• ohne Endnote
  • 0 Tests
  • 45 Meinungen
keine Tests
Testalarm
ohne Note
45 Meinungen
Aktuelle Info wird geladen...
Typ: Chef­ses­sel
Funk­tio­nen: Wipp­me­cha­nik
Mehr Daten zum Produkt

Einschätzung unserer Autoren

Emperor

Ein Chef­ses­sel für 88 EUR?

Schon bei Kaufreisen um 120 bis 150 EUR gelten Chefsessel als echte Preiskracher, in der Regel blättert man ein Vielfaches für einen optisch vertretbaren Bürodrehstuhl hin. Dem HJH Office Emperor gelingt es sogar, diese Marke noch deutlich zu unterbieten: Rund 88 EUR überweist man derzeit für das Sitzmöbel, das sich optisch angenehm zurückhält und in fast jedes Büroambiente einfügt. Schlicht schwarz und mit Bezug aus Echtleder und Netzstoff sowie mit dem fest mit der Lehne samt Nackenstütze verbundenen Sitzteil ist er durchaus auch ein Bürostuhl, den man sich im Chefzimmer vorstellen könnte. Tatsächlich stellt er die Kunden größtenteils zufrieden, doch für etliche Käufer scheint er eher eine Fehlinvestition zu sein.

Wippmechanik als solche ist komfortabel...

Der Emperor hat durchaus ergonomische Ansätze, wie man sie heute sogar bei den Billigstühlen der Discounter-/Baumarktliga vorfindet und insbesondere dann auch erwarten darf, wenn er unter Bezeichnung „Chefsessel“ firmiert. So findet sich die von vielen Nutzern als komfortabel beurteilte Wippmechanik mit den bekannten Vorzügen des Schaukelstuhleffekts auch beim HJH-Office-Stuhl – allerdings war es das auch schon an nennenswerter Ausstattung. Abgesehen von einer stufenlos per Gaslift verstellbaren Stuhlhöhe findet sich kaum eine Funktion, die die arbeitsbedingt unterschiedlichen Sitzhaltungen (Lesen, Schreiben, Telefonieren) unterstützt und sich an die individuelle Körpergröße anpasst. Zwar sind Sitz- und Rückenteil über die Armlehnen fest verbunden und auch auch die Nackenstütze erinnert an ein typisches Sitzmöbel für Besserverdiener – im Übrigen aber zeigt er sich schlicht und eher volksnah.

... doch die Verarbeitung wirkt etwas halbwertig

Was entsprechend die Eignung des Stuhls für eine vollschichtige Bürotätigkeit anbelangt, urteilen die Nutzer sehr unterschiedlich. Zwar sei die Wippmechanik bequem, der Stuhl lasse sich als Ganzes nach hinten neigen. Doch leider sieht sich enttäsucht, wer ein auch nur durchschnittlich verarbeitetes Sitzmöbel erwartet habe. Kritisiert wird insbesondere die Neigung zum Durchsitzen nach wenigen Monaten des Normalgebrauchs. Sicherlich – von einem Bürostuhl der Sub-100-EUR-Klasse wie hier (bei Amazon rund 88 EUR) dürfe man nicht mehr als nur geringe Ansätze von Ergonomie erwarten - doch was nütze das alles, wenn sich die Streben des Rückenteils durch das dünne Polster durchdrückten? Natürlich ließe sich auch sagen: Wer Kaufpreis, Material und Erscheinung auf sich wirken lässt, dürfte eigentlich nicht derart enttäuscht reagieren.

Kundenmeinungen (45) zu hjh Office Emperor

3,1 Sterne

45 Meinungen in 1 Quelle

5 Sterne
10 (22%)
4 Sterne
9 (20%)
3 Sterne
10 (22%)
2 Sterne
8 (18%)
1 Stern
9 (20%)

3,1 Sterne

45 Meinungen bei Amazon.de lesen

Bisher keine Bewertungen

Helfen Sie anderen bei der Kaufentscheidung.
Erste Meinung verfassen

Eigene Meinung verfassen

Passende Bestenlisten: Bürostühle

Datenblatt zu hjh Office Emperor

Verfügbare Materialien
  • Stoff
  • Leder
Funktionen Wippmechanik
Neigungsverstellbar fehlt
Höhenverstellbar fehlt
Rückenlehne verstellbar fehlt
Technische Daten
Typ Chefsessel
Dynamisches Sitzen
Synchronmechanik fehlt
Asynchronmechanik fehlt
Wippmechanik vorhanden
Geteilte Rückenlehne fehlt
Ergonomie
Sitzhöhenverstellung fehlt
Sitztiefenverstellung fehlt
Kopfstütze fehlt
Muldensitz fehlt

Weitere Tests & Produktwissen

Tests zu ähnlichen Produkten: