2210i Produktbild
Gut (2,1)
2 Tests
ohne Note
4 Meinungen
Aktuelle Info wird geladen...
Dis­play­größe: 21,5"
Panel­tech­no­lo­gie: TN
Mehr Daten zum Produkt

HP 2210i im Test der Fachmagazine

    • Erschienen: Juli 2010
    • Details zum Test

    „gut“ (2,0)

    „Plus: Gute Leuchtkraft; Spieletauglich.
    Minus: Spiegelndes Display; Hohe Stromaufnahme im Betrieb.“

    • Erschienen: Juli 2010
    • Details zum Test

    Note:2,19

    Preis/Leistung: „gut“

    „Das HP 2210i ist ein gutes LC-Display mit für Spielern guten Leistungsmerkmalen, vor allem Reaktionszeit und Inputlag sind gut bis sehr gut. Die meisten Spieler werden aber sicherlich durch die spiegelnde Oberfläche des Monitors abgeschreckt.“

Testalarm zu HP 2210i

Angebote zu ähnlichen Produkten

  • HP Z27k G3 68,6cm (27") 4K IPS Office-Monitor 16:9 HDMI/DP/USB-C Pivot HV

Kundenmeinungen (4) zu HP 2210i

4,5 Sterne

4 Meinungen in 1 Quelle

5 Sterne
2 (50%)
4 Sterne
2 (50%)
3 Sterne
0 (0%)
2 Sterne
0 (0%)
1 Stern
0 (0%)

4,5 Sterne

4 Meinungen bei Amazon.de lesen

Bisher keine Bewertungen

Helfen Sie anderen bei der Kaufentscheidung.
Erste Meinung verfassen

Eigene Meinung verfassen

Einschätzung unserer Autoren

Hewlett-Packard 2210i

Stil­voll-​schö­ner Moni­tor für Note­books

Seitdem nicht wenige Hersteller ihre Notebooks in ein tiefschwarzes, mit einem Klavierlack-Finish überzogenes Gehäuse einkleiden, steigt auch die Nachfrage nach einem dazu optisch passenden Monitor als Schreibtisch-Display. Es ist mehr als offensichtlich, dass der 2210i in die Kategorie schmucker Notebook-Bildschirm gehört, und auch von Seiten des Herstellers fällt ihm ganz gezielt die Aufgabe zu, die sichtlich vorhandene Nachfrage zu befriedigen.

Da aber Notebooks (und natürlich auch Desktop-PCs) verstärkt als Abspielgeräte für Videos eingesetzt werden, hat HP die technischen Spezifikationen des 2210i auf diese Aufgabe zugeschnitten. Der HP 2210i bietet deswegen eine Full-HD-Auflösung (1.920 x 1.080 Pixel) im Seitenformat von 16:9 – also dem gängigen „Videoformat“, was eine Diagonale von netto 21,5 Zoll ergibt. Allerdings sollte man sich vor einem Kauf im Klaren darüber sein, dass die hohe Auflösung in Kombination mit der Bildschirmdiagonalen eine sehr kleine Darstellung von Symbolen und Schriften bedingt, die einigen Anwendern auf Dauer Schwierigkeiten machten könnte. Die hohe Pixeldichte wiederum garantiert eine detailreiche Darstellung, zum Beispiel bei Fotos(wobei der 2210i selbstredend für eine farbkritische Bildbearbeitung nicht geeignet ist).

An Anschlüssen wiederum stehen VGA und DVI zur Verfügung (die entsprechenden Kabel liegen übrigens bei, was nicht unbedingt bei allen Herstellern selbstverständlich ist). Blu-ray oder PS3-Freunde müssen sich also mit einem HDMI-auf-DVI-Adapter behelfen. Kontrast, Helligkeit sowie Reaktionsgeschwindigkeit sind so proportioniert, dass die meisten Multimedia-Anwendungen den Bildschirm vor keine größeren Probleme stellen dürften. Der 2210i lässt sich außerdem kippen und schwenken, wodurch die typische Blickwinkelschwäche des TN-Panels durch eine Justierung bei Bedarf ausgeglichen werden kann. Wer will, kann den 2210i auch über eine Vesa-Halterung an die Wand hängen – der stabile Standfuß lässt sich problemlos komplett entfernen.

Kurzum: Ausstattung sowie Optik/Design lassen den Preis des 2210i, der mit rund 150 Euro (Amazon) im Mittelfeld angesiedelt ist, als gerechtfertigt erscheinen – von einer attraktiven Restaurant-Begleitung erwartet man ja schließlich auch nicht, dass sie das preiswerteste Menü auf der Speisekarte wählt.

Aus unserem Magazin

Datenblatt zu HP 2210i

Displayeigenschaften
TFT-Monitor vorhanden
Displaygröße 21,5"
Paneltechnologie TNinfo

Weitere Tests und Produktwissen

Tests zu ähnlichen Produkten: