofa ein wenig im Web surfen, Chatten oder ihre E-Mails checken. Echte Mobilitäts-Fans sollten sich aber lieber für ein Netbook mit hellerer und matter Displayanzeige entscheiden.“

  • ohne Endnote

    4 Produkte im Test
    Getestet wurde: Mini 210-1019eg

    „Besitzt eine etwas schnellere Festplatte als die anderen Netbooks im Test.“

  • „befriedigend“ (2,6)

    Preis/Leistung: „gut“, „Preistipp“

    Platz 1 von 8
    Getestet wurde: Mini 210-1019eg

    „Hält lange durch, arbeitet sehr leise und überzeugt durch den günstigen Preis.“

    • Erschienen: Februar 2010
    • Details zum Test

    „gut“ (2,48)

    Preis/Leistung: „günstig“

    Getestet wurde: Mini 210-1019eg

    „Das HP Mini 210 überzeugt mit einer guten Akkulaufzeit. Außerdem sieht es besser aus als die meisten Netbooks - und ist mit 300 Euro außerdem sehr günstig. Ein uneingeschränkter Kauftipp ist es aber nicht: Dafür müssten Display und Tastatur besser sowie der Lüfter leiser sein.“

Angebote zu ähnlichen Produkten

  • Alcatel Plus 10 25,65 cm (10,1 Zoll) Windows 10 Tablet LTE 32 GB weiß NEU OVP

Kundenmeinungen (32) zu HP Mini 210

3,9 Sterne

32 Meinungen in 1 Quelle

5 Sterne
13 (41%)
4 Sterne
11 (34%)
3 Sterne
4 (12%)
2 Sterne
13 (41%)
1 Stern
4 (12%)

3,9 Sterne

32 Meinungen bei Amazon.de lesen

Bisher keine Bewertungen

Helfen Sie anderen bei der Kaufentscheidung.
Erste Meinung verfassen

Eigene Meinung verfassen

Einschätzung unserer Autoren

Mini 210-4130sg

Net­book mit neuer Intel Atom-​CPU

Netbooks sind in aller Regel nicht besonders leistungsfähig, vor allem im Grafikbereich. Beim Mini 210-4130sg von HP könnte das anders sein. Der Grund: Mit an Bord ist eine relativ neue CPU aus dem Haue Intel, die auch Youtube-Videos flüssig wiedergeben soll.

Mehr Grafikleistung, weniger Stromverbrauch

Konkret handelt es sich beim Prozessor um einen N2600, der zwar weiterhin nur mit den üblichen Netbook-Jobs (Briefe schreiben, Surfen etc.) zurechtkommt, verglichen mit den älteren Atom-Chips jedoch zwei Vorteile bietet. Zum einen ist die Onboard-Grafik – sie trägt den Namen GMA 3600 – etwas leistungsfähiger. Und zum anderen verbraucht er weniger Strom (3,5 Watt). In puncto Akkulaufzeit darf man also erwartungsfroh sein. Ansonsten bietet die Hardware noch eine 320 GByte schluckende Festplatte, zudem sind ein GByte RAM an Bord. Der Arbeitsspeicher lässt sich dabei jedoch leider erweitern.

Spiegelndes Panel, stattliches Gewicht

Etwas schade ist auch die Konfiguration des 10,1 Zoll -Panels. So hat HP die Oberfläche nicht entspiegelt, unter freiem Himmel muss man also mit störenden Reflexionen leben. Zwar versuchen manche Hersteller, dieses Problem mit einem hohen Helligkeitswert zu kompensieren. Allerdings sind diesbezüglich keine genaueren Werte bekannt. Ansonsten sticht vor allem das mit 1.380 Gramm recht stattliche Gewicht hervor. Zum Vergleich: Mittlerweile gibt es sogar Ultrabooks der 13,3 Zoll-Klasse, die leichter sind. Abgerundet wird die Ausstattung schließlich von WLAN, Bluetooth und einigen Schnittstellen, darunter ein analoger VGA-Port und drei USB 2.0-Buchsen.

Alles in allem ist der neue Prozessor sicher ein Gewinn, allerdings hätte HP durchaus einen digitalen HDMI-Ausgang verbauen können – vor allem angesichts der Konditionen: Im Internet etwa muss man für das Mini 210-4130sg derzeit immerhin 340 EUR auf den Tisch legen.

Mini 210-3050

Mat­tes Dis­play, schickes Design

Der HP Mini 210-3050 kann in zweifacher Hinsicht überzeugen. Zum einen macht das Netbook in optischer Hinsicht richtig was her. Und zum anderen hat der Hersteller das 10,1 Zoll große Panel glücklicherweise mit einer entspiegelten Oberfläche ausgestattet.

Ungünstige oder permanent wechselnde Lichtverhältnisse, wie sie beispielsweise häufig während einer Zugfahrt oder im Hörsaal auftreten, sind demnach kein Problem. Eines sollte man jedoch bedenken: Mit einem Gewicht von 1.390 Gramm gehört der Mini nicht gerade zu den leichtesten Vertretern unter den Netbooks. Zweifellos gute Arbeit muss den Produktdesignern attestiert werden. Zugegeben, manche Verbraucher können mit dem typischen HP-Style wenig anfangen, doch zumindest auf den Autor dieser Zeilen macht das Ganze einen durchweg gelungenen Eindruck. Das Netbook wirkt elegant, kompakt und stabil, zudem sorgt die matte Gehäuseoberfläche dafür, dass lästige Fingerabdrücke keine Chance haben.

Auf technischer Ebene stehen eine 320 GByte große Festplatte, ein GByte RAM und ein Intel Atom N570. Der Prozessor ist dabei mit zwei Kernen ausgestattet, die jeweils mit 1,66 GHz arbeiten. Für die üblichen Netbook-Anwendungen (Office, Internet) reicht das sicher aus, für datenintensivere Jobs benötigt die CPU jedoch zwangsläufig viel Zeit. Positiv ist im Gegenzug der geringe Stromverbrauch (8,5 Watt). Zwar wurde die beworbene Akkulaufzeit (10,5 Stunden) von den Fachmagazinen bisher noch nicht überprüft, allerdings zeigt sich die Netz-Community in dieser Hinsicht durchaus zufrieden. Die üblichen Schnittstellen (VGA, Kartenleser, 3 mal USB 2.0) und ein integriertes WLAN-Modul runden die Ausstattung schließlich ab.

Auf technischer Ebene bietet der HP Mini 210-3050 die bekannten Netbook-Standards. Dafür sind das gelungene Design und der matte Bildschirm zwei echte Pluspunkte. Bei Amazon findet man das Netbook derzeit für vertretbare 280 Euro.

Mini 210-2000sg

Geho­be­ner Durch­schnitt für unter­wegs

Der Netbook-Bereich bietet wenig Raum für Exklusivität. Folglich legen Hersteller ihr Augenmerk vornehmlich auf Optik, Funktionalität und Mobilität. Mit dem Mini 210 weckt HP Neugierde durch interessantes Design und hervorragende Akkulaufzeiten.

Der stromsparende Einkerner Intel Atom N455 sorgt für den Betrieb des Netbooks, flankiert durch eine 250 GByte Festplatte sowie 1 GByte DDR3 Arbeitsspeicher. Gewöhnliche Anwendungen im Multimediabereich bewältigt die Intel GMA Onboard-Grafik, Spiele sollte man damit freilich meiden. Abgerundet wird das Paket durch das übliche Windows 7 Starter und auch im Schnittstellenbereich finden sich die Standardkomponenten: 3 USB-2.0 Anschlüsse, 11n WLAN, VGA, Kartenleser, Audioanschluss. Auf Bluetooth und UMTS-Modul muss man allerdings verzichten.

Überzeugend präsentiert sich das Design. Außen schwarz, innen silber, dazu eine Glasscheibe vor dem Display: Das sieht schon ziemlich gut aus. Die Tastatur ist kompakt, leise und besitzt einen ordentlichen Druckpunkt. Ein klares Plus also beim mobilen Surfen und E-Mails schreiben. Größter Gewinn bleibt dennoch die lange Akkulaufzeit. Unter WLAN-Belastung ermittelte PC-Welt.de einen starken Wert von 10 Stunden. Abstriche müssen wie zu erwarten am Bildschirm gemacht werden. Das 10-Zoll-Display hat zwar Stil, sorgt mit seiner starken Spiegelung aber für Probleme unter Sonneneinstrahlung. Zusammen mit dem für einen Mini recht hohen Gewicht (1,46 kg) wird so die eigentlich größte Stärke dieses Netbooks wieder beeinträchtigt: Die Mobilität.

Wer auf Design sowie Akkulaufzeit setzt ist mit dem Mini 210 gut bedient. Der schwache Bildschirm ist zwar betrüblich, aber offenbar nicht zu vermeiden im Netbook-Bereich. Für den günstigen Preis müssen gewisse Abstriche eben in Kauf genommen werden. Bei amazon gibt es das Modell für knapp 360 Euro.

Mini 210-1021eg

Hoch­wer­ti­ger Lang­läu­fer

Mit dem Mini 210-1021EG bietet HP ein Netbook in vier metallischen Farbvarianten an – Rot, Blau, Silber und Schwarz. Und so macht das schicke Netbook mit bis zu 6,5 Stunden permanentem Surfeinsatz im Café einen guten Eindruck, der durch die saubere Verarbeitung und das stabile Gehäuse noch verstärkt wird.

Nicht jeder User ist von den spiegelnden Displays überzeugt, so wie es im HP Mini 210-1021EG als 10,1 Zoll mit 1.024 x 600 Bildpunkten verbaut wurde, aber matte sind kaum zu bekommen. Die Windows 7 Starter Version wird von einem Intel Atom N450 mit einem GByte Arbeitsspeicher angetrieben – 2 GByte wären auch möglich. Die Grafik erzeugt ein Intel GMA 3150 Chip, der sich bis zu 256 MByte vom Arbeitsspeicher abzapfen kann. Eine echte Überraschung ist das 250 GByte große Seagate Laufwerk, das mit 7.200 Umdrehungen arbeitet, aber keinen echten Performance-Gewinn verbuchen kann. Leider bedarf es einiger Tricks, dem Lüfter das ständige Lärmen abzugewöhnen, was aber für die Lebensdauer der Elektronik nicht unbedingt förderlich ist.

Für rund 300 Euro kann mit dem HP Mini 210-1021EG ein elegantes Netbook mit exzellenten Akkulaufzeiten erwerben, das dank guter Verarbeitung eine lange Lebensdauer erreichen kann.

Mini 210-1019eg

Aus­dau­ernd und leicht

HP Mini 210Wer ein Netbook mit einer großen Ausdauer sucht, wird eventuell beim HP Mini 210 fündig. Dieses schafft mit einem 6-Zellen-Akku eine Laufzeit von bis zu 10 Stunden. Unter anderem ist das dem neuen Prozessor Intel Atom N450 zu verdanken, der einen geringeren Stromverbrauch aufweist. Im Übrigen ist das Mini 210, das es auch in einerHD-Version gibt, das erste Netbook von HP, das mit dem Pinetrail-Prozessor arbeitet. Zudem ist das kompakte Netbook, das in der Höhe nur 2,5 Zentimeter misst, mit einem Gewicht von 1100 Gramm angenehm leicht.

Das HP Mini 210 hat einen 10,1 Zoll großen Bildschirm, der in 1024 x 600 Bildpunkten auflöst. Die Festplatte hat eine Kapazität von 250 Gigabyte, der Arbeitsspeicher bietet 1 Gigabyte. Als Betriebssystem ist die Starter Edition von Windows 7 auf dem Netbook. Wie bei sehr vielen der aktuellen Netbooks verbaut auch HP im Mini 210 eine Chiclet-Tastatur. Diese hat 92 Prozent der Größe einer normalen Notebook-Tastatur. Das Touchpad kommt ohne separate Maustasten aus, diese sind im Pad integriert.

Das HP Mini 210 ist bereits erhältlich, die Preise beginnen bei rund 300 Euro.

Aus unserem Magazin

Passende Bestenlisten: Notebooks

Datenblatt zu HP Mini 210

Bit (Betriebssystem) 32 Bit
Hardware Intel-CPU
UMTS fehlt
Notebook-Typ
Einsatzbereich
Business-Notebook fehlt
Gaming-Notebook fehlt
Multimedia-Notebook fehlt
Office-Notebook fehlt
Outdoor-Notebook fehlt
Bauform
Subnotebook fehlt
Ultrabook fehlt
Netbook vorhanden
Display
Displaygröße 10,1"
Displayauflösung 1024 x 600 (16:9 / WSVGA)
Hardwarekomponenten
Prozessor
Prozessor-Kerne 2
Speicher
Arbeitsspeicher (RAM) 1 GB
Konnektivität
WLAN fehlt
LTE fehlt
Bluetooth vorhanden
NFC fehlt
Ausstattung
Betriebssystem Windows 7
Optisches Laufwerk Kein optisches Laufwerk

Weiterführende Informationen zum Thema Hewlett-Packard Mini 210 können Sie direkt beim Hersteller unter hp.com finden.

Weitere Tests und Produktwissen

Tests zu ähnlichen Produkten: