• ohne Endnote **
  • 2 Tests
  • 0 Meinungen
** Hinweis: Es konnte keine Endnote vergeben werden. Mehr erfahren
ohne Note
2 Tests
ohne Note
Meinung verfassen
Typ: Ver­sand-​ / Kauf­haus
Mehr Daten zum Produkt

Home Shopping Europe (HSE) HSE 24 Onlineshop im Test der Fachmagazine

  • „mangelhaft“ (5)

    Platz 3 von 3

    „Deutlich abgeschlagen liegt HSE 24 auf dem letzten Platz. Kein Wunder, schließlich müssen Sie für die überprüften Produkte im Durchschnitt fast 60 % mehr bezahlen als bei den günstigsten Anbietern im Internet. Das ist ‚ungenügend‘! Besonders teuer ist die Speicherkarte ... Hier Zahlen Sie fast 130 % mehr als im Internet. Auch beim Bügeleisen von Beem schlägt HSE 24 ordentlich auf. ...“

  • „ausreichend“ (3,73)

    Platz 2 von 4

    „‘Ich seh shoppen‘ lautet das Motto des Münchner Homeshopping-Senders. Vieles, was Sie auf der Internet-Seite sehen werden, sind allerdings Produkte zu überhöhten Preisen. ...“

Datenblatt zu Home Shopping Europe (HSE) HSE 24 Onlineshop

Typ Versand- / Kaufhaus

Weiterführende Informationen zum Thema Home Shopping Europe (HSE) HSE 24 Onlineshop können Sie direkt beim Hersteller unter hse24.de finden.

Weitere Tests & Produktwissen

Blumenversender

Deutsche Gesellschaft für Verbraucherstudien (DtGV) 2/2014 - sieben roten Rosen gar zwischen 19,99 € und 50,00 €. Allein unter den Gesichtspunkten "Preise und Versandkosten" betrachtet, ist der Discounter Aldi mit seinem Blumen-Service führend Die Zahl der im Sortiment befindlichen Sträuße variiert ebenfalls deutlich. Während einige Anbieter dem Kunden eine breite Auswahl aus bis zu 137 Sträußen ermöglichen, konzentriert sich das Sortiment anderer Versender auf nur 20 Sträuße. …weiterlesen

Per Maus zum Schmaus

Computer - Das Magazin für die Praxis 1/2014 - Keine Schlepperei: Getränkekisten, Melonen, Milch und Katzenstreu - das geht ganz schön ins Gewicht. Nicht nur ältere oder kranke Menschen können gerne auf die Schlepperei verzichten. Die Lieferanten von food.de und rewe-online bringen die Einkäufe auf Wunsch sogar bis in die Küche. Geplantes Einkaufen: Moderne Supermärkte sind Tempel der Verkaufskunst. Tricks wie riesige Einkaufswagen und geschickt platzierte Produkte veranlassen viele Käufer dazu mehr einzukaufen als geplant. …weiterlesen

Günstiger gehts nimmer

Stiftung Warentest 7/2012 - Gut zu Gesicht stünden den Shoppingclubs flexiblere Zahlungsmöglichkeiten. Sie bevorzugen Kreditkarte und den Dienstleister Paypal. Alternativen fehlen oft. Nur limango und zalando-lounge bieten Lastschrift an. Nachnahme oder Rechnung gibt es bei pauldirekt - gegen Aufpreis. Nachbessern sollten die Clubs auch beim Umgang mit den Kundendaten. Sie erfassen mehr Daten als unbedingt nötig und erschweren deren Löschung. Die Datenschutzerklärungen erweisen sich bei genauem Hinsehen als unpräzise. …weiterlesen

Alles muss raus!

Computer Bild 17/2010 - Eine Übersicht der wichtigsten Alternativen finden Sie hier: Elektrogeräte, Handys, Bücher, Filme und mehr n www.amazon.de n www.hitmeister.de Beim Onlineshop-Marktführer Amazon (COMPUTERBILD-Testsieger 25/2009) können Privatleute alle neuen oder gebrauchten Artikel anbieten, die Amazon selbst in seinem Sortiment hat. Das Einstellen der Festpreis-Angebo te kostet nichts; den Preis bestimmt der Verkäufer. Bei erfolgreichem Verkauf wird aber eine Gebühr fällig. …weiterlesen

Shop sucht Anbindung

Business & IT 8/2011 - Deswegen muss in der Schnittstellenkonzeption festgelegt werden, in welcher Struktur ein System welche Daten benötigt, beispielsweise ob das ERP-System eine Aufgliederung nach Artikelposition, Zahlart und Versandart oder nach Artikelposition und Versandart erfordert und die Zahlart nur als Information, nicht als Kostenträger übertragen wird. Je leistungsstärker das ERP-System, desto komplexer wird auch die Prozessdefinition. …weiterlesen

Schnell gekauft

COLOR FOTO 1/2013 - Zahlungsvarianten Die speziell für das Internet entwickelten Bezahldienste werden immer wichtiger. "Sie bieten auf Online-Einkäufe zugeschnittene Lösungen und sowohl für Käufer als auch Verkäufer ein hohes Sicherheitsniveau", so der Präsident des Bundesverbandes der Informationswirtschaft Prof. Dieter Kempf. Der Rechnungskauf ist dennoch weit verbreitet, weil der Kunde die Ware vor der Bezahlung begutachten kann. …weiterlesen

Widerrufsrecht im Online-Handel

PCgo 6/2010 - Ab dem 11. Juni 2010 gilt eine neue Widerrufsbelehrung. Betreiber eines Online-Shops und eBay-Verkäufer werden dann ein vereinheitlichtes 14-tägiges Widerrufsrecht haben.In Zusammenarbeit mit ARAG erklärt die Zeitschrift PCgo (6/2010) das neue Widerrufsrecht für den Online-Handel. …weiterlesen

Teuer-Shopping

Computer - Das Magazin für die Praxis 5/2010 - Wer auf die Versprechen der Teleshopping-Sender hereinfällt, muss das teuer bezahlen! Denn statt billigen Schnäppchen finden Sie hier oft nur teure Ladenhüter. ‚Computer - Das Magazin für die Praxis‘ hat die drei bekanntesten Homeshopping-Anbieter auf ihre Preise getestet - mit einem erschütternden Ergebnis!Testumfeld:Verglichen wurden drei Teleshopping-Anbieter. Ermittelt wurde hierbei der Preis von zehn Haushaltsprodukten im Verhältnis zu dem einer Preissuchmaschine. …weiterlesen